VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Rahn Dittrich Group
Pressemitteilung

Hurra die Feuerwehr kommt. Übung für Groß und Klein

(PM) Leipzig, 18.05.2011 - Jede Einrichtung, ob Kindergarten oder Schule, probt einmal im Jahr den Ernstfall. Rauch, Feuer, Verletztentransport und Erste Hilfe. Eine Übung, die einerseits einigen organisatorischen Aufwand bedeutet und andererseits zu einer unangenehmen Routine verkommen kann. Warum einwenig Begeisterung für das Thema notwendig ist, informiert die Kindertagesstätte „Musikus“.

Nachrichten über Katastrophen, Unfälle und Gewalttaten sind heute so gegenwärtig und alltäglich wie die Wettervorschau. Das menschliche Vorstellungsvermögen und die Relation des Ausmaßes solcher Ereignisse verschwimmen und das eigene Sicherheitsempfinden wird ein Stück weit ausgeschalten. Natürlich geht keiner ernsthaft davon aus, dass am Bezugsort etwas passieren könnte, die Abwägungen nach regionalen Wahrscheinlichkeiten laufen nach jeder neuen Katastrophe umfangreich und ausführlich in allen Medien. So verwundert es auch wenig, dass ein Feueralarm in erster Linie eine Abwechslung vom Unterricht oder die betreuungsintensive Gruppenformation von Kleinstkindern bedeutet. Eine Belastung für Erzieher und Lehrer und eine Auszeit für den Rest. Ganz anders sieht das das Team der Leipziger Kindertagesstätte „Musikus“.

Nach ihnen ist die Feuerübung weit mehr als nur eine vorgeschriebene sicherheitsrelevante Übung. Kinder und Eltern bekommen ein notwendige Sicherheitsgefühl, erhalten aber auch einen Einblick in das begeisternde Tätigkeitsfeld professioneller Retter und erproben ihr Reaktionsverhalten. Zudem wird die Übung im Kindergarten weniger wahrgenommen als der professionelle Aspekt als vielmehr ein Minievent mit begeisterndem Ehrengast. Das Erklingen der Sirenen, die Ausfahrt der Leiter, das Ausrollen des Schlauches schafft Werte und Idealbilder in Kinderköpfen, die heute zum Grundverständnis in unserer Gesellschaft zählen. Die Identifikation mit dem modernen Schutzkörper, in diesem Fall der Feuerwehr, und auch die Gewissheit in einer schutzbeanspruchenden Position zu sein, gehört zu einer elementaren Erkenntnis und kann im Notfall tatsächlich Lebensrettend sein. Wenn nicht bereits im Rahmen der Ausbildung, so doch ganz sicher im späteren Leben.

Weitere Informationen zum Programm finden sich unter: www.rahndittrich.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Dr. P.Rahn & Partner Schulen in freier Trägerschaft
Frau Nicole Bornschein-Laugwitz
Kochstraße 24a
04275 Leipzig
++49-341-3939131
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DR. P. RAHN & PARTNER SCHULEN IN FREIER TRÄGERSCHAFT

Die Dr. P. Rahn & Partner Schulen in freier Trägerschaft stehen seit 1990 für erstklassige Qualität in schulischer und beruflicher Bildung. Moderne pädagogische Konzepte, Praxisorientierung und internationale Ausrichtung ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Rahn Dittrich Group
Kochstraße 24a
04275 Leipzig
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG