VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
MicroNova AG
Pressemitteilung

DeviceExpert von ManageEngine erhält Funktionen zum End-of-Life-Management von Netzwerkgeräten

Branchenweit einzigartig ist das automatisierte End-of-Life-Reporting in einer Network Configuration and Change Management (NCCM) Lösung
(PM) Austin, Texas / Vierkirchen, 03.02.2012 - Der DeviceExpert von ManageEngine verfügt ab sofort über integrierte Funktionen zum End-of-Life-(EOL)-Management von Netzwerkgeräten. Das automatisierte EOL-Management der NCCM-Lösung unterstützt Netzwerkadministratoren, den Produktlebenszyklus von Geräten zu optimieren. Außerdem sorgt die neue Funktion dafür, dass die Netzwerkgeräte stets den jeweiligen Unternehmensrichtlinien entsprechend konfiguriert sind. DeviceExpert ist ab sofort bei der MicroNova AG erhältlich, dem exklusiven Vertriebspartner für die ManageEngine-Produkte im deutschsprachigen Raum.

Große Unternehmensnetzwerke verfügen über eine Vielzahl unterschiedlicher Switche, Router und weiterer Geräte. Viele Unternehmen und Organisationen haben Policies aufgesetzt, die das Auswechseln der Geräte vorsehen, wenn ein Hersteller das Gerät abkündigt und mit einem End-of-Life-Status versieht. Ist dieser Zeitpunkt erreicht, stellen Hersteller in der Regel auch die Wartung für das Device ein – mit stetig steigendem Risiko für Anwender, die es weiterhin einsetzen. Um dieses Risiko zu vermeiden, überwachen viele Unternehmen den EOL-Status manuell; das IT-Team muss in diesem Fall selbst herausfinden, wenn ein Gerät in die EOL-Phase eingetreten ist und sich um Ersatz kümmern. Besonders aufwändig sind die in der Regel manuell durchzuführende Sicherung der Konfigurationsdaten des jeweiligen Netzwerkgeräts und das Einspielen auf dem Neugerät.

„In den heutigen großen Netzwerken mit ihren vielen Geräten ist es eine Herkulesaufgabe geworden, einzelne Devices zu identifizieren, die End-of-Sale, End-of-Life oder End-of-Support sind“, erläutert Reiner Altegger, der als Leiter Enterprise Management bei MicroNova für die ManageEngine-Lösungen verantwortlich ist. „Wenn ein Router oder eine Firewall End-of-Life ist und nicht mehr funktioniert, können Administratoren eben nicht einfach zum Hörer greifen und beim Hersteller anrufen. Selbst wenn der Hersteller will, kann er oft gar nicht mehr weiterhelfen. Die Fähigkeit des DeviceExpert, den EOL-Status automatisiert zu überwachen und bei Bedarf Aktionen einzuleiten, spart Zeit und damit Geld. Außerdem wird das Netzwerk so vor potentiellen Gefahren geschützt.“

Branchenweit einzigartige Fähigkeiten zum Management von Netzwerkgeräten

Der DeviceExpert ist branchenweit die einzige NCCM-Lösung, die ein derartiges EOL-Management bietet. Viele der Aufgaben, die IT-Mitarbeiter in aufwändiger Handarbeit erledigen mussten, sind bei der ManageEngine-Lösung automatisiert. DeviceExpert überwacht von einer zentralen Stelle aus die Webseiten von Herstellern und deren relevante EOL-Statusmeldungen. Eine Datenbank hält die nötigen EOL-Informationen vor, ähnlich der Databases für Vulnerabilitätssignaturen von Security-Anbietern. Die ManageEngine-Datenbank erhält stetig Updates. Unternehmensumgebungen, in denen der DeviceExpert zum Einsatz kommt, können so ihren EOL-Status regelmäßig aktualisieren. Netzwerkadministratoren haben dadurch stets den Überblick über die Geräte, die auf den EOL-Status gesetzt wurden.

Die Automatisierungsfähigkeit erleichtert auch den Austausch alter und die Inbetriebnahme neuer Geräte. Die Inventar-Datenbank des DeviceExpert enthält alle relevanten Informationen und Konfigurationen der verwalteten Geräte, einschließlich einer ordnungsgemäßen Versionierung. Ein Gerätetausch ist damit ebenso einfach wie die Installation eines neuen Geräts; die Datenbank lädt die Konfiguration auf das entsprechende Gerät. Die Lösung führt nicht nur automatisch das Backup aller Geräte durch, sondern sie speichert auch die Informationen samt Versionsnummer und Bezeichnung. Administratoren können jede Version auf jedem Gerät prüfen und installieren. Bei Konfigurationsänderungen, Firmware-Upgrades sowie dem Up- und Download von Images des Betriebssystems lassen sich die Automatisierungsfähigkeiten nutzen, ebenso bei der Überprüfung von Konfigurationen hinsichtlich ihrer Compliance.

Preise und Verfügbarkeit

Die Preise für den DeviceExpert beginnen bei etwa 610 Euro (795 Dollar) zzgl. Wartung. Eine Download-Möglichkeit steht unter www.ManageEngine.de/DeviceExpert zur Verfügung. Unter diesem Link können Interessenten auch eine voll funktionsfähige Testversion beziehen, die 30 Tage gültig ist. Weitere Informationen sind unter www.manageengine.de erhältlich oder unter twitter.com/ManageEngine_De.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
MicroNova AG
Frau Daniela Boerger
Unterfeldring 17
85256 Vierkirchen
+49-8139-930084
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MANAGEENGINE UND MICRONOVA

Die MicroNova AG ist ein seit mehr als 20 Jahren etabliertes Software-Unternehmen in Vierkirchen im Münchner Norden. Gegründet wurde MicroNova von Josef W. Karl, der auch heute noch Alleinaktionär und Vorstand der MicroNova AG ist. ...
PRESSEFACH
MicroNova AG
Unterfeldring 17
85256 Vierkirchen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG