VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Energy Capital Invest Marketing & Placement GmbH
Pressemitteilung

Energy Capital Invest (ECI): Hohe Ausschüttungen stimmen Anleger positiv

Spezialisierung auf Standort Alaska mit außergewöhnlichen Ergebnissen
(PM) Stuttgart, 09.04.2015 - Während die Ölpreise am Ostermontag leicht gestiegen sind, setzt auch das Stuttgarter Energieunternehmen Energy Capital Invest (ECI) seine positive Entwicklung weiter fort. Nachdem ECI in 2014 an seine Investoren rund 55 Millionen Euro an Rückflüssen leistete, konnten auch in diesem Jahr plangemäß zum 31. März 2015 für die drei Beteiligungen US Öl- und Gasfonds XII, XV und XVII KG Auszahlungen in Höhe von insgesamt rund 7,6 Millionen Euro vorgenommen werden. Ende Februar hatte Energy Capital Invest (ECI) bereits bekannt gegeben, dass man die erste Zinszahlung an die Anleger der US Öl und Gas Namensschuldverschreibung 2 GmbH & Co. KG (Tranche A) in Höhe von 12 Prozent bezogen auf das individuelle Beteiligungskapital angewiesen habe. Anleger, die frühzeitig beigetreten waren, erhielten zudem eine einmalige Sonderzahlung von bis zu fünf Prozent.

Möglich werden solche Zahlungen aus den Beteiligungen durch das besondere Investitionskonzept von Energy Capital Invest (ECI). Gemeinsam mit dem Partner-Unternehmen Deutsche Oel & Gas-Gruppe (DOGAG), profitiert man vom Wunsch der Regierung Alaskas, die Energieversorgung des Landes auf eigene Beine zu stellen. Nach Studien drohe nämlich ohne neue Erdgasförderung bereits in Kürze eine Erdgasunterdeckung in der Region. Daher gewährt der Staat Förderunternehmen sogenannte „Production Tax Credits“. Die Deutsche Oel & Gas-Gruppe, ist dabei mittelbarer Inhaber der Mineralgewinnungsrechte für das „Kitchen Lights Unit“, einem sehr großen Fördergebiet in Süd Alaska, dem große Perspektiven beigemessen werden. Folgerichtig werden der Großteil der Investitionskosten erstattet. Im Ergebnis sind dies für Bohrkosten bis zu 65 Prozent und bei Ausgaben für Infrastrukturmaßnahmen bis zu 45 Prozent. Diese gesetzlich festgeschriebenen Förderungen sind neben den künftigen Erlösen aus Öl und Gas ein wesentlicher Einnahmebestandteil und werden prospektgemäß bis zu den ersten Fördererlösen als Ausschüttungen der ECI-Fonds verwendet. Bis Ende 2014 flossen auf diesem Weg durch Rückerstattungen des Staates Alaska zur Weiterentwicklung des Kitchen Lights Unit stolze 166,5 Millionen US-Dollar. Kein Wunder, dass seitens ECI in nur sechs Jahren 23 Beteiligungen erfolgreich platziert werden, zum Teil auch schon wieder mit dem vollen Gewinnanteil aufgelöst oder die Rückzahlungen im hohen Millionenbereich die Anleger begeistern. Der Brancheninformationsdienst kapital-markt intern schrieb jüngst dazu: „Was sich für den außenstehenden Betrachter aufgrund der staatlicherseits gewährten Subvention wie ein Lottogewinn mit gedrückter Repeat-Taste anhört, wird dann zum wahren Glücksfall, wenn auch in der erhofften Menge und zu den kalkulierten Kosten Erdgas und später Erdöl gefördert werden.“

Weitere Informationen unter www.energy-capital-invest-eci-us-gasfonds.blogspot.de/
PRESSEKONTAKT
Energy Capital Invest Marketing & Placement GmbH
Frau Doris Endres
Hillerstr. 9
70184 Stuttgart
+049-711-33 5000 10
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ECI

Energy Capital Invest Das Stuttgarter Unternehmen wurde im Jahr 2008 gegründet und zählt mit 23 aufgelegten Beteiligungen zu den marktführenden Anbietern in diesem Segment. Die bislang platzierten Beteiligungen verlaufen dabei wie geplant – alle Ausschüttungen wurden wie prospektiert geleistet.
PRESSEFACH
Energy Capital Invest Marketing & Placement GmbH
Hillerstr. 9
70184 Stuttgart
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG