VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
der-medienberater.de GbR
Pressemitteilung

Universelle Software für gestengesteuerte Smartphones

Ohne Infrarot erkennt Myestro-Software durch jede Kamera im Smartphone oder Tablet Bewegungen kompakter Objekte in Echtzeit. Seit wenigen Tagen ist sie serienreif und wird auf dem Mobile World Congress 2014 in Barcelona vorgestellt.
(PM) Ulm, 21.02.2014 - Die Software zeigt ihr Können sehr anschaulich beispielsweise in einem Kindle Tablet: Egal ob der Nutzer dicke Handschuhe an hat, Stift oder Glas in der Hand hält oder seitlich zum Gerät steht: Die Kamera erkennt jede Bewegung und steuert etwa den Maus-Zeiger. Auch die bekannten Wisch-Gesten werden erkannt. Durch ein kurzes Anhalten beispielsweise auf dem Menü-Button ruft die Geste eine Anwendung auf.
Das hat die zum Patent angemeldete Erfindung des deutschen Startups der Microsoft-Entwicklung voraus. Während bei Kinect ein Tiefensensor eingesetzt werden muss, erkennt Myestro die Bewegung des Benutzers direkt. Die Steuerung läuft auch dann, wenn das Kamera-Bild verzerrt ist oder die Geste teilweise verdeckt ist. Der Schlüssel dazu steckt in statistischer Bildverarbeitung und Gestalttheorie, das Steckenpferd von Chefentwickler Jens Schick. Dieser ist seit 30 Jahren in der Bildverarbeitung tätig und hat darin promoviert.

Unter der Leitung seines 29-jährigen Sohns Friedrich entwickelte das neunköpfige Myestro-Team die Algorithmen des 54-jährigen Erfinders zu einer hardwareunabhängigen Software weiter. „Erst die technologischen Fortschritte in der Kamera-Technik sowie bei den Prozessoren und Grafikkarten der Mobilgeräte im Jahr 2013 haben diesen Schritt ermöglicht”, sagt Elektrotechnik-Ingenieur Friedrich Schick.

Die Firma sitzt in Ulm sowie in der Karlsruher Technologiefabrik. Zusammen mit dem dritten Gesellschafter und Unternehmer David Wenger sind die beiden bereits in Kontakt mit Investoren, doch noch ist Myestro (www.myestro.com) völlig frei und selbstfinanziert.

Unterschiedliche Technik

Gestensteuerungen wie Microsoft Kinect oder Leap Motion nutzen einen Infrarotsensor, der Eingabebewegungen abgreift. Er sendet infrarotes Licht aus und misst entweder die reflektierte Strahlung über Stereoskopie oder die Dauer der Reflexion, um die Geste ausfindig zu machen. Aus diesen Daten lassen sich dann die Bewegungsrichtung und die Geschwindigkeit ableiten. Daraus resultiert, dass dieses System bei vollem Sonnenschein Probleme hat. Denn das ausgesendete infrarote Licht geht darin unter.

An dieser Stelle unterscheidet sich Myestro grundlegend von bisherigen Systemen: Eine normale CMOS-Kamera, wie sie in jedem Smartphone oder Tablet verbaut wird, verfolgt die Merkmale des erfassten Gebiets direkt im Bild und misst deren Geschwindigkeit. Die Software errechnet aus den Daten zusammenhängende Merkmalsschwärme, die dann bei entsprechenden Gesten die programmierten Interaktionen auslösen. Dahinter steckt statistische Bildverarbeitung. Im Code ist also nicht wie bisher üblich das Modell eines Menschen hinterlegt, sondern die Anwendung reagiert auf Bewegung von Schwärmen hunderter Punkte. Das hat den Vorteil, dass die Gestensteuerung auch dann funktioniert, wenn keine normale Körperform vorliegt. So lässt sich das Gerät auch mit einem Gegenstand in der Hand oder von Menschen mit amputiertem Arm bedienen. Durch die auf dem Mobile World Congress vorgestellte Technologie kann jeder seine Lieblings-Musik auch aus großer Entfernung mit einer Handbewegung lauter stellen. Dadurch entfällt beispielweise das Suchen nach der Fernbedienung der iPhone- oder iPod Docking Station. Auch das Bedienen eines Touchpads während des Kochens hinterlässt keine Teig- und Fettspuren auf dem Alltagswerkzeug.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
der-medienberater.de GbR
Herr Leonhard Fromm
Stuttgarter Straße 11
70614 Schorndorf
+49-7181-4769906
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MYESTRO INTERACTIVE GMBH

MYESTRO Interactive GmbH was founded by three partners, David Wenger, Jens Schick and Friedrich Schick. Our vision is to bring the universal human-machine-interface to the market that overcomes the current operation limitations. We are convinced that ...
PRESSEFACH
der-medienberater.de GbR
Stuttgarter Straße 11
70614 Schorndorf
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG