VOLLTEXTSUCHE
News, 05.04.2017
Verbraucher-Studie
Großes Interesse an Content Marketing im FMCG-Bereich
Interessante, informative oder auch unterhaltenden Inhalte können für Unternehmen ein Umsatzmotor sein. Wie eine Studie zeigt, gilt das auch für schnell drehende Konsumgüter, sogenannte „Fast Moving Consumer Goods“ (FMCG).
Mögliche Inhalte für Content Marketing sind u.a. Produkt- empfehlungen und Hintergrundinformationen zu Produkten (Bild: Bildagentur PantherMedia  / arinahabich).
Mögliche Inhalte für Content Marketing sind u.a. Produkt- empfehlungen und Hintergrundinformationen zu Produkten (Bild: Bildagentur PantherMedia / arinahabich).
Mit interessantem Content lässt sich bei Verbrauchern punkten. Das zeigen die Ergebnisse der Studie „Wundermittel Content Marketing - Branchenreport Fast Moving Consumer Goods“, in der das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen YouGov 60.000 Konsumenten in Deutschland zur Wirkung von Content Marketing im FMCG-Bereich befragt hat. Als „Fast Moving Consumer Goods“ (FMCG) werden Konsumgüter mit einer schnellen Warenrotation beziehungsweise hohen Lagerumschlagshäufigkeit bezeichnet, wie etwa Nahrungsmittel sowie Kosmetik-, Reinigungs- und Körperpflegeprodukte. So zeigten sich in der Studie mehr als acht von zehn befragten Konsumenten für Informationen wie Berichte zu Studien, Videos und sonstigen interessanten Content rund um FMCG-Produkte offen. Nur ein knapp ein Viertel der Befragten (18 %) lehnte Content Marketing-Inhalte grundsätzlich ab. Damit zeigt die Studie: Das Potenzial für Content Marketing im FMCG-Bereich ist groß.

Entscheidend für den Erfolg von Content Marketing zu FMCG ist allerdings, dafür zu sorgen, dass der erstellte Content in der Informationsflut nicht untergeht und genau die adressierte Zielgruppe erreicht. Auch hierzu gibt die Studie Hilfestellung: „Voraussetzung hierfür ist nicht, dass Unternehmen überhaupt Content Marketing betreiben, sondern dass sie es richtig betreiben: Hierzu gehört im ersten Schritt eine detaillierte Analyse der contentaffinen Lebensmittel- und Kosmetikinteressierten“, so Markus Braun, Head of Business Unit Reports bei YouGov.

Besonders empfänglich für Content Marketing im FMCG-Bereich sind im Vergleich zu anderen Branchen Frauen. Auch zeigt die Studie, dass vor allem Verbrauchern ab 55 Jahren wichtig ist, dass sie Produkte vor dem Kauf testen können. Fast der Hälfte der befragten contentaffinen Konsumenten ist die Möglichkeit zum vorab Ausprobieren wichtig. Von den 18- bis 24-Jährigen sagt dies nur gut ein Drittel (37 %). „Sinnvoll ist es daher, Content-Kampagnen konkret mit Produktproben zu kombinieren, um das Produkt erlebbar zu machen“, so YouGov.

Was den Content selbst angeht, finden Besserverdienende  besonders Produktempfehlungen von Prominenten bzw. bekannten Persönlichkeiten interessant, während jüngere Verbraucher Produktempfehlungen von Kunden besonders offen gegenüber stehen. Außerdem sind jedem zweiten Contentaffinen sowie an Lebensmitteln und Kosmetik interessierten Befragten Hintergrundinformationen zu den Produkten wichtig.

„Ganz gleich, ob Unternehmen ihren Kunden zeigen, wo beispielsweise die Rohstoffe für ihre Produkte herkommen, ob sie ihre Kunden die Produkte direkt am Point of Sale ausprobieren lassen – die Möglichkeiten, nicht nur die Contentaffinen von ihrer Marke zu begeistern, sind vielfältig“, so Braun. „Zum Beispiel kurze Videos über die Anbauregion der Rohstoffe oder die lokalen Zulieferer für ihren Einzelhandelsmarkt wecken Aufmerksamkeit, auch über die Zielgruppe der Contentaffinen hinaus.“

Aber auch das Markenimage spielt beim Content Marketing eine wesentliche Rolle, belegt die Studie: „Gerade Lebensmittel- und Kosmetikhersteller, von denen die Contentaffinen bereits einen guten Eindruck haben, haben gute Chancen mit relevantem Content ihr positives Image noch weiter auszubauen“, so YouGov. Hierzu zählen beispielsweise 8x4, Danone, Edeka, GlissKur, Homann, Iglo, L’oréal, Labello, Müller, Nutella und Real (genannt in alphabetischer Reihenfolge).

cs/YouGov
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
Inflation beschleunigt sich
Die Inflation in Deutschland legt weiter zu: Im Oktober beschleunigte sich der Anstieg der ... mehr

NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG