VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Firmenname (inklusive Rechtsform)*
Pressemitteilung

Sommersport

Endlich ist es Frühling und die meisten Menschen dürften sich bereits auf den Sommer freuen. Schließlich ist es dann wieder möglich, Sommersport auszuüben. Dazu gibt es zahlreiche Möglichkeiten.
(PM) Worbis, 22.04.2010 - Beliebte Sommersportarten
Im Sommer erfreuen sich vor allem Wassersportarten wie Schwimmen, Tauchen, Surfen und Rudern größter Beliebtheit. In Bezug auf den Sommersport sind kaum Grenzen gesetzt. Im Sommer lässt sich nahezu jede Sportart ausüben, außer Skifahren oder ähnliches, wenn man sich nicht gerade in eine Halle begeben möchte. Neben dem Sommersport im kühlen Nass kann man sich aber auch zu Lande aktiv betätigen: diverse Radsportarten stehen, gerade im Sommer, ganz weit oben auf der Beliebtheitsskala. Viele Menschen können es kaum abwarten, endlich wieder in die Pedale zu treten. Dabei geht es vielen nicht darum, einfach nur mit dem Fahrrad zu fahren, sondern den absoluten Nervenkitzel zu erleben. Sommersport in hügeligen Geländen oder Downhill-Strecken zu erleben, das ist das Ziel der "echten" Biker.

Nervenkitzel kann man jedoch nicht nur während des Fahrens auf Downhill-Strecken finden, sondern auch beim Klettern. Anhänger des Sommersports haben sich vermutlich bereits im Winter in Kletterhallen auf das Klettern in den Bergen vorbereitet. Schließlich benötigt man zum Klettern viel Kraft und diese erhält man vor allem, wenn man den Klettersport regelmäßig ausübt. Sommersport ist nicht gleich Sommersport. So dürfte es in dieser Jahreszeit auch wieder zahlreiche Extremsportler nach draußen ziehen. Diese begnügen sich nicht nur mit Klettern in den Bergen. Ob Bungee-Jumping, Paragliding oder Slacklining, diese Arten von Sommersport finden ebenfalls immer mehr Anhänger.

Was ist Slacklining?
Slacklining ist ein idealer Sommersport, den man wirklich bevorzugt in dieser Jahreszeit durchführen sollte. Slacklining ist eine Trendsportart, die ein wenig an Seiltanzen erinnert. Bei diesem Sommersport wird ein Schlauchband zum Beispiel zwischen zwei Bäume gespannt. Hartgesottene Slackliner begnügen sich jedoch nur mit Bäumen und spannen das Schlauchband auf geringe Höhen von 50 cm. Viele Menschen üben diesen Sommersport als Extremsport aus und scheuen nicht davor zurück, das Schlauchband über tausende Meter tiefe Schluchten zu spannen. Hierbei müssen entsprechende Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Aufgrund der teilweise sehr extremen Höhen lässt sich dieser Sport beispielsweise in den Bergen eher als Sommersport durchführen. In kühleren Jahreszeiten sind die Sichtweiten meistens sehr stark eingeschränkt, sodass sich das Slacklining in der Regel nicht in den Bergen ausführen lässt.

Das Schlauchband wird beim Slacklining für gewöhnlich mit nackten Füßen betreten, um die Schwingungen des Bandes besser kontrollieren und darauf eingehen zu können. Oftmals gehen die Strecken über mehrere hundert Meter. Wer diesen Sommersport ausüben möchte, benötigt eine sehr gute Körperkontrolle und ein sehr gutes Gleichgewicht sowie Koordination. Slacklining ist unter anderem ein ergänzendes Training fürs Klettern.
PRESSEKONTAKT
Firmenname (inklusive Rechtsform)*
Herr Vorname Nachname
Straße, Nr.
000000 Ort
+49-000000-000000
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ONLINE MEDIEN & WEBUNG GBR

Suchmaschinenoptimierung von Shopsystemen
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Firmenname (inklusive Rechtsform)*
Straße, Nr.
000000 Ort
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG