VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Sparta PR
Pressemitteilung

Internationale Architekturausstellung präsentiert Point.One in Stuttgart

Solarladestation von EIGHT im Zentrum der Landeshauptstadt
(PM) Süßen, 29.11.2011 - Zehn Wochen lang kann die Solarladestation Point.One der EIGHT GmbH & Co. KG im Rahmen der internationalen Architekturausstellung „Tomorrow never dies“ in Stuttgart begutachtet werden. Die Entwicklung des Unternehmens aus Süßen ist eines von mehreren spektakulären Exponaten, die das international renommierte Architekturbüro LAVA im sogenannten Wechselraum des BDA (Bund Deutscher Architekten) beim Stuttgarter Zeppelin Carré präsentiert. Die Ausstellung beginnt am 1. Dezember und endet am 3. Februar des kommenden Jahres.

Die Solarladestation Point.One der EIGHT GmbH & Co. KG aus Süßen wurde vor wenigen Wochen erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Auf der internationalen Leitmesse für Elektromobilität (eCarTec) waren die Reaktionen auf die innovative Solarladestation und ihr futuristisches Design durchweg positiv. „Das großartige Feedback auf die Präsentation von Point.One bestärkt uns in der Überzeugung, dass der Markt für Elektromobilität ein attraktives Identifikationsbild benötigt. Mit Point.One haben wir modernes und emotionales Design, innovative Technologie, nachhaltige Prozesse sowie Solarenergie und Elektromobilität zusammengeführt“, erklärt Christoph Rößner, geschäftsführender Gesellschafter der EIGHT GmbH & Co. KG.

Als Partner für die Entwicklung des Produktdesigns leistete LAVA einen wichtigen Beitrag und schuf eine Solarladestation, die als architektonisches Symbol für Elektromobilität und nachhaltige Stadtentwicklung steht. Mit Point.One entstand so ein Sinnbild für nachhaltige und architektonisch innovative Stadtentwicklung, das sowohl rational als auch emotional wirkt.

Das im Jahr 2007 gegründet Architekturbüro arbeitet verteilt über drei Kontinente an internationalen Projekten, die stets große Aufmerksamkeit erregen. Unter Leitung von Chris Bosse, Alexander Rieck und Tobias Wallisser, der an der Akademie der Künste in Stuttgart am Lehrstuhl für Digitales Entwerfen forscht und lehrt, entwickeln die Teams von LAVA spektakuläre Kombinationen aus Hightech und Natur. Bei allen Projekten, die in der Ausstellung gezeigt werden, präsentiert LAVA neue Lösungsansätze und Wege für ein humanes urbanes Design.

Den ersten Erfolg feierte EIGHT im September mit der erfolgreichen Teilnahme am Bundeswettbewerb „Vision – elektromobile Stadt der Zukunft“. Im Mittelpunkt standen dabei innovative Lösungen, die wirksame Impulse zur raschen Weiterentwicklung nachhaltiger Elektromobilität geben. Koordiniert wurde der Wettkampf der Ideen unter anderem vom Fraunhofer Institut. Gefördert wurde der Preis vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. „Der Beitrag von EIGHT besticht vor allem im Bereich Umsetzbarkeit, einem hohen Konkretisierungsgrad sowie dem ökologischen Nutzen. Durch die formschöne Architektur zusammen mit der Sichtbarkeit der Integration erneuerbarer Energien in das System der Elektromobilität stellt die Idee von Point.One einen konkreten Beitrag für die elektromobile Stadt der Zukunft dar“, erklärte die Fachjury.

Durch die Ausstellung „Tomorrow never dies“ können sich Besucher, die sich für Elektromobilität, emotional ansprechende Architektur und moderne Technologie interessieren, ein Bild von der Tankstelle der Zukunft machen. „Point.One ist nicht nur eine Möglichkeit Elektrofahrzeuge mit Solarenergie umweltfreundlich aufzuladen. Dank seiner Zusatzfunktionen und dem einzigartigen und mit neuesten Technologien realisierten Designs ist es ein Symbol, das Lust auf Elektromobilität macht. Zahlreiche Studien belegen, dass individuelle Mobilität ein Thema ist, das emotional stark aufgeladen ist. Und Emotionen stehen im Mittelpunkt von Point.One. Wir sind auf die Reaktionen der Besucher des Wechselraums in Stuttgart sehr gespannt“, berichtet Christoph Rößner.

Der Wechselraum im Innenhof des Zeppelin Carré ist eine Initiative des BDA Baden-Württemberg. Hier finden regelmäßig Ausstellungen, Vorträge und Architekturgespräche statt. Der Wechselraum dient dabei der Darstellung der Arbeiten baden-württembergischer Architekten und Stadtplaner, der Präsentation wichtiger Projekte internationaler Architekten in Baden-Württemberg, der Kommunikation unter Architekten sowie dem Gedankenaustausch mit der interessierten Öffentlichkeit.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Sparta PR
Herr Dipl. rer. cand. Philipp Haberland
Friedrichstraße 11/3
73084 Salach
+49-0163-2722363
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER EIGHT GMBH & CO. KG

Minuten benötigt das Sonnenlicht um auf unseren Planeten zu treffen. Diese Energie nutzt EIGHT um mit seiner Solarstation EIGHT Point.One® emissionsfreie Elektromobilität zu ermöglichen. Mit modernsten Technologien, hochwertigen ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Sparta PR
Friedrichstraße 11/3
73084 Salach
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG