VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
der-medienberater.de GbR
Pressemitteilung

Wenger Engineering verleiht Student Award auf Hannover Messe

Auf der Hannover Messe 2014 hat das Ulmer Ingenieurbüro Wenger erstmals einen Student Award an Absolventen vergeben, die ihre Bachelor- oder Masterarbeit mithilfe der Simulationssoftware COMSOL Multiphysics erstellt hatten.
(PM) Ulm, 15.04.2014 - „Die Qualität der eingereichten Arbeiten war hervorragend“, freut sich Gründer und Geschäftsführer David Wenger. Am 10. April prämierte die Jury um den promovierten Verfahrenstechniker deshalb gleich zwei Absolventen. Raphael Paul hatte sich in seiner Bachelorarbeit an der TU Chemnitz mit der Multiphysiksimulation dynamischer Strahlgeometrie beschäftigt. Der Maschinenbauer, der derzeit den Masterstudiengang draufsattelt, erhielt als ersten Preis ein Samsung Galaxy Tab 2.

Der 23-Jährige hatte am Wettbewerb teilgenommen, um ein Feedback aus der Wirtschaft zu seiner Arbeit zu erhalten. „Ich freue mich sehr über die Auszeichnung durch ein anerkanntes Unternehmen wie Wenger Engineering“, sagt Paul. Dies motiviere ihn, auch künftig mit COMSOL Multiphysics zu arbeiten. Die Möglichkeit dazu bietet ihm auch eine vierwöchige COMSOL Multiphysics-Testlizenz, die die COMSOL Multiphysics GmbH allen Wettbewerbsteilnehmern zur Verfügung stellt.

Als zweiter Preisträger wurde Birger Hagemann ausgezeichnet. Der 27-Jährige hat seinen Masterstudiengang „Petroleum Engineering“ im vergangenen Jahr mit gleich zwei Arbeiten an der TU Clausthal und der Université de Lorraine abgeschlossen. Er wurde für seine Arbeit über Untergrundwasserstoffspeicherung prämiert. Derzeit ist Hagemann wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Clausthal und promoviert zum gleichen Thema. „Ich bin stolz darauf, dass ein ausgewiesenes Expertenteam auf diesem Fachgebiet meine Arbeit honoriert“, berichtet Hagemann. Aufgrund eines Frankreichaufenthalts konnte er an der Preisverleihung nicht persönlich teilnehmen. Hagemann erhält einen Amazon-Gutschein im Wert von 100 Euro.

Mit seinem Student Award ging das 15-köpfige Ingenieurbüro Wenger Engineering für Thermodynamik und Strömungsmechanik neue Wege im Personalmarketing. „Junge Nachwuchstalente, wie wir sie benötigen, sind nur schwer zu finden“, unterstreicht Wenger. „Deshalb ist dieser Wettbewerb für uns eine gute Möglichkeit, um die Ingenieure von morgen auf unsere Praktikumsplätze sowie generell auf uns als innovativen Arbeitgeber aufmerksam zu machen.“ Tatsächlich hat Wenger inzwischen drei seiner ehemaligen Praktikanten als feste Mitarbeiter gewonnen. Einer von ihnen ist Johannes Jacob. Seine Erwartungen an das Praktikum wurden weit übertroffen. „Bereits als Praktikant durfte ich an Projekten mitarbeiten, zu denen man normalerweise keinen Zugang erhält", erzählt Jacob, der heute als Berechnungsingenieur für Wenger tätig ist. Auch der Student Award soll keine Eintagsfliege bleiben. Aktuell wird geprüft, ob er als fester Bestandteil in das Personalmarketing aufgenommen wird.

Bild Preisverleihung:

Nancy Bannach, COMSOL Multiphysics GmbH, Dr. David Wenger, Geschäftsführer, Wenger Engineering GmbH, Preisträger Raphael Paul, Student, TU Chemnitz, Dr. Matthias Hackert-Oschätzchen, Leiter Lehr- und Forschungsgruppe, TU Chemnitz, Dr. Bernhard Fluche, Geschäftsführer, COMSOL Multiphysics GmbH
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Wenger Engineering GmbH
Frau Alexandra Geiger
Zuständigkeitsbereich: Manager Marketing
Einsteinstraße 55
89077 Ulm
+49-731-15937512
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER WENGER ENGINEERING GMBH

Die Einsatzfelder des 2007 gegründeten Spezialisten für physikalisch anspruchsvolle Simulationen und Berechnungen reichen von Kühlungsthemen für Lithium-Ionen-Batterien bis hin zu Turbulenzberechnungen in Staubsaugerdüsen. ...
PRESSEFACH
der-medienberater.de GbR
Stuttgarter Straße 11
70614 Schorndorf
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG