VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
nic.pr
Pressemitteilung

Mit RFID die Logistik im Versand optimieren

Bizerba präsentiert das DWS-System auf der Logimat 2011 in Stuttgart
(PM) Balingen, 31.01.2011 - Logistikunternehmen stehen stets vor der Herausforderung, Waren schnellstmöglich auszuliefern. Mit dem DWS-System von Bizerba können Pakete im automatischen Durchlaufbetrieb dimensioniert, gewogen, gescannt und etikettiert werden. Die Erweiterung des Etiketten-Druckers um einen RFID-Codiereinheit ermöglicht es der Vertriebsleitung zudem, Sendungen für die vollautomatische Packungsverfolgung vorzubereiten. Das System konnte seine Wirtschaftlichkeit bereits bei diversen Paket-Dienstleistern weltweit unter Beweis stellen.

Besonders bei großen Versandhäusern und Speditionen spielt die Bestimmung des Volumengewichts eine entscheidende Rolle. „100 Kilogramm Watte nach ihrem Gewicht zu berechnen wäre unwirtschaftlich. Das Volumengewicht hingegen berücksichtigt den Raum, den ein Paket in Relation zu seinem tatsächlichen Gewicht einnimmt und wird immer dann zur Grundlage der Verrechnung, wenn es höher ausfällt als das tatsächliche Gewicht“, erklärt Dieter Conzelmann, Director Industry Solutions bei Bizerba.

Das System kommt auch bei intralogistischen Entscheidungen zum Einsatz: Unter anderem bei der Ermittlung des passenden Abstellorts während der Zwischenlagerung oder für die optimale räumliche Auslastung von Transportfahrzeugen. Die verwendete Durchlaufwaage CWL-Eco kann zudem als einzelne Komponente in bereits bestehende Paketversand-, Sortiersysteme und Zuführlinien integriert werden oder als Stand-Alone Lösung bei Füllmengen- und Stückgewichtskontrollen sowie Vollständigkeits- und Qualitätskontrollen kommt zum Einsatz kommen. Die Waage verfügt über die Programme Zählen, Toleranzkontrolle, Serienfehlererkennung und Summieren.

Bizerba präsentiert das DWS-System vom 08. bis 10. Februar auf der Logimat 2011 in Stuttgart, der internationalen Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss (Halle 3, Stand 521).

Und so funktioniert es: Zu Beginn wird das Paket auf der Förderstrecke anhand seines Barcodes identifiziert und von der dynamischen Durchlaufwaage CWL-Eco gewogen. Ein Volumenmesssystem (VMS) ermittelt anschließend Höhe, Länge und Breite des Pakets. Die Daten werden an die EDV des Kunden übergeben und können dort mit einer Versandsoftware weiterverarbeitet werden. Die gebündelten Informationen, neben Gewicht etwa auch die Adresse des Empfängers und die Versandart, werden anschließend zurück zum DWS-System geschickt. Dort druckt und appliziert ein Kartonetikettierer der GLM-B-Serie den entsprechenden Paketschein und liefert die Paketnummer wiederum an die EDV zurück. Diese Rückmeldung ist wichtig für die Vertriebsleitung, damit eine Sendungsverfolgung möglich wird.

Die Erweiterung des Druckers um einen RFID-Codierer ist mit dem Easy-Link-Verfahren ohne großen Aufwand oder erhöhten Platzbedarf möglich. Die passenden RFID-Labels mit integriertem Transponder produziert das Bizerba Etikettenwerk „Labels and Consumables“ in Bochum.

Einzigartiges Wägeprinzip

Die Waage CWL-Eco arbeitet mit einer störsicheren Saitentechnologie, die als einziges Wägeprinzip Masse und nicht Gewicht misst. Der Anwender sie dadurch an verschiedensten Orten der Welt aufstellen, ohne aufgrund der unterschiedlich starken Gravitationskraft zwischen Pol und Äquator jeweils Nacheichungen durchführen zu müssen. „Die zu messende Kraft“, sagt Conzelmann, „wird direkt in ein Frequenzsignal umgewandelt. Es entfällt die Analog-Digital-Wandlung, wodurch das System störsicher und schnell wird.“

Flächendeckendes Servicenetz sorgt für kurze Ausfallzeiten

Um eine hohe Ausfallsicherheit aller installierten Komponenten gewährleisten zu können, ist vor allem eins notwendig: ein gut organisierter und reaktionsschneller Service. „Die Hotline ist eine kostenlose Basisleistung, die selbst an Wochenenden und Feiertagen rund um die Uhr erreichbar ist. Im Rahmen individueller Verträge umfassen weitere Module einen 24-Stunden Reparaturservice, die Störfallbeseitigung rund um die Uhr, vorbeugende Wartungschecks vor Ort sowie Prüfprotokolle nach ISO-Standards“, sagt Robert Keller, Director Business Services bei Bizerba. Darüber hinaus bietet Bizerba im Rahmen von so genannten e-service Verträgen auch die Remote-Überwachung von Hard- und Softwarelösungen an. Ausfallzeiten lassen sich damit zuverlässig und kosteneffizient reduzieren.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
nic.pr
Frau Sabine Sohn
Coburgerstraße 3
53113 Bonn
+49-228-6204476
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BIZERBA GMBH & CO. KG

Bizerba ist ein weltweit operierendes Technologieunternehmen für professionelle Systemlösungen der Wäge-, Etikettier-, Informations- und Food-Servicetechnik in den Segmenten Retail, Food-Industrie, produzierendes Gewerbe und Logistik. ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
nic.pr
Coburgerstraße 3
53113 Bonn
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG