VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
BERA GmbH
Pressemitteilung

BERA begrüßt Urteil gegen Lohndumping

Die BERA Personaldienstleistungen GmbH sieht sich durch das CGZP-Urteil des Berliner Landesarbeitsgerichts in ihrer gerechten Tarifpolitik bestätigt.
(PM) Schwäbisch Hall, 14.12.2009 - Das Berliner Landesarbeitsgericht bestätigte in zweiter Instanz das Verbot der Christlichen Gewerkschaften für Zeitarbeit und Personalserviceagenturen (CGZP). Die Richter stützten damit die Meinung des Arbeitsgerichts in Berlin, dass die Christliche Zeitarbeit-Gewerkschaften keine Gewerkschaften im tarifrechtlichen Sinne sind und damit keine Tarifverträge mit den Arbeitgebern abschließen dürfen.
Bernd Rath, Geschäftsführer der BERA GmbH: „Wir fühlen uns in unserer Meinung bestätigt. Nur wenn die Zeitarbeitnehmer gut behandelt werden und eine ordentliche Bezahlung sowie Urlaubs- und Weihnachtsgeld bekommen, arbeiten sie wirklich motiviert. Hätte das Landgericht dem Antrag der CGZP stattgegeben wäre Lohndumping Tür und Tor geöffnet worden.“
Der Geschäftsführer der BERA setzt auf den BZA/DGB-Tarifvertrag. Dieser Branchen-Tarifvertrag bürgt für einheitliche Standards bezüglich der Arbeitsbedingungen in der Zeitarbeit. Er bietet die besten Rahmenbedingungen für Mitarbeiter. Als Best-Lohn-Partner gewährt die BERA eine Reihe zusätzlicher Vergütungen außerhalb des Tarifvertrags, wie z.B. Sonder- und Treuezulagen.
Seit 2008 beschäftigen sich Gerichte mit der Frage, ob die CGZP überhaupt die Interessen von Arbeitnehmern verfolgt. Ihr wird vorgeworfen, in Konkurrenz zu DGB-Gewerkschaften das Lohnniveau in der Zeitarbeit zugunsten der Arbeitgeberseite nach unten zu drücken.
Alle Zeitarbeiternehmer, die unter CGZP-Verträgen gearbeitet haben, können nun Lohnsummen der letzten Jahre nachfordern. Auch die Sozialversicherungsträger können Ansprüche auf die Zahlung der entgangenen Beiträge erheben. Ist die verleihende Zeitarbeitsfirma dazu finanziell nicht in der Lage, haftet der Entleiher als Bürge. Die geschätzten Summen bewegen sich bei mehreren Milliarden Euro.

Mehr Informationen finden Sie unter www.beragmbh.de/cms/aktuelles.html
PRESSEKONTAKT
BERA GmbH
Frau Barbara Röhr
Bahnhofstraße 22
74523 Schwäbisch Hall
+49-7131-5943611
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BERA GMBH

Mit rund 1.200 Mitarbeiter gehört die BERA GmbH zu den größten Arbeitgebern der Region Heilbronn-Franken. Das Leistungsspektrum des inhabergeführten und wirtschaftlich völlig unabhängigen ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
BERA GmbH
Bahnhofstraße 22
74523 Schwäbisch Hall
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG