VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
EliteSEO Kleinunternehmen
Pressemitteilung

Schnarchen dauerhaft beenden

Die meisten Schnarchstopper verringern zwar das Schnarchgeräusch, stellen es jedoch nicht endgültig ab.
(PM) Hamburg, 25.09.2012 - Schnarchschiene und Nasenstrips erweitern den Luftraum in Nase und Rachen, damit die Betroffenen besser durchatmen und im Endeffekt besser durchschlafen können. Die Ursachen der Verengung bekämpfen sie nicht nachhaltig. Ohne diese Schnarchstopper verursachen Schnarcher weiterhin teilweise unerträglichen Lärm im Schlaf. Schnarchen ist im Allgemeinen ungefährlich, verursacht allerdings bei einigen schwerwiegenden Fällen Sauerstoffmangel und einen stark beeinträchtigten Schlafrhythmus.

Wer das Schnarchen verhindern und auf Dauer aus dem Schlafzimmer beseitigen möchte, muss mit Hilfe von Schnarchstoppern eine Änderung am Aufbau und Verhalten von Nasen- oder Rachenraum vornehmen. Als dauerhafte Lösung bietet sich ein operativer Einsatz an. Ärzte entscheiden sich für diese Methode, wenn eine krankhafte Veränderung im Bereich des Rachens oder an den Nasenscheidewänden vorliegt. Nach dem Eingriff kann der Patient ohne Schnarch Stopper erholsam durchschlafen.

Arten von operativen Eingriffen

Der häufigste operative Eingriff findet bei Fällen statt, in denen die Nasenatmung Ursache für das Schnarchen ist. Die Luftzufuhr kann durch eine Nasenscheidewandverkrümmung oder eine Nasenmuschelvergrößerungen behindert sein. Außerdem können Allergien zu krankhaften Veränderungen führen. Chirurgen führen in diesen Fällen eine operative Begradigung an der Nasenscheidewand durch beziehungsweise verkleinern die Nasenmuschel derart, dass wieder in normalen Maße Luft durch die Nase strömen kann.

Im Rachen haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Straffung des Gaumens oder der Rachenschleimhaut das Schnarchen zu beenden. Außerdem lässt sich das Zäpfchen fast vollständig entfernen. In diesem Zusammenhang beseitigen Ärzte zusätzlich die Gaumenmandeln. Derartige Eingriffe finden stationär unter Narkose statt, es gibt kaum Nebenwirkungen oder Komplikationen. Die Entfernung des Zäpfchens und Straffung des Gaumens bewirkt nach Untersuchungen bei etwa der Hälfte der Patienten eine deutliche Verbesserung, weitere 40 Prozent berichten zumindest von einer Mäßigung des Schnarchens.

Effektivität von Sprays und Nasenstrips

Als Alternative zum operativen Eingriff gibt es auch sanftere Schnarchstopper (Info: www.snoremender.de/), um das Schnarchen nachhaltig einzudämmen. Bei chemischen Mittel wie dem Rachenspray entsteht auf dem Gaumensegel ein Film, der die Vibration verhindert. Gleichzeitig kräftigt das Rachenspray die Muskulatur im Rachenraum. Ziel der mehrmaligen Anwendungen ist es, die Muskulatur derart zu verstärken, dass sie im Schlaf bei erschlafftem Zustand kaum vibriert, wenn Luft durch Mundhöhle und Rachenraum fließt. Die Anwendungszeit beträgt etwa einen Monat, danach soll das Schnarchen endgültig der Vergangenheit angehören.

Nasenstrips gelten ebenfalls als Schnarchstopper, die das Schnarchen nachhaltig beenden können. Das Pflaster, bestehend aus zwei Kunststoffstreifen, liegt nachts auf dem Nasenrücken auf. Dort solle es bei Betroffenen die Nasenflügel leicht auseinander ziehen und die Nasengänge erweitern. Tests ergaben, dass einige Personen bereits nach einer sechstägigen Anwendung dauerhafte Erfolge vorweisen konnten. Die Nase erhielt durch die leichte Weitung der Nasengänge wieder ungehindert Sauerstoff.

Mehr Infos auf www.snoremender.de/Schnarchschiene.html und www.fach-bibliothek.de/wie-eine-schnarchschiene-funktioniert-160.html
PRESSEKONTAKT
EliteSEO Kleinunternehmen
Herr Pascal Rohlk
Zypressenweg 26
22605 Hamburg
+49-40-87885949
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SLEEP WELL ENJOY LIFE LTD.

Sleep Well Enjoy Life Ltd. 12 Station Road Eckington Sheffield S21 4FX England
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
EliteSEO Kleinunternehmen
Zypressenweg 26
22605 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG