VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Schaller PR
Pressemitteilung

Luxusturm mit Elbblick

(PM) Hamburg/München, 15.11.2010 - Im Rahmen des Projektes „Hamburg Hafencity“ wurde in diesem Sommer der Marco Polo Tower bezogen. Der 56 Meter hohe Wohnturm des Architektenbüros Behnisch aus Stuttgart bietet auf 17 Etagen ein- und zweigeschossige Luxuswohnungen mit umlaufenden Terrassen und Balkonen, die einen weiten Blick über die Elbe ermöglichen. Eine besondere Herausforderung bei der Abdichtung stellten die vielen Rundungen des Gebäudes dar.

„Insgesamt haben wir rund 1000 m² Dachfläche und 4000 m² Terrassen- und Balkonflächen abgedichtet“, so Peer Rußack, Gebietsmanager der zuständigen Vedag GmbH und seit Jahren Betreuer des ausführenden Unternehmens Universum Dachbau GmbH. „Aufgrund der Höhe des Objektes waren die windlasttechnischen Anforderungen enorm und bedurften besonderer Maßnahmen“, so Rußack weiter. Vedag- Anwendungstechniker Thomas Rehder arbeitete daher eng mit den verantwortlichen Architekten und Statikern zusammen, um eine optimale Lösung zu gewährleisten. „Wir wählten für die Dachfläche in 56 m Höhe eine windsogsichere Kompaktdach-Lösung mit vollflächig verklebten Foamglas- Platten und einer vollflächig verklebten mehrlagigen Abdichtung aus Polymerbitumenbahnen“, so Rehder.

Hochwertige Abdichtung der Terrassen

Für die optimale Abdichtung der Terrassen auf den 15 Wohnebenen wurden nach einem Voranstrich und dem Verlegen einer Dampfsperre drei Lagen Bitumendachbahnen auf einer EPS-Gefälledämmung eingesetzt. Diplom-Ingenieur Rehder erklärt die einzelnen Schritte: „Zunächst verlegten wir eine kaltselbstklebende Elastomerbitumen- Unterlagsbahn. Als Zwischenlage setzten wir eine talkumierte Elastomerbitumen-Schweißbahn ein, und die Oberlage bildete schließlich die Vedatop S5, eine hochwertige Polymerbitumenschweißbahn“. Auf die mehrlagige Dachabdichtung wurde eine Bautenschutzmatte mit nachfolgenden Lagerhölzern im Kiesbett aufgebaut. Der Nutzbelag aus edlen Bangkirai Terrassenbohlen wurde abschließend verlegt.
„Eine spezielle Lösung erforderte dabei der Bereich der in der Dämmung verlaufenden Entwässerungsleitung“, sagt Rußack. „Hier haben wir im direkten Anschlussbereich zur Hauptentwässerungsleitung Foamglas- Platten in Heißbitumen eingesetzt, womit eine optimale Dampfdichtigkeit erreicht wurde“.

Abdichtungen bis ins kleinste Detail

Schwierigkeiten stellten auch die vielen Rundungen an den Außenkanten in Kombination mit der starken Neigung des Daches dar. Besondere Aufmerksamkeit galt außerdem den Detailabdichtungen wie den eingesetzten Lichtschächten und die Einfassung von Aufbauten in Titan-Zink. Das Resümee von Peer Rußack zur Dachabdichtung dieses luxuriösen Gebäudes ist eindeutig: „Dank der optimierten Baustellenlogistik konnten alle Abdichtungsarbeiten wie geplant nach zehn Monaten abgeschlossen werden.“ Die ersten Eigentümer konnten dadurch bereits in ihre neu erworbenen Luxusappartements einziehen und somit schon den herrlichen Blick über die Elbe genießen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Schaller PR
Frau Melani Schaller
Landsberger Str. 191
80687 München
+49-89-24418424
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER VEDAG

Die heutige Vedag GmbH ging 1846 aus der in der Leipziger Nonnenmühle gegründeten Buchimprägnierung der Familie C.F Weber hervor. Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Abdichtungsprodukten im Hoch- und Tiefbau sind die ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Schaller PR
Landsberger Str. 191
80687 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG