VOLLTEXTSUCHE
News, 27.10.2014
Online-Putzdienste nicht empfehlenswert
Schlechte Noten für Putzdienst-Portale
Online zu einer kostengünstigen Putzkraft, die den Haushalt blitzblank reinigt und als haushaltsnahe Dienstleistung steuerlich absetzbar ist – was sich auf Online-Vermittlungsportalen für Reinigungskräfte so vielversprechend anhört, ist de facto für Verbraucher Stiftung Warentest zufolge derzeit nicht empfehlenswert.
"Dreck in allen Ecken" - die Qualität der Putz- und Reinigungsarbeiten war laut Stiftung Warentest teils miserabel.
"Dreck in allen Ecken" - die Qualität der Putz- und Reinigungsarbeiten war laut Stiftung Warentest teils miserabel.
Vordergründig hui, tatsächlich aber pfui – so ähnlich könnte man das Fazit einer Untersuchung von Stiftung Warentest zusammenfassen, bei der Deutschland bekannteste Verbraucherschutzorganisation Online-Vermittlungsplattformen für Reinigungskräfte und Haushaltshilfen auf den Zahn gefühlt hat. So ergab der Test, dass die Versprechungen der Online-Dienste durch die Bank weg Augenwischerei sind. „Online-Putzdienste wie Helpling, Homejoy oder Putzfee werben damit, professionelle, qualifizierte oder geprüfte Reinigungskräfte zu vermitteln, deren Arbeit man von der Steuer absetzen kann“, so die Stiftung Warentest. Tatsächlich schlössen sich jedoch in ihren AGB die Garantie für eine ordentliche Reinigung und andere Qualitätsversprechen aus. Des Weiteren drohten Kunden solcher Dienste juristische Probleme wegen Schwarzarbeit ins Haus zu stehen. „Fraglich ist auch, ob Finanzämter die Rechnungen als haushaltsnahe Dienstleistungen anerkennen“, so die Verbraucherorganisation.

Nicht mal jede zehnte Wohnung hinterher tatsächlich sauber

Für ihre Untersuchung probierte die Stiftung Warentest exemplarisch fünf Vermittlungsportale für Reinigungskräfte aus und machte dafür jeweils zehn Termine für Reinigungsaufträge bei Testpersonen aus. Getestet wurden Angebote auf den Portalen Home-joy, Putzfee, Helpling, Book a Tiger und Clean Agents. Die von den Reinigungskräften verlangten Stundenlöhne lagen dem Bericht nach zwischen 11,90 Euro und 15 Euro, wobei von allen versprochen wird, dass das Finanzamt 20 Prozent der Kosten als haushaltsnahe Dienstleistung auf die Einkommenssteuer anrechnet. Die Ergebnisse des Tests waren Stiftung Warentest zufolge ernüchternd: „Nur in vier Fällen war die Wohnung anschließend sauber“, so die Verbraucherorganisation.

Zudem ergab der Blick ins Kleingedruckte, dass die Putzportale zwar in ihrer Werbung viel versprechen, hierfür allerdings de facto nicht geradestehen wollen. Als Beispiel nennt die Stiftung etwa die Vermittlungsplattform Homejoy. So heißt es bei dieser, Homejoy "gewährleistet nicht die Zuverlässigkeit, Qualität und Eignung" seiner Dienstleister. Auch bei anderen Putzportalen findet sich der eine oder andere Hinweis darauf, dass beim Online-Buchen einer Putzkraft manche Stolperfalle lauert. „Clean Agents warnt auf seiner Webseite davor, dass Kunden juristische Probleme wegen Schwarzarbeit ins Haus stehen könnten“, schreibt die Stiftung Warentest. „Bei Putzfee muss der Kunde laut AGB selbst prüfen, ob die Papiere der Putzkräfte korrekt sind“, heißt es weiter in dem Bericht.

Laut Stiftung Warentest sei überdies auch fraglich, ob Verbraucher die erbrachte Leistung als haushaltsnahe Dienstleistung von der Steuer absetzen können. Fallstrick sei hier dem Bericht nach insbesondere, dass das Einkommensteuergesetz ausdrücklich "die Zahlung auf das Konto des Erbringers der Leistung" verlangt. Bei den Putzdienst-Vermittlungsportalen überweist der Kunde allerdings das Entgelt für die Leistung nicht an die Reinigungskraft, sondern an die Betreiber des Portals.

Das Fazit der Stiftung Warentest: „Vor allem wegen rechtlicher Unsicherheiten kann momentan keins der fünf Portale empfohlen werden.“

Der ausführliche Test Putzdienste erscheint in der November-Ausgabe der Zeitschrift test (ab 24.10.14 am Kiosk) und ist kostenfrei als Download abrufbar.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG