VOLLTEXTSUCHE
Fachartikel, 04.02.2014
PR-Arbeit
Neue PR-Ideen dank Perspektivenmethode
Umsatzentwicklung, Beschäftigtenzahl, Jubiläen, neue Produkte - alles schon gesagt? Wenn der Standardthemenkatalog für Pressemitteilungen abgearbeitet ist, wird es deutlich schwerer, Themen und Ideen für PR-Arbeit zu finden. So muss es allerdings nicht sein.
Mit der Kreativmethode des so genannten Perspektivenwechsels entdecken Kommunikationsentscheider immer wieder neue Themen, ohne sich den Kopf zermartern zu mssen. WerbePraxis aktuell stellt die Methode vor und zeigt, wie Unternehmen diese fr PR-Aktionen nutzen knnen.

Worum geht es? Es geht darum, dass Sie Ihr Unternehmen nicht mehr mit Ihren eigenen Augen betrachten, sondern sich in die Rolle anderer Personen hineinversetzen.

Was zum Beispiel knnten folgende Akteure zu Ihrem Unternehmen sagen:
  • die Mitarbeiter
  • die Angehrigen der Mitarbeiter
  • die Kunden
  • die Lieferanten
  • die Verbnde
  • die Politiker
  • die Wettbewerber
Dies ist natrlich nur eine grobe Einteilung. So knnen Sie z. B. den Punkt „Mitarbeiter“ nochmals unterteilen. Was besonders spannend ist, denn meist sehen Sie das Unternehmen ja nur aus der Chefperspektive oder der des Mitarbeiters, der fr Marketing, Werbung oder PR verantwortlich ist.

Wie she aber eine Story aus der Sicht der folgenden Personen aus:
  • eines Azubis im ersten Lehrjahr
  • eines Stellenbewerbers
  • eines Vertriebsmitarbeiters
  • eines Entwicklers
  • eines Servicemitarbeiters
  • einer Empfangssekretrin
  • eines Wachdienstes
  • eines Fahrers
Und so wenden Sie die Methode Schritt fr Schritt an:
  • Schritt 1: Notieren Sie sich eine Ausgangsfrage oder eine Ausgangssituation. Worber wollen Sie berichten? ber ein neues Produkt? ber eine Firmenveranstaltung?
  • Schritt 2: berlegen Sie, welche Menschen mit dieser Angelegenheit zu tun haben. Bei einem Firmenfest sind es die unterschiedlichsten Akteure und Zuhrer, wie Geschftsfhrer, Gastredner, Politiker, auftretende Knstler sowie Mitarbeiter, Angehrige, Jugendliche oder Rentner, langjhrige Geschftspartner, Freunde, aber eventuell auch Caterer, Techniker, Hostessen, Reinigungskrfte, Zaungste usw.
  • Schritt 3: berlegen Sie, welche Erlebnisse, Ansichten, Fragen oder Gedanken diese Menschen haben. Sammeln Sie alles, was Ihnen dazu einfllt.
  • Schritt 4: Entwickeln Sie Ideen und Inhalte zu den unterschiedlichen Stichworten, die Sie notiert haben.

Hier ein paar der Sichtweisen, die zu ganz unterschiedlichen Themenanstzen fhren knnen:

Aus der Sicht der Hostessen

Wir kamen mit dem Austeilen der T-Shirts kaum mehr nach. Story-Idee: T-Shirts gingen weg wie warme Semmeln. Die geladenen Gste zeigen ihre Verbundenheit mit dem Unternehmen.

Aus der Sicht der Caterer

So viel Sekt wird auf vergleichbaren Veranstaltungen nicht getrunken. Story-Idee: Gste in Feierlaune. Umsatzzahlen wurden mit 200 Litern Sekt begossen.

Aus der Sicht der Politiker

Gut, dass dieses Unternehmen so viel spendet und sponsert. Story-Idee: Warum Unternehmen XY sich fr den Bau des Kindergartens engagieren will.

Aus der Sicht des Jugendlichen

Ob da fr mich eine Ausbildung in Frage kme? Und wie es wohl Jugendlichen meines Alters in der Firma ergeht? Story-Idee: Das erste Jahr im Leben eines Azubis.

Fazit

Die Perspektivenmethode hilft Ihnen, vllig neue Anstze zu entwickeln, um Themen und Inhalte fr Presse-Storys zu finden. Mehr Anstze bedeuten auch mehr Anlsse und Gelegenheiten, in die Presse zu kommen - letztlich hilft die Methode, Ihre Medienprsenz entscheidend zu verbessern. Probieren Sie es auch aus, wenn Sie unterschiedliche Leserkreise oder Redaktionen bedienen mssen. Fr den Wirtschaftsteil brauchen Sie einen anderen Blickwinkel als fr Lokales. 
QUERVERWEIS
Informationsdienst
WerbePraxis aktuell
Trimmen Sie jetzt Ihre Werbung auf Erfolg ...und machen Sie Ihrem Umsatz Beine! Denn schon eine einzige erfolgreich umgesetzte Werbe-Idee kann Ihren Umsatz dramatisch steigern.
Weitere Informationen
ZUM AUTOR
ber VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG ist ein Fachverlag, regional verwurzelt, international erfolgreich. Sein Kundenauftrag: Menschen privat und beruflich erfolgreicher zu machen. Das operative Geschäft der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG ist für größte Themen- und Kundennähe in neun Fachverlagen ...
VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Theodor-Heuss-Straße 2-4
53177 Bonn

+49-228-82050
WEITERE ARTIKEL DIESES AUTORS
ANDERE ARTIKEL AUS DIESEM RESSORT
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
Anzeige
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
EINTRGE
PR-DIENSTLEISTERVERZEICHNIS
PR-Dienstleisterverzeichnis
Kostenlos als PR-Agentur/-Dienstleister eintragen
Kostenfreies Verzeichnis fr PR-Agenturen und sonstige PR-Dienstleister mit umfangreichen Microsites (inkl. Kunden-Pressefchern). zum PR-Dienstleisterverzeichnis
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG