VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Akademische Arbeitsgemeinschaft Verlag / Wolters Kluwer Deutschland GmbH
Pressemitteilung

Eine Steuererklärung lohnt sich auch für Studenten

(PM) Mannheim, 16.04.2013 - Viele Studenten jobben neben ihrem Studium – entweder weil das Geld nicht reicht, sie ihre Kasse aufbessern möchten oder in bezahlten Praktika erste Erfahrungen sammeln. Laut der aktuellen Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks betrifft das etwa zwei Drittel aller Studierenden. Die Experten von Steuertipps.de erklären, warum sich auch für Studenten die Erstellung einer Einkommensteuererklärung lohnt und wie sie mit der Software STEUEReasy ganz einfach mehrere hundert Euro pro Jahr Erstattung herausholen können.

Für Nebenjobs, die mehr als 450,- Euro pro Monat bringen oder Beschäftigungen während der Semesterferien zahlen auch Studenten Steuern. Hierzu müssen sie dem Arbeitgeber ihre Steueridentifikationsnummer mitteilen. Automatisch werden dann bei Studierenden der Beitrag zur Rentenversicherung und die Steuern einbehalten. Die gute Nachricht: Die Steuern können sie sich oftmals komplett per Steuererklärung zurückholen. Voraussetzung ist, dass das zu versteuernde Jahreseinkommen nicht über 8.130,- Euro im Jahr liegt. In diesem Betrag sind noch nicht die Werbungskostenpauschale von 1.000,- Euro und ein Sonderausgabenpauschbetrag von 36,- Euro eingerechnet, so dass Studenten über das Jahr mindestens 9.166,- Euro verdienen können, ohne Steuern bezahlen zu müssen. Wenn die Werbungskosten über 1.000.- Euro liegen, kann es entsprechend mehr sein.

Was alles zu den Werbungskosten gehört, erklärt die Steuersoftware STEUEReasy. Mit ihr ist die Steuererklärung schnell und vor allem einfach erledigt. Das Programm kostet 14,99 Euro und ist speziell für einfache Steuerfälle konzipiert. Per Interviewmodus leitet die Software den Anwender Schritt für Schritt durch die Einkommensteuererklärung. Ein Student, der beispielsweise neben seinem Studium gejobbt hat, trägt einfach nur seine persönlichen Daten und die Angaben aus seiner Lohnsteuerbescheinigung ein. Das Programm weist bereits bei der Eingabe der Daten aus, wie hoch die voraussichtliche Erstattung ausfällt. In den meisten Fällen ist die Steuererklärung dann schon vom Tisch – easy eben.

Für den großen Leistungsumfang zu einem günstigen Preis wurde STEUEReasy beim diesjährigen Steuersoftware-Test des Wirtschaftsmagazins Capital mit dem „Schnäppchenpreis“ ausgezeichnet. Im Steuersoftware-Test der aktuellen Ausgabe der WirtschaftsWoche heißt es zu STEUEReasy: „Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut.“

Systemvoraussetzungen STEUEReasy

PC: Pentium-PC ab 1 GHz, Windows 8, 7, Vista oder XP SP2, mind. 512 MB RAM, ca. 430 MB Festplattenspeicher.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Akademische Arbeitsgemeinschaft Verlag / Wolters Kluwer Deutschland GmbH
Herr David Liniany
Janderstraße 10
68199 Mannheim
+49-221-78870812
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER STEUERTIPPS.DE

steuertipps.de – ist eine Marke der Akademischen Arbeitsgemeinschaft und bietet Verbrauchern Tipps und Hilfestellungen rund um das Thema Steuern. Neben Softwarelösungen wie der „Steuer-Spar-Erklärung“ und fundierten Informationen, berichtet ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Akademische Arbeitsgemeinschaft Verlag / Wolters Kluwer Deutschland GmbH
Janderstraße 10
68199 Mannheim
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG