VOLLTEXTSUCHE
Fachartikel, 02.10.2014
Verkaufsstarke Werbung
Sieben Profitechniken für erfolgreiche Werbetexte
Für Werbetexte gilt heute mehr denn: Sie dürfen nicht als Werbung wahrgenommen werden. Hier sieben Erfolgsfaktoren, die in diesem Kontext beim Erstellen von Werbetexten zu beachten sind.

Nicht jedes Unternehmen kann zur Erstellung seiner Werbetexte einen Profi in Anspruch nehmen. Produktbeschreibungen, Flyer, Werbebriefe oder Rundschreiben – immer wieder kommt es vor, dass Sie als Unternehmer, Produktmanager, Vertriebs- oder Werbemitarbeiter verkaufsstarke Texte formulieren sollen.

Leider ist es so, dass Laien meist anders formulieren als geschulte Werbetexter. Der Clou: Professionelle Werbetexte sehen auf den ersten Blick gar nicht mehr wie Werbung aus. Werbung schenken viele Umworbene ohnehin keinen Glauben mehr. Nachfolgend einige Tipps, wie Sie die Weichen fr verkaufsstarke Werbetexte stellen.

1. Jubeln Sie nicht!

Genauer gesagt: Jubeln Sie nicht, bevor Sie etwas verkauft haben. In den meisten Werbetexten werden Produkte allerdings in den hchsten Tnen gelobt: Da ist das Unternehmen spitze und seine Produkte und Serviceleistungen sind stets brillant.

Mit manchen Superlativen verstoen Sie sogar gegen das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb, das eine Irrefhrung des Verbrauchers ebenso verbietet wie ein Herabsetzen der Konkurrenz. Streichen Sie alle Jubelwrter und bertreibungen aus Ihrem Text. Meist verstecken sich diese in Adjektiven.

2. Vom Ich zum Du

Natrlich drfen Sie auch Werbetexte schreiben, in denen die Wrter „ich“ und „wir“ vorkommen. Aber einen besseren Text verfassen Sie als Laie immer dann, wenn Sie sich den Gebrauch dieser Wrter verbieten. Warum? Es zwingt Sie automatisch dazu, den Kunden anzusprechen. Wer den Kunden mit „Du“ oder „Sie“ anspricht, dem fllt es wiederum leichter, den Kunden und seine Bedrfnisse in den Mittelpunkt zu stellen.

3. Reden Sie von Problemen

Vielleicht haben Sie in lteren Werberatgebern den Rat gelesen, man solle Negativaussagen in der Werbung um jeden Preis vermeiden. Das ist ein Rat, der nicht richtig ist. Denn um etwas zu verkaufen, mssen Sie sogar von Problemen reden, zum Beispiel von den Problemen, die Produkte oder Dienstleistungen Ihrer Mitbewerber haben.

Natrlich drfen Sie keine Markennamen nennen, aber Sie knnen durchaus sagen: Andere Werkzeuge sind schwerer und lassen sich nicht so einfach handhaben. Oder: Bei konventionell konzipierten Produkten liegt der Energieverbrauch um 30 % hher.

4. Jetzt kommt die Wende


Irgendwann haben Sie genug von Problemen geredet. Jetzt ist Schluss. Jetzt prsentieren Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung als die Lsung. Meist reicht dazu ein einfacher Satz, sowohl in Werbetexten als auch im Verkaufsgesprch: „All diese Probleme haben Sie mit unserer Anwendung/unserem Produkt nicht.“ Oder: „Das alles knnen Sie sich ersparen. Und darber hinaus haben Sie noch eine ganze Menge anderer Vorteile.“      

5. Behauptungen sind nichts wert

Ihr Produkt kann dieses und jenes? Das muss erst bewiesen werden, denn sagen kann man viel. An dieser Stelle ist es immer gut, das Gesagte mit Bildern, Infografiken oder (im Internet) auch mit Videos bildlich zu untermauern. Was man selbst sehen kann, wird augenscheinlich glaubhafter.

Gute Werbetexte brauchen also immer auch Bilder. Nur mit schnen Worten kommen Sie selten aus. Auch Bilder lgen in Zeiten von Photoshop & Co. – das wei auch der Kunde. Deshalb sind Abbildungen, die reale Situationen und Produktdetails sachlich zeigen, oft die berzeugenderen.

6. Spicken Sie Ihre Story mit Przision

Werbeargumente werden glaubwrdiger, je prziser sie sind. Haben Sie, dem obigen Tipp folgend, geschrieben, dass Wettbewerbsprodukte schwerer sind? Dann werden Sie nur glaubwrdig, indem Sie exakt angeben, wie viel der Gewichtsvorteil betrgt: „634 g leichter als das leichteste Konkurrenzmodell am Markt.“ Oder: „Wir verkaufen das Produkt seit dem 23. Mrz und haben es an 12.137 Kunden ausgeliefert.“

Auch wenn sich niemand Angaben wie 634 g oder den 23. Mrz exakt merken kann: Jeder Leser lsst sich von der Przision Ihrer Angaben beeindrucken.

7. Werden Sie anschaulich


Machen Sie abstrakte Kennziffern anschaulich, indem Sie Beispiele aus der Lebenswelt der Umworbenen verwenden. Wenn Sie Angaben zu Ihren besonders leisen Bohrmaschinen machen, beschrnken Sie sich nicht auf die Dezibelangaben, sondern fgen Sie hinzu: „Das ist etwa so laut wie das Zischen des Bieres, wenn der Kronkorken geffnet wird.“

QUERVERWEIS
Informationsdienst
WerbePraxis aktuell
Trimmen Sie jetzt Ihre Werbung auf Erfolg ...und machen Sie Ihrem Umsatz Beine! Denn schon eine einzige erfolgreich umgesetzte Werbe-Idee kann Ihren Umsatz dramatisch steigern.
Weitere Informationen
ZUM AUTOR
ber VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG ist ein Fachverlag, regional verwurzelt, international erfolgreich. Sein Kundenauftrag: Menschen privat und beruflich erfolgreicher zu machen. Das operative Geschäft der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG ist für größte Themen- und Kundennähe in neun Fachverlagen ...
VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Theodor-Heuss-Straße 2-4
53177 Bonn

+49-228-82050
WEITERE ARTIKEL DIESES AUTORS
ANDERE ARTIKEL AUS DIESEM RESSORT
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
Anzeige
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
EINTRGE
PR-DIENSTLEISTERVERZEICHNIS
PR-Dienstleisterverzeichnis
Kostenlos als PR-Agentur/-Dienstleister eintragen
Kostenfreies Verzeichnis fr PR-Agenturen und sonstige PR-Dienstleister mit umfangreichen Microsites (inkl. Kunden-Pressefchern). zum PR-Dienstleisterverzeichnis
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG