VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
S&K Sachwert AG
Pressemitteilung

S&K Sachwert AG: Lebensversicherungsgesellschaften in der Krise

S&K Sachwert AG informiert über die aktuelle Lage der Assekuranzunternehmen
(PM) Frankfurt am Main, 09.06.2010 - Frankfurt am Main – Juni 2010. „Für die Versicherungsgesellschaften wird das Geschäft mit Lebensversicherungen immer unattraktiver”, so die Meinung von Stephan Schäfer, Vorstand der S&K Sachwert AG. Die Folge: Viele Kunden müssen sich fragen, ob der Anbieter ihrer Altersversicherung das sich abzeichnende Absterben vieler Unternehmen der Assekuranzbranche überhaupt überleben wird. Die S&K Sachwert AG informiert über die aktuelle Situation in der Assekuranzbranche.

Es ging vor wenigen Wochen wie ein Paukenschlag durch die Branche: Die Delta Lloyd Assekuranz legt ihr Geschäft in Deutschland voraussichtlich still. Das Neugeschäft wird bundesweit eingestellt, weil der Anbieter keine Zukunft für das Geschäftsmodell mehr sieht. „Run-off” nennt man dieses „Absaufen” der Verträge in Insiderkreisen – eine Entwicklung, durch die sich die Lage der Kunden nach Meinung der S&K Sachwert AG insgesamt zu verschlechtern droht. Die vorhandenen Bestandskunden werden zwar noch weiter geführt, nur was dann?

Bislang war so ein Abgang einer renommierten Versicherungsgesellschaft eine undenkbare Ausnahme, wie die S&K Sachwert AG hervorhebt. Und Delta Lloyd ist keineswegs ein kleines Assekuranzunternehmen. Das zur britischen Aviva Gruppe gehörende renommierte niederländische Unternehmen hat dennoch seine deutsche Tochtergesellschaft, die Delta Lloyd Lebensversicherung AG, für das Neugeschäft geschlossen. Das Versicherungsgeschäft auf dem deutschen Markt sei inzwischen, so begründet man den Entschluss, „zu wettbewerbsintensiv”. Hinzu käme ein immer komplizierteres Aufsichtsrecht mit Vorschriften und Gerichtsentscheidungen, die nach Meinung des Managements immer stärker die Kunden begünstigten. Zieht sich eine Gesellschaft erstmal aus dem Geschäft zurück, kann ihr der Ruf beim Kunden gleichgültig sein. Im angelsächsischen Raum, in dem viele auch in Deutschland aktive Muttergesellschaften beheimatet sind, ist es gar üblich, ganze Bestände aus „Run-offs” an Abwickler-Unternehmen abzutreten. Schließlich kann die Abwicklung des Bestandsgeschäfts schon mal 30 bis 50 Jahre dauern, unterstreicht die S&K Sachwert AG.

Nach Meinung der S&K Sachwert AG ist klar: Bei einer marktüblichen Garantieverzinsung von 3,2 bis 3,5 Prozent p.a. kann sich mancher Versicherer einfach nicht mehr refinanzieren. Damit schrumpft die Rendite für die Eigner der Versicherungsgesellschaften. Erschwerend wirken sich die rigiden Vorschriften aus, die gerade unter der Überschrift „Solvency II” auf EU-Ebene eingeführt werden. Der Vertrieb ist teuer geworden, der Markt in Deutschland härter umkämpft denn je. Nach Meinung der S&K Sachwert AG müssen sich mit dem Rückzug der ersten Assekuranzen die Manager endgültig den Irrglauben eingestehen, die private Altersversorgung werde zukünftig weit stärker Lebensversicherungen begünstigen. Kunden sollten nach Erfahrung der S&K Sachwert AG berücksichtigen, dass Sie bei der Auswahl ihres Versicherers auf dessen langfristiges Marktbestehen achten sollten. Oder eben auch gleich eine alternative Alterssicherung wie ein Investment in Immobilien ins Auge fassen, rät die S&K Sachwert AG.

Über die S&K Sachwert AG

Die S&K Sachwert AG ist eine Tochtergesellschaft der S&K Holding. In der S&K Unternehmensgruppe verantwortet die S&K Sachwert AG den Ankauf von Lebensversicherungen und Bausparverträgen auf dem Zweitmarkt sowie den Erwerb ganzer Zweitmarktgesellschaften mit eigenem Vertragsbestand. Über die Kapitalrückflüsse aus diesen Aktivitäten refinanziert die S&K Sachwert AG insbesondere den Erwerb von sicheren und renditestarken Immobilieninvestments. Die Immobilien entwickelt die S&K Sachwert AG durch aktives Asset Management weiter und erreicht damit eine deutliche Wertsteigerung. Danach werden die Objekte entweder durch interne und externe Vertriebsnetzwerke weiter veräußert oder zum Ausbau des eigenen Immobilienbestands im Unternehmen S&K Sachwert AG gehalten. Sitz der S&K Sachwert AG ist Frankfurt am Main.

Kontakt

S&K Sachwert AG
Stephan Schäfer

Kennedyallee 123
60596 Frankfurt am Main

Tel.: 069 - 95 15 53 0
Fax: 069 - 95 15 53 124

E-Mail: info@sk-sachwert.de
Internet: www.sk-sachwert.de

www.sk-sachwert-assekuranz.de
PRESSEKONTAKT
S&K Sachwert AG
Herr Stephan Schäfer
Kennedyallee 123
60596 Frankfurt am Main
+49-69-9515530
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DIE S&K SACHWERT AG

Die S&K Sachwert AG ist eine Tochtergesellschaft der S&K Holding. In der S&K Unternehmensgruppe verantwortet die S&K Sachwert AG den Ankauf von Lebensversicherungen und Bausparverträgen auf dem Zweitmarkt sowie den Erwerb ganzer ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
S&K Sachwert AG
Kennedyallee 123
60596 Frankfurt am Main
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG