VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
adzoom
Pressemitteilung

Seniorenhandys werde bei älteren Menschen immer beliebter

(PM) Hamm, 07.02.2012 - Jeder kennt wohl den Gesichtsausdruck, den ältere Menschen aufsetzen, sobald man selbst über Handys spricht oder all das, was man damit schon gemacht hat und vor allen Dingen, was man damit noch machen kann. Größtenteils sieht man nur Unverständnis, und das liegt daran, dass die meisten älteren Menschen kein Handy besitzen. Das liegt wiederum daran, dass die heutigen Handys wirklich bereits sehr kompliziert sind, und schon die Jugendlichen, die eigentlich mit der neuesten Technik keine Probleme haben, müssen überlegen, wie so manche Funktion überhaupt richtig ausgeführt wird.

Kein Wunder, dass sich ältere Menschen zwar dafür interessieren, selbst ein Handy zu besitzen und so immer und überall telefonieren zu können, aber vor der komplizierten Bedienung der neuesten Modelle zurückschrecken. Oft ist es ihnen auch wegen Erkrankungen oder vielleicht auch einer Sehschwäche gar nicht möglich, die neumodischen Geräte mit den Touch-Screens zu nutzen. Das ist dann ein Fall für die heute immer beliebter werdenden Seniorenhandys. Diese speziellen Handys sind ganz genau ausgerichtet auf die Bedürfnisse der älteren Menschen. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht zu klein sind und auch gut in der Hand liegen, so dass sie nicht herausrutschen können. Zudem sind sie auch recht robust gebaut, so dass auch ein Aufprall auf den Boden ihnen nichts ausmacht.

Gerade im Alter kann hat man oft Probleme, etwas richtig festzuhalten, und dann ist es sehr gut zu wissen, dass dem Gerät nicht viel passieren kann. Des weiteren zeichnen sich diese Seniorenhandys dadurch aus, dass sie ein schönes großes Display haben, und die Zahlen und Buchstaben werden schön groß dargestellt. So kann jeder Senior auch mit einer schlechteren Sehfähigkeit ablesen, was auf dem Display geschrieben steht. Da auch die Tasten größer gehalten sind, ist es auch kein Problem, eine SMS zu schreiben.

Viele Seniorenhandys wie das Emporia Life Plus, zu finden unter www.das-seniorenhandy.de/68-2.html , bieten die Möglichkeit, sowohl die Lautstärke des Klingeltons als auch die Freisprechlautstärke ganz besonders hoch zu regeln, somit kann man auch hören, dass jemand anruft, wenn das Hörvermögen nicht mehr so gut ist.

Eine große Besonderheit, die die meisten Seniorenhandys anbieten, ist der Notrufknopf. Je nach Modell muss nur der Knopf gedrückt werden, und dann wird man verbunden mit entweder vorher eingespeicherten Nummern, oder auch gleich mit dem Notruf. Dies ist von Gerät zu Gerät unterschiedlich gehandhabt. Die meisten Geräte schalten bei Betätigung des Knopfes auch gleich auf Freisprechen um, ganz automatisch, so dass sich der ältere Mensch auch bemerkbar machen kann, wenn er das Handy vielleicht nicht mehr ans Ohr halten kann.

Wenn man auch vielleicht nicht unbedingt das große Interesse am Telefonieren oder SMS schreiben hat als älterer Mensch, so ist die Sicherheit, die ein solches Seniorenhandy vermittelt, bestimmt auch ein Anreiz, sich ein solches Gerät zuzulegen. Gute Angebote dazu gibt es unter www.das-seniorenhandy.de .
PRESSEKONTAKT
adzoom
Frau Lara Schorn
Münsterstr. 5
59065 Hamm
+49-180-50206070
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ADZOOM MEDIA

Betreuung von Internetseiten
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
adzoom
Münsterstr. 5
59065 Hamm
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG