VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Aon Hewitt
Pressemitteilung

Aon Hewitt geht unterstützt von COR&FJA mit umfassender Zeitwertkontenberatung an den Start

Flexibilisierung der Lebensarbeitszeit im Fokus
(PM) München, 09.03.2012 - Den Bedürfnissen von Unternehmen im Umfeld des Fachkräftemangels, immer selbstbewussteren Arbeitnehmern und steigenden finanziellen Risiken gerecht werden – darauf zielt das neue Zeitwertkontenkonzept von Aon Hewitt ab. Über den bisherigen Beratungsansatz zur Einführung von Zeitwertkonten und die juristische Begleitung hinaus bietet die global agierende HR-Sparte der Aon Corporation ab sofort eine ganzheitliche Lösung. Diese ist modular aufgebaut und umfasst neben der Beratung, Administration und Koordination auch die Bereiche Kapitalanlage und Insolvenzsicherung. Im Fokus stehen dabei auch die viel geforderte Flexibilisierung der Lebensarbeitszeit und die Nutzung der Zeitwertkonten als Komponenten eines attraktiven Vergütungssystems. So sollen den Arbeitgebern schlagkräftige Argumente im „War for Talents“ an die Hand gegeben und ihre Attraktivität in der Mitarbeiterwahrnehmung gesteigert werden. Mit der COR&FJA Gruppe als Preferred Partner übernimmt einer der führenden Anbieter für Administrationsdienstleistungen in Europa die Verwaltung.

„Unternehmen stehen immer komplexeren Herausforderungen gegenüber“, erklärt Dr. Markus Bechtoldt, Senior Consultant und verantwortlich für die Zeitwertkonten-Beratung bei Aon Hewitt. „Demografischer Wandel, War for Talents und eine neue Priorisierung der Work-Life-Balance führen dazu, dass immer mehr Flexibilität in der Arbeitszeit gefordert wird.“ Gleichzeitig müssten in einem unsicheren wirtschaftlichen Umfeld Risiken bestmöglich abgesichert und Kapitalanlagen genau geprüft werden. „Die Konzeption vieler Zeitwertkontenmodelle ist hierfür nicht mehr passend“, so Bechtoldt weiter. „Es gilt, die bestehenden Systeme anzupassen und neue so zu gestalten, dass sie die aktuellen Anforderungen abdecken.“ Vor diesem Hintergrund sei der neue Beratungsansatz von Aon Hewitt entstanden.

Zu Grunde liegt dem Zeitwertkontenkonzept ein ganzheitlicher Beratungsansatz, der aber auch modular in Anspruch genommen werden kann. So garantiert das Unternehmen, dass Arbeitgeber genau die Lösung erhalten, die ihren Bedürfnissen entspricht. Die Betreuung erfolgt – wenn gewünscht – umfassend, von der individuellen Konzeption über die sorgfältige Vertragsgestaltung und Implementierung von Wertsicherungskonzepten bis hin zu den Verhandlungen mit Arbeitgebervertretern, der laufenden Betreuung sowie der Kommunikation im Unternehmen. Beide Unternehmen agieren dabei unabhängig von vordefinierten Produkten und Drittanbietern.

Nachhaltige Lösung zur Flexibilisierung der Arbeitszeit

Zeitwertkontensysteme neuerer Prägung sollen vor allem die Flexibilisierung der Lebensarbeitszeit fördern. Damit entsprechen sie nicht nur den Forderungen von Arbeitnehmern, die ihren Wert kennen und auf einen Ausgleich zwischen Berufs- und Privatleben drängen, sondern auch denen der Gewerkschaften und des Gesetzgebers. Denn Regelungen wie der tarifvertragliche Demografiebetrag, das Familienpflegezeitgesetz und der Wegfall der staatlichen Förderung der Altersteilzeit erfordern neue Konzepte und betriebsinterne Regelungen zu der Gesamtarbeitszeit und dem Übergang in den Ruhestand. Ein stimmiges Modell steigert die Attraktivität des Arbeitsumfeldes und somit des Arbeitgebers, was gerade im Kampf um qualifizierte Fachkräfte ein entscheidendes Argument darstellt. Gleichzeitig müssen Zeitwertkontenmodelle harmonisch in bestehende Vergütungs- und Arbeitszeitkonzepte eingebettet werden. Richtig eingesetzt eröffnen sie eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten für den Arbeitgeber und ermöglichen den Abbau von überlaufenden Gleitzeitkonten und Urlaubsüberhängen.

Minimiertes Risiko: Kapitalanlage und Insolvenzsicherung

Im Vorfeld der Implementierung des Zeitwertkontenmodells prüft und klärt Aon Hewitt alle arbeits-, steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Fragen und Anforderungen unter Berücksichtigung tariflicher Regelungen. Zudem wird ein Wertsicherungskonzept ausgewählt, das die Bedürfnisse des Arbeitgebers abdeckt. Auch bei der Auswahl der Kapitalanlagegesellschaft wird dieser unterstützt. Dabei profitieren Unternehmen vom etablierten Aon Hewitt-Netzwerk, das ausnahmslos ver-trauenswürdige Institute umfasst.

Administrationsdienstleistung vom Experten COR&FJA

Die Verwaltung der Zeitwertkonten erfolgt durch die COR&FJA Gruppe als Kooperationspartner von Aon Hewitt. COR&FJA entlastet die Arbeitgeber über das umfangreiche Service-Portal in allen Belangen der Administration. COR&FJA ist mit 1.150 Mitarbeitern eines der europaweit führenden Software- und Beratungsunternehmen für Administrationsdienstleistungen und gilt als Top-Experte in diesem Bereich. Im Rahmen des Modells übernimmt COR&FJA außerdem die Schnittstellenkonfiguration und das individuelle Design der Benutzeroberfläche. „Wir freuen uns sehr, mit Aon Hewitt einen renommierten Partner zu haben, mit dem wir Arbeitgebern eine zeitgemäße und kostenoptimierte Lösung anbieten können“, so Nicolas Hoeltgen, Senior Consultant bei der COR&FJA Gruppe.
PRESSEKONTAKT
Aon Hewitt
Frau Nina Südfeld
Radlkoferstr. 2
81373 München
+49-89-88987-0
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Press'n'Relations GmbH
Frau Andrea Wagner
Gräfstr. 66
81241 München
+49-89-5404 722-20
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER AON HEWITT

Aon Hewitt ist weltweit führend in Sachen HR-Lösungen. Das Unternehmen konzipiert, implementiert, kommuniziert und verwaltet Lösungen und Strategien in den Bereichen Human Resources, Investment Consulting, Pension Administration, ...
ZUM AUTOR
ÜBER COR&FJA

Die COR&FJA Gruppe gehört zu den führenden Software- und Beratungsunternehmen für die europäische Finanzdienstleistungsbranche mit den Schwerpunkten Versicherungen und Banken. Das Leistungsspektrum reicht von Standardsoftware ...
Hinweis
Dieses Pressefach wird betreut von
Press'n'Relations GmbH
Press´n´Relations steht für eine journalistisch orientierte Pressearbeit. Wir sorgen dafür, dass Ihre Themen zielgruppengerecht und verständlich aufbereitet werden. Und so, dass die Redaktionen sie auch verwenden können. ... zum PR-Dienstleistereintrag
PRESSEFACH
Aon Hewitt
Radlkoferstr. 2
81373 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG