VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Träumerei GmbH
Pressemitteilung

Arthrose bei Hunden - Was wichtig ist

(PM) Hamburg, 04.05.2015 - Arthrose kann nicht nur bei Menschen auftreten. Auch die lieben Vierbeiner, allen voran der Hund, können an einer Abnutzung der Gelenke leiden. Für Hunde ist das sogar noch schlimmer als für den Menschen, denn sie belasten ihre Beine viel stärker als wir.

Wie zeigt sich Arthrose?

Meist bemerken die Besitzer die Arthrose erst, wenn das Tier bereits Probleme beim Laufen hat. Vor allem Treppensteigen oder Sprünge fallen dem Hund immer schwerer. Bewegungsabläufe, die dem Hund jahrelang leicht gefallen sind, werden von ihm nur noch langsam ausgeführt.

Hunde mit Arthrose liegen viel, um die Gelenke zu schonen. Wenn aktive Tiere immer weniger Bewegung wollen, ist dies ebenfalls ein sicheres Zeichen. Die befallenen Gelenke können außerdem anschwellen. In diesem Falle kommt zur Arthrose auch noch eine Entzündung der Gelenke dazu.

Wie kann Arthrose beim Hund entstehen?

Wie beim Menschen auch kann Arthrose bei Tieren das Ergebnis von jahrelanger Abnutzung, aber auch falscher Ernährung sein. Ein Mangel an Calcium, Kalium oder anderen Mineralien kann zur Schwächung der Knochen und zu einer mangelnden Produktion von Gelenkschmiere führen, die solche Abnutzungen gerade verhindern soll. Auch Übergewicht führt bei Hunden sehr schnell zu Abnutzung.

Zwar tritt Arthrose voll allem bei älteren Hunden auf, doch sind auch junge Tiere nicht davor geschützt. Bereits junge Hunde können den Ansatz für Arthrose in sich tragen, wenn sie starke und schnelle Bewegungen oder Sprünge machen müssen, obwohl ihre Knochen noch nicht die nötige Stärke dazu entwickelt haben.

Besonders befallen sind die Gelenke an Knie und Hüfte, denn diese tragen das gesamte Körpergewicht des Hundes.
Das verheerende ist, dass Arthrose beim Hund viele Jahre lang unentdeckt bleiben kann und sich in dieser Zeit schleichend aufbaut. Wird sie entdeckt, sind die Gelenke meist schon angegriffen. Daher ist Vorbeugung für jeden Hundebesitzer ein wichtiges Thema.

Vorsorge und Behandlung

Um zu verhindern, dass ihre Lieblinge überhaupt Arthrose bekommen, sollten die Besitzer immer genau auf die Ernährung achten. Ein ausreichendes Maß an Mineralien ist für die Knochen und Gelenke sehr wichtig. So ist zum Beispiel das Fischknochenmehl von www.dogs4friends.de eine Quelle für Calcium, das hilft, die Gelenke und Knochen zu festigen. Ist die Arthrose bereits ausgebrochen, so können natürliche Nahrungsergänzer wie bspw. ArthroGreen von cdVet dem Futter beigemengt werden, um die Bildung von Gelenkschmiere zu fördern.
PRESSEKONTAKT
4friends Trading GmbH
S. Schellenberg
Paul-Sorge-Straße 73-75
22459 Hamburg
+49-40-69643800
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DOGS4FRIENDS.DE

dogs4friends.de ist ein Onlineshop, in dem Sie alles für Ihren Hund finden.
PRESSEFACH
Träumerei GmbH
Sandweg 23
40213 Düsseldorf
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG