VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Fendt Immobilien
Pressemitteilung

Minihäuser für Umzugsfreudige

Wohlfühlen ist auch auf geringer Fläche möglich
(PM) Deutschland, 11.12.2013 - Gerade in Großstädten ist Bauland selten und wird aus diesem Grund oftmals zu horrenden Preisen verkauft. In der Innenstadt wird dieses Problem umso brisanter. Eine eher ungewöhnliche, dennoch gute Lösung sind die sogenannten Miniaturhäuser. Diese können bei Bedarf beim Umzug an andereOrte mitgenommen werden, wie der Bauratgeber Haus-XXL.de berichtet.

Vor einigen Jahren haben amerikanische Designer und Architekten eine neue Idee auf den Markt gebracht. Sie haben nämlich Wohnboxen entworfen, die rastlose Singles überall mitnehmen können. Somit profitieren diese von den eigenen vier Wänden und können sogar mitten in der Großstadt wohnen.

Gerade Menschen, die viel reisen, wollen sich nicht an eine Immobilie binden. Der Beruf und die Karriere zwingen viele dazu, oft umzuziehen, so dass sich viele Menschen mit guten Einkommen keinen festen Wohnsitz erwerben wollen. Eine schneckenhausähnliche Immobilie ist die Lösung für Menschen, die reisen wollen und gleichzeitig ihre eigenen vier Wände besitzen wollen. Würfel- oder quadratförmige Boxen spielen dabei die Rolle der Schneckenhäuser, die man überall mitnehmen kann.

Den Bundesbürgern stehen im Schnitt etwa 45 Quadratmeter Wohnfläche pro Person zur Verfügung. In dem kleinen Häuschen können sich die Bewohner allerdings auch auf einer viel kleineren Wochnfläche wohl fühlen, wie etwa in dem Micro Compact Home, das nicht mehr als 6,5 Quadratmeter Grundfläche aufweist. Zu den größeren Häusern zählen jene, die 55 Quadratmeter Wohnfläche zur Verfügung stellen. Die Miniboxen unterscheiden sich, was die angebotene Wohnfläche betrifft, sie haben jedoch eines gemeinsam: Sie sind so gebaut, dass sie auf einem Sattelschlepper Platz finden können, um schnell und einfach bei einem Umzug mitgenommen zu werden.

Minihäuser sind nicht immer eine billige Angelegenheit – die Preise hängen jedoch von der Größe der Fläche und von der Art der Ausstattung ab. Käufer müssen somit im Durchschnitt etwa 1000 Euro pro Quadratmeter Eigenheim bezahlen. Es gibt Minihäuser, die vollständig mit Bad und Küche ausgestattet sind. Natürlich wird die Innenausstattung auf ein Minimum reduziert, jedoch finden viele die minimalistische Umgebung sehr angenehm. Unnötiger Ballast sammelt sich hier nicht an.
Zu den Bewohnern dieser Häuser zählten bisher zahlreiche Studenten, aber auch Rentner, die bei ihren Angehörigen die kleine Wohnbox in den Garten stellten. Für die Aufstellung eines solchen Häuschens ist lediglich eine temporäre Baugenehmigung notwendig. Ein Fundament ist nicht erforderlich.

Mehr über die sogennanten Minihäuser können Interessierte unter www.bauunternehmen24.net/hausbau-tipps/minihaeuser-gemuetliches-wohnen-auf-kleinem-raum/ lesen.
PRESSEKONTAKT
Fendt Immobilien
Herr Marco Fendt
Ludwig-Rif-Str. 70
86465 Reutern
+49-8293-965423
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BAUUNTERNEHMEN24.NET

Das moderne und innovative Hausbau Portal www.Bauunternehmen24.net ist ein kostenloser Service um mehrere Baufirmen zu vergleichen. Durch den Vergleich namhafter Baufirmen sparen Sie Zeit und Geld bei Ihrem Hausbau. So finden Sie den für Sie passenden, günstigen und zuverlässigen Hausbauanbieter in Ihrer Region.
PRESSEFACH
Fendt Immobilien
Ludwig-Rif-Str. 70
86465 Reutern
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG