VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Intrum Justitia GmbH
Pressemitteilung

Intrum Justitia GmbH hält Vortrag auf NPL-Forum 2012

Intrum Justitia informiert rund um den Forderungsverkauf mit Personalübergang
(PM) Darmstadt, 31.05.2012 - Intrum Justitia hielt auf dem diesjährigen NPL-Forum gemeinsam mit der Commerzbank einen viel beachteten Vortrag zum Thema „Forderungsverkauf mit Personalübergang am Beispiel des Zentralen Inkassobüros der ehemaligen Dresdner Bank“. Auch dieses Jahr fand die Veranstaltung in Frankfurt wieder mit großem Erfolg statt. Das Treffen der Kredit-Branche zum Thema Non-Performing-Loans (NPL) dient der Information über Rahmenbedingungen, Entwicklungen und Ausblicke von Handel, Servicing und Steuerung von Problemkrediten.

Das NPL-Forum wird von der Frankfurt School of Finance & Management gemeinsam mit dem Frankfurt School Verlag und der Bundesvereinigung Kreditankauf und Servicing e.V. (BKS) veranstaltet. Im Mittelpunkt der diesjährigen Konferenz stand folgende Frage:„Wie stabil entwickeln sich Währungsunion, Konjunktur und Finanzmärkte vor dem Hintergrund der Staatsschuldenkrise, und welche finanz- und wirtschaftspolitischen Instrumente können in der aktuellen Situation einen Beitrag zur Vermeidung von Fehlentwicklungen leisten?“ Außerdem ging es um die Frage, welche Auswirkungen die aktuelle Krise auf Kredittransaktionen hat. Durch spannende Redebeiträge nicht nur von Vertretern aus Kreditwirtschaft, sondern auch aus Spitzeninstitutionen und Wissenschaft wurde versucht, Lösungsansätze zu finden.

Nach der Eröffnung und Einführung durch Christoph Mohr (Geschäftsführer Frankfurt School Verlag GmbH), Prof. Dr. Udo Steffens (Präsident und Vorsitzender der Geschäftsführung Frankfurt School of Finance & Management) und Dr. Jörg Keibel (Präsident der Bundesvereinigung Kreditankauf und Servicing e. V.) ging es mit einer Reihe spannender Vorträge und einer Podiumsdiskussion zum Thema „Die Zukunft der Eurozone – wie erreichen wir Stabilität?“ weiter.

Im Rahmen des nachmittäglichen Themenfokusses „NPL-Outsourcing in der Bankpraxis“ hielt Intrum Justitia gemeinsam mit der Commerzbank einen spannenden Vortrag zum Thema Forderungsverkauf mit Personalübergang aus Sicht des Käufers. Zur Veranschaulichung wurde das Beispiel des Zentralen Inkassobüros der ehemaligen Dresdner Bank gewählt. Den Vortrag hielten Kornelia Strauch, Head of Operational Excellence bei der Intrum Justitia GmbH, und Robert Zywitza, Bereichsleiter Small Cap Workout, Group IntensiveCare, Commerzbank AG. Die beiden Experten zeigten auf, wie der Auslagerungsprozess für eine Inkasso-Einheit am besten aufgesetzt wird, damit eine für alle Beteiligten erfolgreiche und zufriedenstellende Realisierung erreicht wird.

Auch dieses Jahr bot das NPL-Forum neben interessanten Fachinformationen wieder viel Raum für spannende Fachdiskussionen und das Knüpfen neuer Kontakte.
PRESSEKONTAKT
Intrum Justitia GmbH
Herr Patrick Kriegel
Pallaswiesenstraße 180 - 182
64293 Darmstadt
+49-6151-816784
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DIE INTRUM JUSTITIA GMBH

Intrum Justitia bietet europaweit Credit Management- und Inkasso-Dienstleistungen an, die den Cashflow und die langfristige Rentabilität von Kunden messbar verbessern und den Kauf von Forderungen miteinschließen. Das im Jahr 1923 in ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Intrum Justitia GmbH
Pallaswiesenstraße 180 - 182
64293 Darmstadt
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG