VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Energy Capital Invest Marketing & Placement GmbH
Pressemitteilung

Energy Capital Invest startet dritte Bohrung in Alaska schneller als geplant

Weitere 30 Millionen US-Dollar an staatlichen Subventionen stehen zur Auszahlung an – Fondsschließung der XVII KG am 10. Mai 2013
(PM) Stuttgart, 26.04.2013 - Nachdem die Bohrplattform „Spartan 151“ aufgrund der im Herbst und Winter auftretenden Wetterverhältnisse im eisfreien Hafen Port Graham überwinterte, wurde sie vor wenigen Tagen wieder in die Kitchen Lights Unit im Cook Inlet, Alaska gebracht, um dort ihre Arbeit für die kommende Bohrsaison aufzunehmen. Gestern Nacht, gegen 2 Uhr deutscher Zeit, erfolgte der Bohrbeginn der mittlerweile dritten Bohrung in dem ECI-Fördergebiet – und das rund 2 Wochen vor dem ursprünglichen Plan.

Zuvor hatte das Team des US-Partners der Energy Capital Invest gemeinsam mit dem Bohrplattformbetreiber alle erforderlichen Tests und Prüfungen des Staates Alaska in Bezug auf die umweltrechtlichen Vorgaben und den Betrieb der Bohrplattform erfolgreich absolviert. Alle erforderlichen Genehmigungen für die dritte Bohrung wurden daraufhin erteilt.

Somit liegt der US-Partner der Energy Capital Invest nicht nur mit der ECI vereinbarten Vorgehensweise voll im Plan. Auch wurde der mit dem Staat Alaska vereinbarte und bereits bis 2016 genehmigte Explorationsplan bislang vollständig erfüllt.

Wie schon bei den beiden vorangegangenen Bohrungen dürfte auch die Größe des Reservoirs der dritten Bohrung deutlich über den ursprünglichen Annahmen liegen. Diese erfolgt in unmittelbarer Nähe zu den ersten beiden erfolgreich durchgeführten Bohrungen und somit in dieselbe geologische Formation.

Auch bei einem der wesentlichen Bestandteile des Sicherheitenkonzeptes der Alaska-Fonds, der staatlichen Subvention aller Bohr- und Infrastrukturkosten, verläuft alles planmäßig. So stehen in Kürze erneut Auszahlungen des Staates Alaska als Rückerstattung für bisher geleistete Investitionen an: Diesmal in Höhe von 30 Millionen US-Dollar. Insgesamt wären damit bereits Subventionen in Höhe von rund 100 Millionen US-Dollar vom Staat Alaska für die Erschließung des ECI-Fördergebietes geleistet worden.

Aufgrund der bisher äußerst erfolgreich verlaufenen Platzierung ist eine Beteiligung an der US Öl- und Gasfonds XVII KG nur noch bis zum 10. Mai 2013 möglich. Das inzwischen etablierte Konzept als Kurzläufer bietet erneut einen maximalen Gewinnanteil von derzeit 41 Prozent bei einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2016. Konzeptionsgemäß sind die Gewinne für die Anleger unter Berücksichtigung des Progressionsvorbehaltes steuerfrei.

Weitere Informationen unter www.energy-capital-invest.de
PRESSEKONTAKT
Energy Capital Invest Marketing & Placement GmbH
Frau Doris Endres
Hillerstr. 9
70184 Stuttgart
+049-711-33 5000 10
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ENERGY CAPITAL INVEST MARKETING & PLACEMENT GMBH

Energy Capital Invest Das Stuttgarter Unternehmen wurde zwar erst im Jahr 2008 gegründet, zählt aber mit nunmehr siebzehn aufgelegten Beteiligungen im Spezialbereich der Mineral Rights in den USA zu den marktführenden Anbietern in ...
PRESSEFACH
Energy Capital Invest Marketing & Placement GmbH
Hillerstr. 9
70184 Stuttgart
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG