VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
DGN Deutsches Gesundheitsnetz GmbH
Pressemitteilung

dgnservice setzt Sperr-Notruf 116 116 für qualifizierte Zertifikate ein

Die dgnservice nutzt seit einigen Wochen die bundesweit etablierte Sperr-Notrufnummer 116 116 als Sperr-Hotline für ihre elektronischen Signaturkarten.
(PM) Düsseldorf/Frankfurt am Main, 26.01.2010 - Das Gesundheitswesen verändert sich: Neue Lösungen für eine ganzheitliche Information und Kommunikation vereinfachen die elektronischen Geschäftsprozesse im eHealth-Sektor. Mit dem elektronischen Heilberufsausweis können Ärzte und andere Heilberufler beispielsweise eine "qualifizierte elektronische Signatur" erzeugen und damit elektronische Dokumente wie E-Mails unterschreiben. Die qualifizierte elektronische Signatur einer Signaturkarte ist der handschriftlichen Unterschrift im Rechtsverkehr gleichgestellt. Datensicherheit und Servicequalität sind dabei das Maß der Dinge und müssen den Anforderungen des Signaturgesetzes gerecht werden.

Vor diesem Hintergrund hat die dgnservice jetzt die SERVODATA GmbH, Betreiberin des Sperr-Notrufes 116 116, beauftragt, als Sperr-Hotline für die von ihr oder ihren Partnern herausgegebenen elektronischen Signaturkarten zu fungieren. Signaturkarten müssen u. a. gesperrt werden, wenn sie verloren gingen oder gestohlen wurden - oder wenn der Verdacht einer Manipulation besteht. Hergestellt wird der elektronische Heilberufsausweis und weitere Signaturkarten im von der Bundesnetzagentur akkreditierten Trust-Center der dgnservice. Das Unternehmen setzt seit Dezember 2009 den Sperr-Notruf 116 116 als Sperr-Hotline für seine elektronischen Signaturkarten ein. Der Sperr-Notruf ist, wie es das Signaturgesetz verlangt, rund um die Uhr besetzt und verfügt über die notwendige und sichere System- und Prozessinfrastruktur, um die Sperrungen nach Signaturgesetz durchführen zu können. Die von der Bundesnetzagentur vergebene Rufnummer 116 116 hat sich mittlerweile als bundesweite Sperr-Notrufnummer etabliert. Dies ist nicht nur durch die leicht merkbare Ziffernfolge begründet, sondern auch durch die hohen Ansprüche des Sperr-Notrufes an Datensicherheit und Servicequalität.

Der Sperr-Notruf 116 116 ist die allgemeine Sperr-Notrufnummer für elektronische Berechtigungen. Über den Sperr-Notruf 116 116 können fast alle girocards, Kreditkarten sowie Bank-und Sparkarten des deutschen Kreditgewerbes, sowie elektronische Berechtigungen anderer Branchen, wie SIM-Karten oder Signaturkarten, bei Verlust oder Diebstahl gesperrt werden.
PRESSEKONTAKT
DGN Deutsches Gesundheitsnetz GmbH
Frau M.A. Katja Chalupka
Niederkasseler Lohweg 181-183
40547 Düsseldorf
+49-0211-77008 - 198
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Herr Daniel Holub

+0 69-21 93 6 68 69 13
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER DAS DGN

DGN steht für DGN Deutsches Gesundheitsnetz Service GmbH. Das 1997 gegründete Düsseldorfer Unternehmen, das seit Oktober 2010 zur FREY ADV gehört, betreibt heilberufsspezifische Intranet-Plattformen, die unter besonderen ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
DGN Deutsches Gesundheitsnetz GmbH
Niederkasseler Lohweg 181-183
40547 Düsseldorf
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG