VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Schaller PR
Pressemitteilung

EPF 2011: Trends im Fußbodenbau

Fachmesse vom 30. Juni bis 2. Juli in Feuchtwangen: Gefragt sind Erdtöne und metallfarbene Glasgranulate
(PM) Memmingen/Feuchtwangen, 14.06.2011 - Rot und Anthrazit-Töne: Das sind die Farbtrends bei Estrichen. Ebenfalls sehr gefragt sind im Moment erd- sowie goldfarbene Glasgranulate, die dem Beton beigemischt werden können. Das berichtet Stefan Rüdrich von der Fabrino Produktionsgesellschaft mbH & Co. KG. Das Unternehmen mit Sitz im bayerischen Memmingen hat sich auf die Produktion von Zusatzstoffen für Architekturbeton spezialisiert und gilt in diesem Bereich als eines der weltweit führenden Unternehmen. Vom 30. Juni bis zum 2. Juli 2011 wird Fabrino die Trendfarben und Glasgranulate für Betonfußböden auf der internationalen Fachmesse EstrichParkettFliese (EPF) 2011 in Feuchtwangen präsentieren.

"Die aktuellen Estrich-Farben sind eindeutig Rot- und Anthrazit-Töne“, berichtet Vertriebsleiter Rüdrich. Häufig werde die Optik des Estrichs mit Glasgranulaten noch weiter aufgepeppt. Hier seien bei den Kunden im Moment Erdtöne und Goldfarben die Favoriten. Ein Trend, der aus dem arabischen Raum kommt und sich hierzulande immer mehr durchsetzt. Der Design-Estrich sei vor allem für Hoteleingangshallen und repräsentative Firmenböden gefragt. Auch den Böden von U-Bahnhöfen kann der hochwertige Estrich ein edles Aussehen verleihen. Der Boden ist aber nicht nur Unternehmen, Hotels und Fahrgesellschaften vorbehalten. Immer mehr private Hausbesitzer entscheiden sich für den edlen Hingucker.

Farbpigmente als Pulver oder in flüssiger Form erhältlich

Fabrino liefert seit vielen Jahren Produkte für die Veredelung von Architekturbeton an Betonfertigteilwerke, Transportbetonwerke und Betonwerksteinhersteller. Dieses Wissen übertragen die Mitarbeiter erfolgreich auf Estriche und Industrieböden. Ob eine Farbe als Pulver oder in flüssiger Form dem Estrich beigemischt wird, hängt in erster Linie von den technischen Voraussetzungen ab. „Die Fachwelt streitet noch darüber, ob Flüssigfarben oder Pigmente verwendet werden, so dass dies schnell zu einer philosophischen Frage wird", erklärt Diplom-Ingenieur Torsten Rosenberg. Der Leiter der Anwendungstechnik bei Fabrino ist unter anderem für die Produktentwicklung und Tests zuständig.

Die Glasgranulate kann Fabrino in zahlreichen Farben liefern. Das Besondere an ihnen ist ihr spezieller Kunststoffmantel. Der Überzug verhindert, dass Glas und Beton miteinander in Kontakt kommen und so miteinander reagieren können. Auch die sogenannten Fabrino Color Coats geben dem Estrich ein außergewöhnliches Aussehen und sind patentiert. Mit den Color Coats für zementäre Böden hat Fabrino auf dem umkämpften Markt eine herausragende Stellung.

Auf der Fachmesse EPF ist Fabrino in diesem Jahr zum ersten Mal vertreten. "Wir freuen uns auf viele interessante Gespräche und beantworten gerne alle Fragen", sagt Rüdrich. Das Unternehmen ist am Stand mit der Nummer A7 zu finden. Zielgruppe für die Produkte des Unternehmens sind Estrichleger, die den exklusiven Markt bedienen.

Mehr unter www.fabrino.de sowie unter www.epf-messe.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Schaller PR
Frau Melani Schaller
Landsberger Str. 191
80687 München
+49-89-24418424
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER FABRINO PRODUKTIONSGESELLSCHAFT MBH & CO. KG

führender Produzent von Zusatzstoffen für Architekturbeton
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Schaller PR
Landsberger Str. 191
80687 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG