VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Wolters Kluwer Deutschland GmbH
Pressemitteilung

Wolters Kluwer auf der Frankfurter Buchmesse 2013

Christian Dirschl und Oliver Lowin sprechen zu technologischen Triebfedern und Kooperationen im Verlagswesen
(PM) Köln, 01.10.2013 - Wolters Kluwer präsentiert auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse vom 9. bis 13. Oktober sein medienübergreifendes Portfolio an Fachinformationen und Produktlösungen. Den Stand des internationalen Informationsdienstleisters finden Besucher in der Halle 4.2 auf den Standflächen P1, P2 und P3. Vertreter von Wolters Kluwer diskutieren zudem mit anderen Branchenvertretern Trends und Entwicklungen auf dem Gebiet der Fachverlage.

Schon länger stehen nicht mehr nur gedruckte Medien im Zentrum der Frankfurter Buchmesse, sondern auch und vor allem digitale Lösungen und Inhalte. Über die bloße Digitalisierung der klassischen Formate Buch, Zeitschrift und Loseblatt hinaus entstehen neue Geschäftsmodelle, wie sie Wolters Kluwer unter anderem mit der offenen digitalen Plattform JURION bietet.

Digitale Lösungen für Fachinformationen

Heute ist nicht mehr nur die Entwicklung und Aufbereitung von Fachinhalten eine zentrale Kompetenz von Fachverlagen. Längst stellen sie auch die Technologien bereit, um diese zu strukturieren und weiter zu verarbeiten. Dieser Themenkomplex wird auch im Rahmen des Panels „Datengrundlage für agiles Publizieren – Was ist das richtige XML?“ am 10. Oktober, ab 12 Uhr im Forum Verlagsherstellung diskutiert. Auf Einladung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels wird Wolters Kluwer Content Architect Christian Dirschl in Halle 4.0, A34, mit anderen Experten die Verwendung der Auszeichnungssprache XML in der Verlagsarbeit diskutieren. Im Anschluss erklärt Dirschl ab 14:30 Uhr in seinem Vortrag „Big Data & Semantic Search“ auf der Hot Spot Stage in Halle 4.2, Stand P99, wie Big Data und semantische Suche die Informationsindustrie grundlegend verändern.

Kooperationen als Erfolgsmodell für juristische Fachverlage

Dieser Wandel wird sich auch in der Diskussionsrunde zum Thema „Allianzen & Kooperationen – Wie profitieren juristische Fachverlage?“ am 11. Oktober im Forum Wissenschaft und Fachinformationen in Halle 4.2, B2, widerspiegeln. In der Veranstaltung der Akademie des Deutschen Buchhandels wird u.a. Oliver Lowin, Bereichsleiter Behörden bei Wolters Kluwer, der Frage nachgehen, was Erfolgsfaktoren für strategische Allianzen sind. Mit der offenen digitalen Plattform JURION hat Wolters Kluwer als erster Anbieter juristischer Fachinformationen die Möglichkeit für Partnerverlage geschaffen, ihre Inhalte nach ihrem eigenen Geschäftsmodell zu vermarkten und durch deren Einbindung in den Workflow des Juristen eine direkte Kundenbeziehung aufzubauen.
PRESSEKONTAKT
Dr. Guntermann GmbH
Herr David Liniany
Zuständigkeitsbereich: Pressebüro Wolters Kluwer Deutschland GmbH
Mittelstr. 15-17
50672 Köln
+49-221-78870812
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER WOLTERS KLUWER

Die Wolters Kluwer Deutschland GmbH ist Teil des internationalen Informationsdienstleisters Wolters Kluwer n.v., dessen Kernmärkte Recht, Wirtschaft, Steuern, Rechnungswesen, Unternehmens- und Finanzdienstleistungen sowie das Gesundheitswesen ...
PRESSEFACH
Wolters Kluwer Deutschland GmbH
Luxemburger Str. 449
50939 Köln
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG