VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
vinum-online.com - Anke Scholz
Pressemitteilung

Erste Eindrücke von den deutschen Weinen des Jahrgangs 2009

Die Mainzer Weinbörse ist das erste große Weinevent des Jahres in Deutschland. Auf ihr stellen die Mitglieder des Verbands Deutscher Prädikatsweingüter (VDP), des Eliteclubs deutscher Winzer, die Weine des neuen Jahrgangs 2009 vor.
(PM) Leipzig, 07.05.2010 - Beim Jahrgang 2009, dem naturgemäß die größte Neugier der Besucher galt, war vor allem eine Frage spannend: Würde sich der Vorschuss-Lorbeer, den der Jahrgang erhalten hat, als gerechtfertigt erweisen? Der milde Jahresverlauf mit einem nahezu perfekten Herbst hatte Hoffnungen auf reichhaltige Weine genährt, aber auch Ängste vor säurearmen und zu alkoholreichen Weinen geschürt. Um es pauschal zu sagen: Im Licht der Weine, die in Mainz zu probieren waren, ist die Sorge um einen zu opulenten Jahrgang kaum begründet. Die Winzer haben es besser als im Hitzejahr 2003 verstanden, die Lesetermine nicht zu weit hinauszuziehen. Die Rieslingsäuren sind tendenziell eher zurückhaltend, doch in der Regel geben sie den Weinen ausreichend Halt und Balance. Bestes Zeichen: Die Mehrheit der trockenen Kabinett-Weine weist Kabinett-typische Alkoholgehalte um die zwölf Volumenprozent auf – nicht mehr selbstverständlich in den letzten Jahren.

Ein Jahr für Weiß- und Grauburgunder
Den weißen Burgundersorten kam das Jahr besonders entgegen: Sie präsentieren sich sehr aromatisch und üppig, doch nicht strukturarm. Dass der Jahrgang perfekte Reifebedingungen bot, lässt sich an den Farben der Grauburgunder-Weine ablesen: Viele Vertreter dieser Sorte stehen hellgolden mit leicht kupferfarbenen Reflexen im Glas.
Positiv: Wo sich eine solche Tönung zeigt, kann man sicher sein, es mit einem besonders aromatischen Wein zu tun zu haben.

Tipp für Weinfreunde: die Zweitweine der Grossen Gewächse

Ein Trend, der auf der Mainzer Weinbörse erkennbar war, hat mit der Politik des VDP zu tun. Bekanntlich strebt der Verband an, die Namen der besten Einzellagen für die Produktion von Großen Gewächsen zu reservieren, also dem Pendant zu den Grands Crus aus Burgund. Die Kehrseite dieser Idee: Wird beispielsweise ein Großes Gewächs aus der Lage Westhofener Morstein (in Rheinhessen) gekeltert, dann darf es keinen anderen Wein unter diesem Lagennamen mehr geben, also beispielsweise keine Westhofener Morstein Riesling Spätlese trocken.
In der Regel gehen aber nicht alle, sondern nur die besten Trauben aus der Lage Westhofener Morstein in das Große Gewächs ein. Was geschieht mit den anderen, ausgelesenen Trauben? Sie werden lagenrein gekeltert. Aber das Weingut muß sich etwas ausdenken, um die Weine statutengerecht in den Verkehr zu bringen. Die Einen schreiben statt der Einzellage nur den Ortsnamen aufs Etikett (z.B. Westhofener Riesling). Diese Möglichkeit wählt bspw. das Weingut F.K. Groebe. Andere benennen den Wein nach dem Bodentyp ihrer Einzellage: beispielsweise "Kalkmergel", "Rotschiefer", "Basalt" oder ähnlich. All diese Weine bieten tolle Qualitäten zu attraktiven Preisen. Vom Großen Gewächs trennt sie - abgesehen vom Preis - die sympathische Eigenschaft, schon etwas früher zum Genuss geeignet zu sein.

Quelle: weinkenner.de

Davon war www.vinum-online.com begeistert:

Als unsere „Entdeckung“ der Veranstaltung sei hier das Weingut K.F. Groebe aus Westhofen in Rheinhessen zu nennen. Zum wiederholten Male, auch schon bei vorherigen Jahrgängen, viel uns dieses Weingut mit seinen erstklassigen, klaren, geschliffenen Weinen äußerst positiv auf. Sicher legen hier schon die hervorragenden Ursprungslagen, auf denen die Rebstöcke wachsen, nämlich ausnahmslos, vom VdP als ERSTE LAGEN klassifizierte, Weinberge in den Lagen Aulerde und Kirchspiel, den Grundstein für tolle Weine. Was jedoch Winzer Friedrich Groebe mit seinen höchsten Qualitätsansprüchen aus dem vorhandenen Traubenmaterial macht, sucht wirklich seinesgleichen. Besonders beeindruckt haben uns diesmal die Westhofener Ortsweine 2009er Westhofener Riesling trocken und der 2009er Westhofener Riesling Spätlese Alte Reben.

Unmittelbar nach diesen tollen Erfahrungen haben wir uns nun entschlossen, die Weine vom Weingut K.F. Groebe auch in unserem Online-Shop www.vinum-online.com – Deutsche Weine & Co. zu listen. Weitere Informationen zum Weingut und Details zu den Weinen finden Sie auf den entsprechenden Seiten.

Einige ausgewählte Weine von Friedrich Groebe können wir Ihnen als Einführungsaktion mit der Kondition 11+1 anbieten. Schauen Sie nach und lassen Sie sich von unserer Begeisterung anstecken!
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
vinum-online.com - Anke Scholz
Frau Anke Scholz
Strümpellstr. 14
04289 Leipzig
+49-341-2466151
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER VINUM-ONLINE.COM

vinum-online.com ist ein Online-Shop für qualitativ hochwertige deutsche Weine. Das Sortiment beinhaltet eine repräsentative Anzahl von VdP-Weingütern, wie auch spannende Neuentdeckungen, Empfehlungen und Weine sowie Winzer mit einem ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
vinum-online.com - Anke Scholz
Strümpellstr. 14
04289 Leipzig
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG