VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
State of South Carolina Europe Office
Pressemitteilung

Exporte aus South Carolina erreichen 2012 Rekordniveau von nahezu 25,3 Milliarden US-Dollar

(PM) Columbia, South Carolina, 01.03.2013 - Gouverneurin Nikki Haley, das Wirtschaftsministerium und die Hafenbehörde von South Carolina gaben heute die die Exportzahlen des US-Bundesstaats aus dem Jahr 2012 bekannt: Angaben des US-Department of Commerce zufolge exportierte der Bundesstaat im Jahr 2012 Waren an 197 Länder weltweit in einer Höhe von nahezu 25,3 Milliarden US-Dollar. 2012 lag das Exportwachstum des Bundesstaats South Carolina unter den US-Bundesstaaten auf Platz 17.

“Wir freuen uns über das kontinuierliche Wachstum von South Carolinas Exportzahlen“, so South Carolinas Gouverneurin Nikki Haley. „Unternehmen möchten in der Lage sein, die Weltmärkte mit ihren Produkten zu erreichen, und unser Bundesstaat ermöglicht ihnen genau das mit seinen Hafenanlagen auf Weltklasseniveau. Diese Zahlen spiegeln gleichzeitig die starken Wirtschaftsbeziehungen wider, die unser Bundesstaat mit Ländern rund um den Globus geknüpft hat“.

Die zehn wichtigsten Exportindustrien South Carolinas waren im vergangenen Jahr Fahrzeuge, Maschinen, Gummiprodukte, elektrische Maschinen, Kunststoffe, optische und medizinische Geräte, Papier und Pappe, organische Chemikalien, Zellstoff, sowie Baumwollgarn und Stoffe. Bei den wichtigsten Produktbereichen erlebten die folgenden drei Industrien prozentual gesehen das meiste Wachstum: Optische und meidizinische Geräte steigerten sich um 19 Prozent , Gummiprodukte um über 8,6 Prozent und Kunststoffe um über 8,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

“In unserem Bundesstaat werden Produkte gefertigt, die die Menschen und Industrien rund um den Globus kaufen wollen – das zeigen unsere wachsenden Exportzahlen“, so South Carolinas Wirtschaftsminister Bobby Hitt: „Kanada, Deutschland und China sind auch weiterhin sehr wichtige Exportmärkte für South Carolina. Wir freuen uns darauf, die Beziehungen mit allen unseren Handelspartnern auszubauen. Ein Mittel dazu ist das Exportprogramm des Wirtschaftsministeriums, das kleine und mittlere Unternehmen aus South Carolina dabei unterstützt, neue Exportmärkte zu erschließen“.

South Carolina liegt unter den US-Staaten in Bezug auf Reifenexporte auf dem ersten Platz und hält das zweite Jahr in Folge Anteile von fast 30 Prozent aller aus den USA exportierten Reifen.

Mit einem Anstieg um 5,37 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und Wareneinkäufen im Wert von fast 4 Milliarden US-Dollar verdrängte Kanada Deutschland vom Spitzenplatz des wichtigsten Exportmarktes für South Carolina im Jahr 2012. Deutschland lag mit Einkäufen im Wert von über 3,7 Milliarden US-Dollar nur knapp hinter Kanada auf Platz 2. China verblieb auch 2012 auf dem dritten Platz mit Einkäufen im Wert von mehr als 3,2 Milliarden US-Dollar. Die restlichen Länder der zehn wichtigsten Exportmärkte im Jahr 2012 waren in absteigender Reihenfolge Mexiko auf Platz vier, Großbritannien, Australien, Japan, Brasilien, Saudi Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate.

“South Carolinas Stärke liegt im Exportbereich – sowohl, was gefertigte Waren als auch landwirtschaftliche Produkte angeht. Diese Waren sind schwer zu verschiffen und benötigen Zugang zu einem Hochseehafen, wie dem Port of Charleston“, so Jim Newsome, Präsident und CEO der South Carolina Ports Authority. “Wir gehen davon aus, dass die Exporte von unserem Hafen die Importe in den nächsten Jahren überholen werden. Und wir sind dabei, große Fortschritte in der Verbesserung der Infrastruktur unseres Hafens zu machen und das Hafenbecken von Charleston zu vertiefen, um den positiven Einlfuss, den der Handel unserem Bundesstaat beschert, fortführen zu können“.
South Carolina im Ranking der US-Bundesstaaten 2012:

• Platz 17 im Export
• Auf Platz 2 hinter Kalifornien bei Exporten nach Deutschland
• Platz 3 bei Exporten bei Exporten in den Irak und in die Tschechische Republik
• Platz 4 bei Exporten nach Ägypten, Ungarn und Schweden
• Platz 9 bei Exporten nach China
• Erster Platz bei Reifenexporten mit einem Anteil von 30 Prozent an den gesamten US-Reifenexporten (zum zweiten Mal in Folge)
• Platz 2 bei Exporten von Gasturbinen und Kraftfahrzeugen

South Carolinas Exportstatistiken basieren auf Angaben des US Department of Commerce.
PRESSEKONTAKT
State of South Carolina Europe Office
Frau Christiane Sembritzki
Briennerstr. 14
80333 München
+89-2919170
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DAS WIRTSCHAFTSMINISTERIUM SOUTH CAROLINA

Das Wirtschaftsministerium von South Carolina arbeitet innerhalb des gesamten Bundesstaats eng mit Fachkräften für Wirtschaftsförderung zusammen, um neue Arbeitsplätze und Investitionen zu schaffen und das Wachstum von bereits ...
PRESSEFACH
State of South Carolina Europe Office
Briennerstr. 14
80333 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG