VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Dr. Walser Dental GmbH
Pressemitteilung

Noch mehr Bewerbungen für den Dentalhersteller Dr. Walser Dental

(PM) Radolfzell, 29.10.2010 - Alleine 2010 gingen bei der Dr. Walser Dental 40% mehr Bewerbungen ein als ein Jahr zuvor. Jedoch erhöhte sich die Zahl der Bewerber, die bereits eine Lehre abgebrochen haben seit 2008 auf 45 Abbrecher. Nach Prüfung aller Bewerbungen und umfangreichen Auswertungen konnte ein Schüler nach erfolgreichem Praktikum für die Lehre als Fertigungsmechaniker eingestellt werden, eine Lehrstelle blieb unbesetzt.

Als Willkommensgeschenk überreichte der Geschäftsführer der Dr. Walser Dental dem Lehrling aus Radolfzell, Herrn Yavuz Demir, das Top 100 Buch, ausgezeichnete Unternehmen aus dem Mittelstand, in dem die Dr. Walser Dental GmbH aufgeführt ist.

Eine Bewerberin erhielt schon jetzt einen Lehrvertrag zur Kauffrau für Bürokomminikation für 2011, obwohl sie erst nächstes Jahr den Schulabschluss absolviert. Sie hat sich schon frühzeitig um eine Praktikumsstelle bei Dr. Walser Dental beworben und sich in einem 3-wöchigen Praktikum bewährt. Eine noch offene Lehrstelle zur Kauffrau für Bürokomminikation konnte für dieses Jahr nicht besetzt werden.

Trotz dass über 100 Bewerbungen und damit deutlich mehr als in den Vorjahren eingegangen sind, fiel die Auswahl schwer. Viele der Bewerberinnen und Bewerber bewarben sich viel zu spät, manche noch bis Ende September. Viele suchten schon länger vergeblich nach einem Ausbildungsplatz. Nicht wenige hatten bereits einen Ausbildungsplatz in einer anderen Firma begonnen und diesen aber wieder abgebrochen, manchmal aus nicht nachvollziehbaren Gründen. Andere wiederum hatten kein Praktikum vorzuweisen, haben sich einfach nicht darum gekümmert, hatten keine Lust oder keine Zeit wie sie selbst sagten. Aber auch Praktikanachweise und Zeugnisse von Schulen oder vorigen Abschlüssen fehlten.

Auch die Schulnoten der Bewerber waren nach den Erfahrungen des Geschäftsführers Senator h.c. Daiger auch dieses Jahr nicht überzeugend. So scheint es wohl heute schwierig zu sein, wenigstens in Deutsch die Note 2 im Schulabschlusszeugnis zu erreichen, wenn schon in allen anderen Fächern kaum bessere Noten als zwischen 3 und 5 zu erzielen sind. Und dies, obwohl an manchen weiterführenden Schulen mittlerweile geübte Diktate geschrieben werden, damit manche Schüler überhaupt noch eine entsprechende Note erreichen. Von den Englischnoten ganz zu schweigen. Schade, da doch heute Englisch so wichtig ist. Für Dr. Walser Dental ist Englisch unumgänglich, da das Unternehmen seine Produkte in mehr als 80 Länder liefert.

90% aller Bewerbungen enthielten Schreibfehler. “Schon im einfachen Bewerbungsanschreiben fanden wir bis zu 20 Schreibfehler! So waren ganz einfache Wörter falsch geschrieben oder fehlten. Ein Armutszeugnis”, so Gerhard Daiger, “wo doch jeder heute weiß, dass eine Bewerbung fehlerfrei geschrieben sein sollte; zumal das Anschreiben doch von Eltern oder Freunden korrekturgelesen werden kann.

Daiger ist davon überzeugt, dass qualifizierte Fachleute eine wesentliche Voraussetzung sind, um den Kunden Dienstleistungen und Produkte in hoher Qualität zu garantieren. Aus diesem Grund möchte er jungen Menschen, die Engagement und Motivation zeigen, weiterhin eine Chance geben.

Mehr Informationen unter www.walser-dental.com
PRESSEKONTAKT
Dr. Walser Dental GmbH
Abtlg. Pressestelle
Fritz-Reichle-Ring 18
78315 Radolfzell
+49-7732-3300
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DR. WALSER DENTAL GMBH

Die Dr. Walser Dental ist seit 1948 Hersteller von zahnärztlichen Instrumenten, die weltweit vertrieben werden. Seit Bestehen der Firma wurden zahlreiche Patente angemeldet. Getreu dem Motto „aus der Praxis für die Praxis“ werden praktische ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Dr. Walser Dental GmbH
Fritz-Reichle-Ring 18
78315 Radolfzell
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG