VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Mammut Pharma GmbH
Pressemitteilung

Bei Windeldermatitis: Mirfulan® Salbe

Viele Babys sind permanent von der Windeldermatitis betroffen. Gestaute Feuchtigkeit, Wärme und mechanische Reize, wie das Scheuern einer Windel, bieten ein hervorragendes Milieu für die Vermehrung von Keimen.
(PM) Berlin, 24.04.2012 - Im Windelbereich des Babys, der stets durch Urin und Stuhl gereizt wird, entstehen optimale Bedingungen für eine aggressive Mikroflora. Die natürliche Schutzbarriere der zarten Babyhaut wird dadurch stark geschädigt. Diese Veränderungen äußern sich durch Schwellungen, Rötungen und Druckempfindlichkeit an den betroffenen Körperstellen.
Die Säuglinge reagieren auf schmerzhafte Hautirritationen im Gesäßbereich unterschiedlich stark. Manche Babys weinen ununterbrochen und lassen sich ungern auf einen Windelwechsel ein. Andere dagegen empfinden lediglich leichtes Unwohlsein, das sich durch ein unruhiges Verhalten erkennen lässt.

Im Normalfall heilt eine Windeldermatitis bei entsprechender Therapie in ein paar Tagen aus. Folgende Empfehlungen beschleunigen eine erfolgreiche Behandlung der Windeldermatitis:

• Regelmäßiges Windelnwechseln.
• Den geröteten Baby Popo mit lauwarmem Wasser reinigen.
• Die betroffenen Hautpartien anschließend gründlich trocken tupfen.
• Die zarte Baby Haut mit einer Wundsalbe mit dem Wirkstoff Zink und Harnstoff pflegen.

Das Unternehmen Recordati Pharma bietet mit dem Produkt Mirfulan® eine abdeckende-protektive und sekretbindende Behandlung von nicht infizierten, akuten und subakuten Hautschäden, die mit Rötung, Juckreiz und Schmerzen einhergehen (z.B. Windeldermatitis) an. Zinkoxid wirkt hierbei abdeckend-protektiv und sekretbindend.

Die Wund- und Heilsalbe Mirfulan® für den wunden Po des Babys ist in der Apotheke in der 50g und 100g Tube sowie als Spray, welches als traditionelles Arzneimittel zur Unterstützung der Wundheilung dient, erhältlich. Zusätzlich ist Mirfulan® – das mit dem Kullerfisch – für Kinder bis zu 12 Jahren erstattungsfähig.

Mirfulan® Salbe

Anwendungsgebiet: Abdeckende-protektive und sekretbindende Behandlung von nichtinfizierten akuten und subakuten Hautschäden, die mit Rötung, Juckreiz und Schmerzen einhergehen. Zinkoxid wirkt hierbei abdeckend-protektiv und sekretbindend.

Mirfulan* Spray N

Anwendungsgebiet: Traditionell angewendet als mild wirkendes Arzneimittel zur Unterstützung der Wundheilung.

Hinweis: "Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker."
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Recordati Pharma GmbH
Frau Alexandra Bekavac
Eberhard-Finckh-Straße 55
89075 Ulm
+731 -7047-101
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER RECORDATI PHARMA GMBH

Die Recordati Pharma GmbH vertreibt mit rund 180 Mitarbeitern Im Innen- und Außendienst Arzneimittel und Medizinprodukte auf dem deutschen Markt. Schwerpunkt sind Produkte für die Therapie des Bewegungsapparates, chronisch ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Mammut Pharma GmbH
Am Tempelhofer Berg 6
10965 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG