VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Munich Wine Company GbR
Pressemitteilung

Einen Tag vor dem EM-Finale: Weinauktion mit Schwerpunkt Bordeaux

Am Samstag, 30. Juni 2012, kommen bei der 33. Präsenzauktion der Munich Wine Company Raritäten und Kultweine mit einem Schätzwert zwischen 690.000 und 1,1 Millionen Euro unter den Hammer. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Bordeaux.
(PM) München, 15.06.2012 - Ob das „Sommermärchen“ für die deutschen Kicker bei der Fußball-Europameisterschaft in Polen/Ukraine wahr wird, bleibt abzuwarten. Sicher ist dagegen bereits, dass einen Tag vor dem EM-Finale vinophile Träume in Erfüllung gehen. Am Samstag, 30. Juni 2012, kommen bei der 33. Präsenzauktion der Munich Wine Company Raritäten und Kultweine mit einem Schätzwert zwischen 690.000 und 1,1 Millionen Euro unter den Hammer. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Bordeaux.

Pünktlich um 12 Uhr wird in den Räumen der Munich Wine Company (www.munichwinecompany.com) im Münchener Vorort Deisenhofen mit der Versteigerung der ersten Position begonnen. Danach geht es Schlag auf Schlag, denn mit insgesamt 1253 Lots ist der Katalog beim einzigen auf Weinauktionen spezialisierten Münchener Auktionshaus wieder prall gefüllt. Es lohnt sich aber, dort nicht erst zum Auktionsbeginn, sondern bereits eine Stunde früher anzukommen. Bei der Vorverkostung ab 11 Uhr wird nämlich eine kleine Auswahl der zur Versteigerung stehenden Weine entkorkt – immer eine gute Gelegenheit für Entdeckungen ...

Wie üblich bei der Präsenzauktion liegt das Schwergewicht mit einem Anteil von knapp 65 % auf Bordeaux, einzeln und in über 100 Original-Holzkisten (OHK) bis zurück zum Jahrgang 1916. Die Preisentwicklung bei den großen Weinen aus dem Bordelais steht bekanntlich nach wie vor im Gegensatz zu anderen marktwirtschaftlichen Tendenzen. Der derzeitige Wertverlust des Euro gegenüber dem Dollar sorgt dafür, dass sich die Preise nach dem extremen Anstieg der letzten zwei bis drei Jahre nicht nur auf hohem Niveau stabilisieren, sondern sogar weiter anziehen.

Bei der 33. Präsenzauktion werden allein über 300 Lots mit Premier Crus (Lafite Rothschild, Mouton Rothschild, Latour, Margaux und Haut-Brion) ausgerufen. Aber natürlich sind auch andere Kultweine wie Pétrus, Le Pin, Cheval Blanc, Angelus oder Ausone sowie die Super Seconds (z. B. Léoville-las-Cases, Pichon Comtesse oder Cos d’Estournel) gut vertreten. Zum Pflichtprogramm gehören weiter die unvergleichlichen Bordeaux-Süßweine aus Sauternes und Barsac. Sie werden angeführt von einer OHK-Sammlung Château d’Yquem.

Bordeaux hat aber Weinlegenden und Kultweine nicht für sich alleine gepachtet. Auch aus anderen Regionen der Weinwelt kommen vinologische Schätze – wie z. B. aus dem Burgund. So wird eine Sammlung großer Burgunder zurück bis ins Jahr 1898 versteigert, an der Spitze eine Kollektion 1990er Weine der Domaine de la Romanée-Conti sowie andere berühmte Weingüter wie Ramonet, Rousseau oder Sauzet. Für weitere Auktionshighlights dürfte eine Kollektion mit mehreren OHKs des legendären spanischen Unico Gran Reserva von Vega Sicilia sorgen.

„Juwelen“ aus dem Piemont (von Winzern wie Giacomo Conterno mit einem Barolo Monfortino 1971, Gaja oder Giacosa), aus der Toskana (Solaia, Ornellaia, Sassicaia und viele mehr) und aus dem Veneto (Quintarelli, Dal Forno), „Blockbuster“ aus Übersee (wie Sine Qua Non, Shibumi Knoll oder Turley) sowie Spitzenweine aus Deutschland (u. a. Bernhard Huber, Baron Knyphausen, Meyer-Näkel, Egon Müller, J. J. Prüm) und Österreich (z. B. Pöckl, Kracher, Feiler-Artinger) stehen ebenfalls im Auktionskatalog. Abgerundet wird das Angebot schließlich durch exquisite Champagner, Portwein- und Madeira-Raritäten, feine Spirituosen und Großflaschen bis zur 6-Liter-Imperial.

Übrigens: Um bei der Präsenzauktion mitbieten zu können, muss man nicht persönlich im Saal anwesend sein. Es können auch schriftliche Gebote abgegeben werden – allerdings nur bis spätestens 12 Stunden vor Auktionsbeginn. Den kompletten Auktionskatalog und alle weiteren Informationen (u. a. zur Nutzung des Onlinebietaussistenten und zu den Auktionsbedingungen), finden Interessierte auf der Homepage der MWC (www.munichwinecompany.com).
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Munich Wine Company GbR
Herr Stefan Sedlmeyr
Jägerstraße 2
82041 Deisenhofen
+49-89-67805550
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MUNICH WINE COMPANY

Die Munich Wine Company (MWC) ist das erste Münchener Weinauktionshaus und hat ihren Sitz in Deisenhofen vor den Toren der bayerischen Landeshauptstadt. Gegründet wurde sie im Herbst 2004 durch zwei Männer, die ihre Leidenschaft ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Munich Wine Company GbR
Jägerstraße 2
82041 Deisenhofen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG