VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Zenke-Privatier, Freiberufler
Pressemitteilung

Stiftungen und Privatiers sollten Kapital möglichst mündelsicher anlegen

Es gibt in Stiftungen oftmals den Konflikt, zwischen Kapitalvermehrung, Risiko und einem sicheren Kapitalerhalt. Zenke-Privatier löst diese Problemstellung souverän.
(PM) Münster/Potsdam, 16.01.2015 - Um Kapital in Krisenjahren auch für die Zweckverwirklichung sicher erhalten zu können, muss in 2015 sicherlich umgedacht werden. Sparsamkeit, Mindestmaß an Kosten und Wirtschaftlichkeit, sowie Sicherheit und Ordnungsmäßigkeit sind Grundsätze für deutsches Stiftungskapital. Dies ist mit dem jetzigen Kapitalmarkt wohl kaum zu erreichen, denn dieser ist starken Schwankungen unterworfen, die in Krisenjahren auch Kapitalanlagen der Stiftungen nachweislich jahrelang ins Minus rutschen lassen. Wir beobachten: „Der Spannungsmix aus billigem Geld und zahlreichen großen Problemen wird auch 2015 die Märkte bestimmen. Dramatische Korrekturen sind dann jederzeit möglich“, so „Mr. Dax“ Dirk Müller in einem Interview zu Benjamin Summa Unternehmenssprecher der pro aurum KG in Finanzen.net. „Starke, plötzliche Kurseinbrüche bei Aktien und Fonds gibt es in Staatskrisenzeiten damit immer wieder zu beobachten. Dagegen sei sich gut abzusichern,“ warnt Tim Zenke, Gründer von Zenke-Privatier in Münster, vorsorglich.

Genossenschaft macht Stiftungskapital sicherer

Da Stiftungen meist langfristig anlegen, können zwischenzeitlich über Jahre die Ziele von Geldvermehrung und Kapitalerhalt mit Aktien nicht erreicht werden. Auch hohe Gebühren stören oft eine positive Kapitalentwicklung bei Privatanlegern wie bei Stiftungen. Eine langfristige Erfüllung des Stiftungszwecks ist jedoch das primäre Ziel jeder ordentlichen Stiftung. Extreme Kursschwankungen am Kapitalmarkt begünstigen die Unsicherheiten bei der Kapitalanlage.

Waghalsige Anlagespekulationen sind offiziell nicht gestattet. Daher wird es zukünftig sinnstiftend sein, Kapital gegen Kursverluste abgesichert anzulegen und gerade die ständigen starken Kursschwankungen (Trends) positiv für eine renditeorientierte Zielverwirklichung auszunutzen. „Früher hieß es,“ so Tim Zenke, „Geld mündelsicher in Stiftungen anzulegen.“ Bei den mündelsicheren Anlagen handelt es sich um konservative Anlageformen ohne hohe Zinserwartungen. Gerade das reicht für den Kapitalerhalt heute nicht mehr aus. Daher gestattet §1811 BGB auch einer Stiftung eine andersartige Geldanlage nach vorheriger Genehmigung des Vormundschaftsgerichtes.

Zenke-Privatier bietet über eine staatlich geprüfte Genossenschaft die Grundsätze der Ordnung, Sparsamkeit und geringe Kosten bei hoher Absicherung an, so dass auch Stiftungen und Privatpersonen gut beraten sind, sich dieser quasi mündelsicheren Idee in der angeschlossenen Vorsorgegenossenschaft anzuschließen. Mit stets positiven Wachstumsraten von netto 6-13% jährlich kann ganz ordnungsgemäß sicheres Stiftungskapital gebildet werden genauso wie eine solide Absicherung für Privatiers und Sparer, die hohe Sicherheit und großes Vertrauen brauchen. Die konservative Anlage über Zenke-Privatier „wirkt quasi mündelsicher", so Tim Zenke, „da Verluste aufgrund der Kontrollen und Absicherungen weitgehend ausgeschlossen werden können.“ Alle bisherigen Ergebnisse haben die Erwartungen der Mitglieder in 2009-2014 voll erfüllt. Damit kann grundsätzlich auch jedes Mitglied zum Privatier werden. Seit Bestehen gibt es nur positive Entwicklungen in punkto Mitgliederzahl und Renditeentwicklung. Mehr Daten und einen Dividendenrechner hierzu finden Interessierte zur Information unter www.zenke-privatier.de .

Die Entscheidung für genossenschaftliches Sparen in ganz neuer Form. Sparen heißt, Kosten einzusparen und Risiken zu minimieren: Seit Gründung gibt es keinen einzigen negativen Monat für Mitglieder. Jährlich überdurchschnittlich hohe Renditen. Keine Steuerbürokratie, keine hohen Kosten und keine Provisionen. Eine Verdoppelung des Vermögens in kurzer Zeit ermöglicht eine völlig neue und solide Vorsorgeplanung auch für Stiftungen, von einem staatlichen Verband kontrolliert unter dem bewährten Dach des deutschen Genossenschaftsgesetzes (GenG).
PRESSEKONTAKT
Zenke-Privatier, Freiberufler
Herr M.A. Tim Zenke
Helweger Esch 45
48157 Münster
+049-178-3999499
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ZENKE-PRIVATIER

ZENKE-PRIVATIER ist seit 2009 Vertriebspartner der Karriere AG Potsdam mit dem Ziel, genossenschaftliches Sparen zu fördern. Zenke-Privatier in Münster gehört damit zu den führenden genossenschaftlichen Vorsorgebetreuern in ganz ...
PRESSEFACH
Zenke-Privatier, Freiberufler
Helweger Esch 45
48157 Münster
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG