VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
State of South Carolina Europe Office
Pressemitteilung

ZF eröffnet PKW-Getriebewerk in South Carolina

(PM) Columbia, South Carolina , 26.07.2013 - ZF, ein weltweit tätiger Zulieferer in der Antriebs- und Fahrwerktechnik, wird seinen Produktionsstandort im Landkreis Laurens, South Carolina, ausbauen und das erste PKW-Automatgetriebe des Unternehmens in den USA eröffnen. Die Expansion in Höhe von über 175 Millionen US-Dollar wird 450 neue Arbeitsplätze schaffen. Das neue Werk, mit dem ZF zum dritten Mal innerhalb von vier Jahren in South Carolina expandiert, ist Teil des größten Einzelinvestments außerhalb Deutschlands in der Geschichte ZFs. Damit beläuft sich die Investitionssumme des Unternehmens in South Carolina auf über 600 Millionen US-Dollar. Bis 2016 wird die Zahl der Mitarbeiter nach Angaben des Unternehmens voraussichtlich von 1.200 auf 1.650 steigen.

„Wir sind sehr stolz und glücklich, nun auch im Mutterland des Automatgetriebes mit einem Produktionsstandort vertreten zu sein“, sagte der ZF-Vorstandsvorsitzende Dr. Stefan Sommer bei der offiziellen Werkseröffnung am Freitag in Gray Court. „Das ist ein wichtiger Schritt, um näher an unsere Kunden heranzurücken und den für uns wichtigen Markt Nordamerika künftig noch besser erschließen zu können.“

Im neuen Werk von ZF Transmissions Gray Court, LLC im Landkreis Laurens werden 8-Gang- sowie das weltweit erste 9-Gang-Automatgetriebe produziert. Das neue Getriebe ist speziell für Pkw mit Front-Quer-Motorisierung ausgelegt. Es erlaubt im Vergleich zu derzeit üblichen 6-Gang-Automatgetrieben einen um bis zu 16 Prozent geringeren Kraftstoffverbrauch.

In der 90.000 Quadratmeter großen Werkshalle – dies entspricht einer Fläche von knapp 13 Fußballfeldern – sollen jährlich 1,2 Millionen Getriebe gefertigt werden. Bislang waren die 8-Gang-Automatgetriebe nur am Standort Saarbrücken hergestellt worden. Das Unternehmen plant, auch diese Kapazitäten auszubauen. Bis zum Jahr 2016 sollen insgesamt rund 130.000 Quadratmeter zur Verfügung stehen, um Kunden adäquat bedienen zu können

“Es freut uns sehr, dass sich ZF dazu entschieden hat, die Präsenz des Unternehmens hier noch einmal auszubauen“, so South Carolinas Gouverneurin Nikki Haley. „Das Unternehmen zeigt weiterhin Engagement in Sachen Berufsausbildung für die Mitarbeiter. Die heutige Ankündigung macht deutlich, dass ZF South Carolina als den richtigen Standort für die Geschäftstätigkeiten des Unternehmens versteht. Wir freuen uns über die zusätzlichen 130 Millionen Euro von ZF und die 450 neuen Arbeitsplätze in Laurens County. “

Seit Januar 2011 verzeichnete der Bundesstaat South Carolina im verarbeitenden Gewerbe Investitionen in Höhe von 9 Milliarden US-Dollar und die Schaffung von 23.000 Arbeitsplätzen, sowie im selben Zeitrahmen im Automobilsektor Investitionen in Höhe von mehr als 5 Milliarden Dollar und über 8.000 neue Arbeitsplätze.

“Das heute bekannt gegebene Investment ist das dritte innerhalb von vier Jahren für ZF im Landkreis Laurens”, so South Carolinas Wirtschaftsminister Bobby Hitt. “Dass ZF kontinuierlich in unseren Bundesstaat investiert, stützt nicht nur South Carolinas verarbeitendes Gewerbe – es zeigt auch, dass unser Staat einfach der richtige Standort für die Automobilindustrie ist”.

Dem Unternehmen wurden vom Coordinating Council for Economic Development ein Zuschuss in Höhe von 2 Millionen US-Dollar für den Grundstückserwerb genehmigt.
PRESSEKONTAKT
State of South Carolina Europabüro
Frau Debora Kuder
Zuständigkeitsbereich: Manager of Communications

ZUM AUTOR
ÜBER DAS WIRTSCHAFTSMINISTERIUM SOUTH CAROLINA

Das Wirtschaftsministerium von South Carolina arbeitet innerhalb des gesamten Bundesstaats eng mit Fachkräften für Wirtschaftsförderung zusammen, um neue Arbeitsplätze und Investitionen zu schaffen und das Wachstum von bereits ...
PRESSEFACH
State of South Carolina Europe Office
Briennerstr. 14
80333 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG