VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Hammer Lösungen
Pressemitteilung

Schmerzlinderung mit der Hilfe von Transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS)

(PM) Braunfels, 16.11.2010 - TENS wird in der ganzen Welt für eine Vielzahl von schmerzhaften Erkrankungen verwendet. Laut Schätzungen gibt es 450.000 Nutzer jährlich allein in den skandinavischen staatlichen Krankenhäusern, weil in Skandinavien TENS zur Behandlung von Regelschmerzen bekannt und verbreitet ist. In Großbritannien nimmt der Einsatz von TENS in vielen Bereichen zu. Zwar war er ursprünglich von Frauen in den Wehen eingesetzt worden. Jetzt wird TENS aber mehr und mehr für die meisten Arten von Schmerzen, vor allem Muskel-Skelett Bereich angewendet.

Wie funktioniert TENS?

Ein kleines elektrisches Gerät liefert elektrische Impulse über die Haut. Normaleweise entspricht die Größe des Gerätes etwa der eines Walkmans, obwohl es nicht viel schwerer als eine Kreditkarte ist. Von dem Gerät ausgehend, werden durch Drähte Klebestreifen (Elektroden) im Bereich des Schmerzes an der Haut befestigt.. Dabei ist es möglich, ein kleines elektrische Ladung mit niedriger Intensität über den Bereich abzugeben. TENS funktioniert auf zwei Arten:

- Hohe Frequenz: Durch selektive Stimulation von bestimmten "Nicht-Schmerz" Nervenfasern werden die Signale an das Gehirn geschickt, sodass andere Nervensignale die Durchführung von Schmerz Nachrichten blocken.

- Niedrige Frequenz: Durch Stimulierung der Produktion von Endorphinen, die natürlichen schmerzlindernden Hormone.

Das Gerät wird in der Regel für 15 bis 20 Minuten, mehrmals am Tag verwendet. Es kann direkt vom Benutzer angewendet werden und benötigt keinen Pfleger oder Fachpersonal der Gesundheitsberufe. Schmerzlinderung kann schnell eintreten und für Tage anhalten. Im Gegensatz zu anderen vielen schmerzstillenden Medikamenten, macht TENS nicht süchtig und es gibt dabei nur wenige Nebenwirkungen. Die meisten Menschen können ein TENS-Maschine verwenden, aber sie ist nicht geeignet für:

- Menschen mit Epilepsie
- Personen mit Herzschrittmachern und andere Arten von Herzerkrankungen .
- Schmerz mit unbekannten Ursachen
- Unbetreute Schwangerschaft

Anwendung

Einige der Anwendungsberichte für TENS können als Wundermittel gegen Schmerzen gelten. Rückenschmerzen, Arthritis, Migräne, sind Sportverletzungen, Menstruationsbeschwerden und sogar nicht-schmerzhaften Erkrankungen wie Schlaflosigkeit und Stress kann mit der Verwendung von TENS verbessert werden. TENS wird auch zur Behandlung von Schmerzen nach der Operation empfohlen. Aber nach Angaben der britischen Hochschule für Anästhesisten sei es für Schmerzlinderung bei akuten mittelschweren bis schweren postoperativen Schmerzen nicht wirksam.
Betroffene bzw. Interessierte sollten mit ihrem Arzt sprechen und in Erfahrung bringen, wo man eine Maschine vor dem Kauf selbst mieten kann, und ihr lokales Gesundheitszentrum, Apotheke, Krankenhaus Schmerzklinik oder etablierte Internethändler kontakieren, um sich beraten zu lassen. Diese Inhalte dienen lediglich zur allgemeinen Information zur Verfügung gestellt und sollten nicht als Ersatz für den medizinischen Rat eines Arztes behandelt warden.

Weitere Informationen finden sich unter: www.heller-medizintechnik.de/newsletter.html
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Heller Medizintechnik
Herr Joachim Heller
Europaplatz 2
35619 Braunfels
+49-6442-94210
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER HELLER MEDIZINTECHNIK

HELLER MEDIZINTECHNIK hat sich seit ueber 12 Jahren im Bereich der medizinischen Hilfsmittel mit Schwerpunkt Elektrostimulation spezialisiert und versorgt seit mehreren Jahren auch Ihre Versicherten mit unseren innovativen Produkten. Wir legen ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Hammer Lösungen
Schlesierstr. 10
35606 Solms
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG