VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Das-Wortgewand
Pressemitteilung

Endlich voller Aktienkurs-Durchblick für jedermann: Neues Charttechnik-Buch macht's möglich!

Börsen-Charttechnik kann jeder lernen - ein neues Ratgeberbuch macht's möglich!
(PM) Schwandorf, 04.11.2009 - Schwandorf. – Der Titel sagt eigentlich schon alles: „Charttechnik – Die ,Technische Analyse’ für Otto Normalaktionär: 4 Werkzeuge, um den Trend vorherzusagen” prangt auf dem Umschlagkarton dieses neuen Ratgebers von Wolfgang Molzahn. Und in diesen 350 DIN-A4-Seiten steckt aufs Neue das Zeug zu einem Standardwerk. Weist es doch ähnlich hohe Qualitäten auf wie schon „Aktien - Vermögen für Otto Normalverdiener: 7 Schritte zur kapitalen Geldvermehrung”. Diesem Vorgängerwerk, ebenfalls aus der Feder von Wolfgang Molzahn, hat so mancher ehemalige Börsen-Grünschnabel einen Ehrenplatz im Bücherregal eingeräumt: aus Dankbarkeit für die goldwerten Ratschläge für ein gelungenes Debüt auf dem Aktienparkett.

Warum jeder Kleinaktionär lernen sollte, Charts souverän zu interpretieren

Ging es in jenem ersten Aktien-Ratgeber noch darum, dem traditionell wertpapierscheuen Durchschnittsdeutschen die langfristige Kapitalvermehrung durch geschickt ausgewählte Anteilsscheine überhaupt erst mal schmackhaft zu machen, geht Wolfgang Molzahn in seiner jüngsten Publikation einen Schritt weiter.

Aber was heißt hier „Schritt”? Es ist gleich ein ganzer Satz nach vorn. Hat er sich doch nichts Gewaltigeres vorgenommen, als Kleinaktionäre wie du und ich in die hohe Schule des gekonnten Kurs-Chart-Lesens einzuführen. Das ist sozusagen der Schwarze Gürtel der Börsenanleger; eine Fähigkeit, mit der normalerweise prominente Experten Ihre Kaviar-bestrichenen Brötchen verdienen. Da könnte man ja gleich einem Flachwassermatrosen den souveränen Umgang mit dem Sextanten beibringen. Ehrgeizig? Anspruchsvoll? Anstrengend? Ganz richtig. Aber auch wichtig. Sehr wichtig sogar.

Denn was für den Seebären der Kapitän, ist für den Kleinaktionär sein Depotverwalter: Beide bestimmen für andere den Kurs – und jene anderen sind auf Gedeih und Verderb darauf angewiesen, dass dabei nichts daneben geht. Allerdings beweist die aktuelle Finanzkrise, dass sogar die Kapitäne rostzerfressener liberianischer Seelenverkäufer noch mehr Ehre im Leib und Ahnung im Schädel haben als viele bundesdeutsche Bankberater.

Zeit also für eine Meuterei unter den Kleinaktionären! Über Bord mit dem Berater! Her mit dem Sextanten! Ab jetzt wird der beste Zeitpunkt für An- und Verkäufe ganz allein und selbst bestimmt – ohne unstetes Herumraten, ohne windige Tipps aus dem Bekanntenkreis, ohne Angstschweißnächte!

... was, wie sich rasch herausstellt, nicht so einfach ist. Wer nach dem Vorwort neugierig weiterblättert, wird merken, dass man die titelgebenden vier Werkzeuge keineswegs mal so eben kennen lernen kann. Geschweige denn beherrschen. Aber der Aktien-Kenner Wolfgang Molzahn wollte den Buchmarkt ja auch nicht um einen seichten Strandkorbschmöker bereichern. Nein, sein Werk ist ein ausgewiesenes, anspruchsvolles Fach- und Lehrbuch, das volle Aufmerksamkeit verlangt. Und verdient. Denn es bietet im edelsten Sinne gehaltvolle Lese-Kost, wenn auch betont locker, humorvoll und erfrischend leichtfüßig geschrieben; es fußt auf fundierter Recherche und geht intensiv auf die unterschiedlichen und vielschichtigen Aspekte der Charttechnik ein. Entsprechend intensiv muss man sich der Lektüre widmen und auf jeder Seite lerneifrig bei der Sache bleiben. Aber es zahlt sich aus. Buchstäblich.

Schon früh wird dem Leser klar: Ja, man kann den optimalen Zeitpunkt zum Kauf und Verkauf einer bestimmten Aktie mit hoher Wahrscheinlichkeit selbst bestimmen. Die auf den ersten Laien-Blick verworrenen Zickzacklinien von Kursen, die unterschiedlich hohen Säulen der Volumina und andere Zeichen lassen sich professionell deuten. Erforderlich sind ein gutes Auge, hintergründiges Wissen, ständige Bedachtsamkeit – und Wolfgang Molzahns Fachbuch. Peinlich genau (der Mann ist schließlich Schwabe!) wird darin jedes einzige Detail besprochen: Welche Kurslinien-Formation lässt auf einen baldigen Trendwechsel schließen? Welche Anzeichen sichern diese Signale so sonnenklar ab, dass man seine Entscheidung guten Gewissens treffen kann? Wie umgeht man fatale Deutungs-Fallen? Und so weiter.

Authentische Beispiel-Charts, klare Zeichnungen, nützliche Testfragen und übersichtliche, überaus wertvolle und auf dem deutschsprachigen Buchmarkt sicherlich einzigartige Symbolsammlungen erleichtern es dem Leser, den anspruchsvollen Stoff aufzunehmen und tief ins Gedächtnis einzuprägen. Es ist wie Autofahrenlernen: Anfangs, so scheint’s, packt man es nie; hinterher kommt man ohne nachzudenken in die Gänge. Da muss man durch – die Übung macht eben den Charttechnik-Meister!

Das Buch ist im klassischen und im Internet-Buchhandel erhältlich.

V.i.S.d.P. und Ihr Ansprechpartner:
Wolfgang Molzahn
Wilhelm-Busch-Str. 35

92421 Schwandorf
Telefon: 09431 – 20855

E-Mail: An@Verlag-Wolfgang-Molzahn.de

Internet (Bestellung, Updates, Zubehör): www.aktie-zeichnen.de/aktien-fur-einsteiger/ratgeber-charttechnik-fue
r-einsteiger/
YouTube: www.youtube.com/watch?v=UBYQWUSei0I
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Das-Wortgewand
Reimund Bertrams
Oberadener Heide 36
59192 Bergkamen
+49-2306-850792
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MOLZAHN

Unternehmensinformation / Kurzprofil Der „Verlag Wolfgang Molzahn” wurde 2006 als Einzelunternehmen gegründet und veröffentlicht schwerpunktmäßig Ratgeber - sowohl als eBooks als auch in gedruckter Version. Sitz des (Selbst-) ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Das-Wortgewand
Oberadener Heide 36
59192 Bergkamen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG