VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
nic.pr
Pressemitteilung

Gelegenheit macht Diebe

Im gesamten Einzelhandel summieren sich die Inventurdifferenzen auf jährlich 3,9 Milliarden Euro, das stellt das EHI Retail Institut in einer Erhebung fest.
(PM) Balingen/Bochum, 29.01.2010 - Einzelhandel klagt über 3,9 Milliarden Euro Inventurdifferenzen jährlich - Effektives Verpackungsmanagement als Gegenmaßnahme

Im gesamten Einzelhandel summieren sich die Inventurdifferenzen auf jährlich 3,9 Milliarden Euro, das stellt das EHI Retail Institut www.ehi.org in einer Erhebung fest. Unehrliche Kunden verursachen hiervon rund 53 Prozent, also knapp zwei Milliarden Euro, den eigenen Mitarbeitern werden 23 Prozent angelastet – das entspricht rund 900 Millionen Euro.

Der Schlüssel zu effektiven Gegenmaßnahmen liegt vor allem im Verpackungsmanagement, weiß Marc Büttgenbach, Vertriebsleiter Labels and Consumables bei Bizerba www.bizerba.com: „Es kann passieren, dass Mitarbeiter im Geschäft etwas kaufen und auf dem Rückweg durch den Laden die Tragetaschen wieder aufmachen und sie mit zusätzlichen Artikeln füllen. Unsere Tamper-Evident Etiketten übernehmen hier eine Siegelfunktion. Wenn diese auf die Tüte angebracht werden, lassen sie sich nicht mehr spurlos vom Untergrund ablösen.“ Das Unternehmen müsse folglich nur darauf achten, dass kein Mitarbeiter den Laden mit gebrochenem Siegel verlässt.

Das synthetische Papier der TE-Etiketten besteht aus mehreren hauchdünnen Lagen. Der entstehende Verbund zerfasert beim Ablösen, da Bizerba in der eigenen Laminatproduktion einen besonders starken Klebstoff benutzt. „Diese Technologie nutzen auch die Hersteller exklusiver Lebensmittel, vom argentinischen Steak bis hin zur hochwertigen Süßigkeit, um Produktverpackungen zu verschließen“, so Büttgenbach weiter. Auch Produkte wie DVDs, Parfüms und technische Geräte ließen sich so vor illegalem Umpacken sichern.

An der Untersuchung des EHI zum Thema Inventurdifferenzen beteiligten sich 78 Unternehmen mit insgesamt fast 12.500 Verkaufsstellen, die einen Gesamtumsatz von rund 57 Milliarden Euro repräsentieren.

Über Bizerba:

Bizerba ist ein weltweit operierendes, in vielen Bereichen marktführendes Technologieunternehmen für professionelle Systemlösungen der Wäge-, Etikettier-, Informations- und Food-Servicetechnik in den Segmenten Retail, Food-Industrie, produzierendes Gewerbe und Logistik. Branchenspezifische Hard- und Software, leistungsstarke netzwerkfähige Managementsysteme sowie ein breites Angebot von Labels, Consumables und Business Services sorgen für die transparente Steuerung integrierter Geschäftsprozesse und die hohe Verfügbarkeit der Bizerba spezifischen Leistungsmerkmale.

Weltweit ist Bizerba in über 120 Ländern präsent – mit 41 Beteiligungen in 23 Ländern und 56 Landesvertretungen. Der Umsatz im Konzern belief sich 2008 auf rund 433 Mio. EUR. Hauptsitz des Unternehmens, das rund 3.100 Mitarbeiter beschäftigt, ist Balingen; weitere Fertigungsstätten befinden sich in Meßkirch, Bochum, Wien (Österreich), Pfäffikon (Schweiz), Mailand (Italien), Shanghai (China), Forest Hill (USA) und San Louis Potosi (Mexiko).

Für Rückfragen:

Bizerba GmbH & Co. KG
Claudia Gross
Director Global Marketing & Communication
Wilhelm-Kraut-Straße 64
D-72336 Balingen
Telefon +49 7433 12-33 00
Telefax +49 7433 12-5 33 00
email: claudia.gross@bizerba.com

nic.pr
network integrated communication
Patrick Schroeder
Coburger Straße 3
53113 Bonn
Telefon +49 228 620 43 82
Telefax +49 228 620 44 75
email: patrick.schroeder@nic-pr.de
PRESSEKONTAKT
nic.pr
Frau Sabine Sohn
Coburgerstraße 3
53113 Bonn
+49-228-6204476
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BIZERBA GMBH & CO. KG

Bizerba ist ein weltweit operierendes Technologieunternehmen für professionelle Systemlösungen der Wäge-, Etikettier-, Informations- und Food-Servicetechnik in den Segmenten Retail, Food-Industrie, produzierendes Gewerbe und Logistik. ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
nic.pr
Coburgerstraße 3
53113 Bonn
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG