VOLLTEXTSUCHE
News, 17.02.2015
Mittelständisches Geschäftsklima stagniert
Stimmung im Mittelstand zu Jahresbeginn verhalten
Deutschlands Mittelständler blicken angesichts der vielen Krisenherde und konjunkturellen Unsicherheiten vermehrt mit Skepsis in das Jahr 2015.
Im Januar letzten Jahres hatte das Mittelstandbarometer fast doppelt so hoch notiert (Januar 2014: 20,1 Punkte; Grafik: KfW).
Im Januar letzten Jahres hatte das Mittelstandbarometer fast doppelt so hoch notiert (Januar 2014: 20,1 Punkte; Grafik: KfW).

Ukraine-Krise, ISIS-Terror im Nahen Osten, drohender Staatsbankrot von Griechenland, eine Europäische Zentralbank (EZB), die zu einer immer stärker rotierenden Gelddruckmaschine mutiert – noch bleibt die Stimmung zwar im Mittelstand dank guter wirtschaftlicher Lage der Betriebe gut, die Erwartungen an die Geschäftsentwicklung in den kommenden sechs Monaten sind zu Beginn des Jahres eher von Skepsis denn von Euphorie geprägt. So stagniert das von KfW gemeinsam mit dem Münchener ifo Institut ermittelte Mittelstandsbarometer, das auf dem ifo-Geschäftsklimaindex und den monatlichen Lage- und Konjunkturerwartungen von insgesamt rund 5.600 Mittelständlern aufsetzt, im Januar mit einem Stand von 12,5 Saldenpunkten exakt auf dem Dezember-Niveau. Damit ist der Aufwärtstrend der letzten Monate, als der Gesamtindikator zweimal in Folge gestiegen war, fürs Erste gestoppt, was wiederum der Hoffnung auf eine konjunkturelle Trendwende, die Ökonomen ab drei Anstiegen in Folge sehen, einen Dämpfer verleiht.

Gedämpfte Erwartungen trotz verbesserter Geschäftslage

Stabilisierend auf das Geschäftsklima wirkt eine verbesserte Geschäftslage. So zogen die Bewertungen zur aktuellen Lage der Betriebe im Januar gegenüber Dezember um 1,4 Zähler auf 21,4 Saldenpunkte an. Im Dreimonatsvergleich bleiben allerdings die Lageurteil leicht hinter dem Niveau der Vorperiode zurück (- 0,8 Zähler). Der KfW zufolge deute dies auf
„eine eher graduelle Konjunkturaufhellung“ hin.

Die Geschäftserwartungen trübten sich zu Jahresbeginn dagegen ein. Sie wurden um 1,5 Zähler auf 3,4 Saldenpunkte zurückgeschraubt. Dieser Rückgang sei zwar nicht dramatisch,  zeige aber, „dass  die  allgemein  erwartete  Erholung  kein  Selbstläufer  ist“, so die KfW. „Niedriger Ölpreis und günstiger Euro reichen vielleicht nicht, den Konsum und die Investitionen deutscher Haushalte und Unternehmen noch deutlich weiter nach oben zu ziehen.“

Prognose für 2015: Solides Wachstum, aber viele Fragezeichen

Bezogen auf die Aussichten für die deutsche Wirtschaft sieht die KfW 2015 sowohl Chancen als auch Risiken. „Die Konjunktur schickt sich zu einer Erholung an. Ob sie überzeugend gelingt, ist aber noch keine ausgemachte Sache“, so die staatliche Kreditbank. „Das verhaltene Januarergebnis unserer Umfrage legt die Möglichkeit nahe, dass ein nicht unerheblicher Teil der steigenden verfügbaren Einkommen und Gewinne infolge niedriger Zinsen, eines niedrigen Euros und niedriger Ölpreise gespart werden  könnte.“

Auch die Ukraine-Krise und die Eiszeit zwischen der EU und Russland, die nicht vorhersehbare Entwicklungen Griechenlands sowie die seit Beginn des Jahres auch in Deutschland sinkenden Verbraucherpreise geben Fragenzeichen auf. So könnten etwa letztere der KfW nach schon bald die Gewinnerwartungen der Unternehmen dämpfen und infolge dessen den Spielraum für Lohnerhöhungen einengen. „Alles in allem ist das eine Gemengelage, in der sich die Firmen genau überlegen dürften, ob sie Investitionen wagen wollen", fasst die KfW zusammen. "Ein etwas dynamischeres Wirtschaftswachstum als das bisher von uns prognostizierte eine Prozent ist 2015 dennoch realistisch, mehr als eineinhalb Prozent sind jedoch nicht zu erwarten."

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG