VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Textbüro - Stephan Rau
Pressemitteilung

Kreditkartenbetrug und Internet-Kriminalität - Audek Auskunftei und Detektei informiert Kunden und Verbraucher

Hacker haben dem Global Player Sony sensible Kundendaten gestohlen. Der Fall zeigt: Das Internet ist Spielfeld für Betrüger. Der Geschäftsführer der Auskunftei und Detektei AuDek, Hermann Kaminski, reagiert mit Verhaltenstipps für Verbraucher.
(PM) Köln, 28.04.2011 - Hacker haben dem Global Player Sony sensible Kundendaten gestohlen. Über das Online-Playstation-Network und das von Sony betriebene Onlinemusikportal Qriocity sollen die Daten von 77 Millionen Kunden ausgespäht worden sein. „In der Zeit vom 17. April bis zum 19. April 2011 wurden bestimmte Services des Playstation Networks sowie Qriocity mittels illegalen und unberechtigten Eingreifens in das Netzwerk angegriffen", so ein Sony-Sprecher in einem Blog. Der Fall zeigt: Das Internet ist Spielfeld für Betrüger. Verbraucher müssen hier besonders acht geben.

„Dieser Fall ist zwar in seiner Dimension erschreckend, aber an sich kein Einzelfall“, sagt der Experte für Betrugsprävention Hermann Kaminski. Als Geschäftsführer der Auskunftei und Detektei AuDek reagierte er auf den Fall mit Hinweisen und Verhaltenstipps für Kunden und Verbraucher. „Die Daten von Kreditkarten- und Kontoinformationen zu klauen, das ist einer der Kriminalitätszweige, die momentan am stärksten wachsen.“ Schon im Jahr 2009 seien die Fälle laut Bundeskriminalamt drastisch gestiegen. 2010 verzeichnet eine ähnliche Entwicklung.

„Kundendaten im Internet sind eine leichte Beute für Betrüger“, so Kaminski weiter. „Sie sind wie eine Ware auf dem Schwarzmarkt, mit der fröhlich gehandelt wird. Denn schließlich wird ja von Jahr zu Jahr immer mehr über das Internet eingekauft: Konsumgüter, Medikamente, Kleidungen. Flüge, Urlaube, Hotels werden gebucht. Überall hinterlässt der Nutzer mit seinen Informationen und Kreditkartenangaben eine digitale Datenspur.“

Dennoch warnt der Experte vor Panikmache. Als Geschäftsführer einer Auskunftei und Detektei kenne er sich aus mit Mitteln und Wegen gegen Betrug. „Grundsätzlich gibt er erstmal Entwarnung: Wenn ein Betrüger mit gestohlenen Kreditkartendaten einkauft, zahlen die Banken. Aber: Es ist immer gut, sich zu schützen. Denn der Stress und der Aufwand sind enorm.“

Als Maßnahme gegen Internetbetrug nennt der Experte unter anderem das regelmäßige Wechseln von Passwörtern. „Zum einen sollten man natürlich für verschiedene Accounts auch verschiedene Passwörter verwenden. Zum anderen sollte man auch für die jeweiligen Accounts das jeweilige Passwort alle paar Wochen wieder ändern. Das bietet zwar keinen hundertprozentigen Schutz, aber es macht Betrügern die Arbeit schwer.“

Wichtig sei auch, dem eigenen Bauchgefühl zu trauen. Sehe ein Internetshop nicht vertrauenswürdig aus, sei der Betreiber nicht eindeutig zu erkennen oder werde der Shop aus dem Ausland betrieben, sei von einem Einkauf eher abzuraten.

„Unternehmen können außerdem auch maßgeblich zur Betrugsprävention oder Betrugsaufdeckung beitragen. Entscheidend ist rasches und entschlossenes Handeln. Gehen einem Unternehmen Kundendaten verloren, sollte es sofort das Kreditinstitut informieren. Das geht dann an die Bank. Hier ist proaktives Handeln gefragt. Kooperation statt Vertuschung – das legt Betrügern das Handwerk. Dann bleibt das Internet eine Sphäre, in der Einkaufen durchaus sicher ist“, so Kaminski in einer abschließenden Einschätzung.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
AuDek Auskunftei Detektei
Herr Hermann Kaminski
Zuständigkeitsbereich: Geschäftsführer
Richard Wagner Str. 21
59320 Ennigerloh
+49-02524-9399963 - 0
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
AuDek Auskunftei Detektei
Herr Hermann Kaminski
Zuständigkeitsbereich: Geschäftsführer
Richard Wagner Str. 21
59320 Ennigerloh
+49-02524-9399963 - 0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER AUDEK

Die AuDek Auskunftei Detektei ist an eine internationale Firmengruppe angeschlossen und verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Betrugsprävention. Der Firmenhauptsitz befindet sich in Ennigerloh im Kreis Warendorf im ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Textbüro - Stephan Rau
Lippmannstr. 57
22769 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG