VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Klughammer GmbH
Pressemitteilung

Die Millenniums Entwicklungsziele der Vereinten Nationen - Geschäftschancen für den Mittelstand

(PM) Deggendorf, 05.11.2012 - Der Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft, die Rehau AG Co und die Mitglieder des Afrika-Kreis Bayern veranstalten am 28. November in Rehau die 23. Sitzung des Afrikakreises Bayern. Das Thema wird dieses Mal sein "Die Millenniums Entwicklungsziele der Vereinten Nationen - Geschäftschancen für den Mittelstand?" Die Vereinten Nationen verabschiedeten im September 2000 die Millennium Development Goals (MDGs) zur Reduzierung der Armut in der Welt. Die Geberorganisationen setzen in ihren Strategien zur Erreichung der Millennium Development Goals besonders auf Privat Public Partnerships (PPP), um Investitionen aus dem Privatsektor zu fördern. Staatliche Staatshilfen und steuerliche Vergünstigungen schaffen für Unternehmen Anreize zur Beteiligung an Projekten in den Bereichen Energie, Infrastruktur, Gesundheit und Bildung. Die Veranstaltung wird die Frage stellen, ob über die MDGs hinaus (bis 2015) diese Programme ihre Fortsetzung finden und welche Geschäftschancen sich für den Mittelstand bieten.

Der Abend wird mit einem Grußwort des Vorsitzenden der regionalen Geschäftsleitung der Rehau AG, Friedrich Gräßel eröffnet. Den anschließenden Vortrag hält Frau Dr. Auma Obama, die Schwester des Amerikanischen Präsidenten Barack Obama, eine profilierte Afrika Expertin. Mit ihrer Stiftung Sauti Kuu (Kiswahili für "starke Stimme") arbeitet Frau Dr. Obama gezielt mit Unternehmen zusammen und realisiert Projekte in Afrika. Im Anschluss werden in einer Podiumsdiskussion Experten aus Wirtschaft und Politik Aspekte einer privatwirtschaftlichen Beteiligung im Rahmen des UN-Millenniumsprozess und seinen möglichen Nachfolgern herausarbeiten und anhand konkreter Beispiele aus verschiedenen Branchen diskutieren.

Frau Anna Schmaus-Klughammer, Geschäftsführerin der Firma Klughammer, konnte als Vertreterin des Bereiches Gesundheit zum Thema Millenniumsentwicklungsziele gewonnen werden. Die Firma Klughammer, aus Deggendorf, entwickelt Telemedizinsoftware und installierte diese 2008 in der Mongolei in Zusammenarbeit mit Schweizer Chirurgen (SST) und dem Millenniumprojekt der UN. Die Firma Klughammer plant zur Zeit in den Ländern Malawi und Nigeria weitere Telemedizinprojekte in Afrika.

Informationen zum Thema Telemedizin erhalten Interessierte auf www.klughammer.com . Die Anmeldungen für die Veranstaltung kann online auf www.afrikakreisbayern.de erfolgen.
PRESSEKONTAKT
Klughammer GmbH
Frau A.E. Schmaus-Klughammer
Ulrichsberger Straße 17
94469 Deggendorf
+49-991-991339-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER KLUGHAMMER GMBH

Im Jahre 1989 wurde die Klughammer GmbH in Bayern gegründet. Im Laufe der Jahre hat sie sich von einer reinen Vertriebsfirma zu einem Systemanbieter entwickelt. Aktuell stehen folgende Produkte und Lösungen bereit: - Produktion ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Klughammer GmbH
Ulrichsberger Straße 17
94469 Deggendorf
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG