VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
i5comm
Pressemitteilung

123people findet vermisste Kinder und Eltern aus der DDR-Zeit

Die grösste Personensuchmaschine unterstützt den Verein „Hilfe für Opfer von DDR-Zwangsadoptionen e.V.” bei der Zusammenführung von zerrissenen Familien – und die ganze Welt sucht mit
(PM) Wien, 24.11.2010 - Ihre Zahl wird auf Zigtausende geschätzt, über ihr Schicksal ist wenig bekannt. Vermeintliche Spuren verlieren sich im Dickicht eines ehemals kommunistischen Machtregimes: Politisch motivierte Kindesentziehungen waren in der DDR eine beliebte Methode, um unliebsame Regimegegner mundtot zu machen. Oft wurden die Kinder ohne Einverständnis der Eltern zur Adoption in neue, systemkonforme Familien freigegeben. Von vielen Kindern oder Eltern fehlt bis heute jede Spur. Mit der Hilfe von 123people, einer der mit über 40 Millionen Unique Clients pro Monat grössten Personensuchmaschinen der Welt, konnten in der Vergangenheit schon Familien zusammengeführt werden. Nun unterstützt 123people.com den deutschen Verein “Hilfe für Opfer von DDR-Zwangsadoptionen e.V.” aktiv mit einer eigenen Kampagne, bei der jede Namenssuche den Opfern helfen kann.

Der 2007 gegründete Selbsthilfeverein “Hilfe für Opfer von DDR - Zwangsadoptionen e.V.“ (Kurzname = OvZ-DDR e.V.) hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch Zwangsadoptionen zerrissene Familien in der DDR-Zeit wieder zusammenzuführen oder den Verbleib der Kinder oder Eltern aufzuklären. „Wir sind die erste Anlaufstelle für die Opfer und fügen dann Puzzleteil um Puzzleteil zu einem möglichst kompletten Bild zusammen. Oft tappen wir völlig im Dunkeln, haben nur einen Namen oder vielleicht den Geburtsort. Zudem kann man nie wissen, ob das Kind heute nicht einen ganz anderen Namen trägt“, erzählt Karin Behr, Geschäftsführerin des OvZ-DDR e.V., aus ihrer täglichen Arbeit. So ist Behr, die als Kind selbst in eine fremde Familie zwangsadoptiert wurde und ihre leibliche Mutter erst nach langen 19 Jahren wiedergesehen hat, bei ihren Recherchen auf den Personensuchservice von 123people gestossen: „Am Anfang meiner ehrenamtlichen Tätigkeit habe ich viel im Internet recherchiert. Besonders hilfreich ist bei 123people, dass man viele Informationen auf einen Blick erhält und mit anderen Netzwerken verbunden ist. Das erspart viel Zeit bei der Suche.“

Jede Personensuche kann den Opfern helfen

Schicksale wie diese kennt Behr viele. Um auch die vermissten Personen aktiv darauf aufmerksam zu machen, dass sie gesucht werden und den Selbsthilfeverein OvZ-DDR e.V. bei seiner Arbeit zu unterstützen, lanciert 123people ab 24. November 2010 eine eigene Kampagne auf ihrer Website: Jedes Mal, wenn ein User den Namen einer vom OvZ-DDR e.V. gesuchten Person auf www.123people.ch oder einer der übrigen elf Länderdomains eingibt, erscheint ein Banner mit dem Hinweis, dass es sich bei der betreffenden Person möglicherweise um jemanden handelt, der vom OvZ-DDR e.V. gesucht wird. 123people stellt für diese Kampagne einen ihrer besten Werbeplätze auf der Einstiegsseite zur Verfügung.

„Wir versuchen mit unserem Service für die User einen größtmöglichen Nutzen zu generieren. Die Geschichte von Frau Behr und ihrem Engagement hat uns sehr berührt. Es wäre großartig, wenn wir mit der Kampagne dazu beitragen könnten, zerrissene Familien wieder zusammenzuführen”, so Russell E. Perry, CEO der 123people Internetservices GmbH, über seine Motivation zur Unterstützung des Selbsthilfevereins. „Durch unsere weltweite Präsenz und die hohe Useranzahl haben wir eine ungemein hohe Reichweite quer durch alle Altersgruppen. Wenn man bedenkt, dass über dreißig Prozent der Suchen im Internet personenbezogen sind, ist es sehr wahrscheinlich, dass wir durch den User eine Verbindung zu den gesuchten Personen herstellen können”, ergänzt Marketingchef Bernhard Hötzl.

Weitere Informationen und Downloads auf www.123people.de
Twitter: www.twitter.com/123people
PRESSEKONTAKT
i5comm
Herr Bernhard Lehner
Kolschitzkygasse 15/14
1040 Wien
+43-664-4398609
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER I5COMM

i5comm macht SEO optimierte PR für i5invest und div. externe Kunden!
PRESSEFACH
i5comm
Kolschitzkygasse 15/14
1040 Wien
Österreich
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG