VOLLTEXTSUCHE
News, 25.10.2012
ifo-Index im freien Fall
Stimmung der deutschen Wirtschaft verdüstert sich weiter
Die deutsche Wirtschaft zeigt sich immer stärker angeschlagen: Im Oktober gab der ifo-Index zum sechsten Mal in Folge nach. Danach sehen deutsche Unternehmen nicht nur die Geschäftsaussichten düster, sondern stufen auch die eigene Lage immer schlechter ein.
Die Sorgen unter Deutschlands Unternehmern nehmen zu - und das quer durch alle Branchen.
Die Sorgen unter Deutschlands Unternehmern nehmen zu - und das quer durch alle Branchen.

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Oktober abermals verschlechtert. Mit einem weiteren Rückgang gegenüber September um 1,4 auf nunmehr 100,0 Punkte notiert der ifo-Geschäftsklimaindex aktuell so niedrig wie seit Februar 2010 nicht mehr (99,6 Punkte). Von Reuters befragte Ökonomen hatten im Oktober eigentlich mit einer leichten Stimmungsaufhellung auf 101,5 Punkte gerechnet (September: 101,4 Punkte). Stattdessen färbt die Wirtschaftsflaute immer stärker auf die Unternehmen ab. So gab die Teilindikator zur aktuellen Geschäftslage der Unternehmen im Oktober um weitere 3,0 Punkte auf nunmehr 107,3 Punkten nach. Das ist der tiefste Stand seit Juni 2010. Und die Geschäftsaussichten bleiben unverändert düster. Sie bewerteten die Unternehmen im Oktober mit einem Teilindikatorstand von 93,2 Punkten wie schon im September abermals so schlecht wie zuletzt im Mai 2009. "Die Wolken am deutschen Konjunkturhimmel verdunkeln sich", so ifo-Präsident Hans-Werner Sinn.

Wie die ifo-Erhebung im Oktober aufzeigt, trübte sich die Stimmung quer durch alle Branchen ein. So sackte der ifo-Geschäftsklimaindex etwa im Verarbeitenden Gewerbe im Oktober um weitere 2,6 Punkte ab und notiert dort jetzt nach dem sechsten Rückgang in Folge mit -7,3 Punkten so niedrig wie zuletzt im Dezember 2009 (-9,3 Punkte). Grund für den Rückgang sind dem ifo-Institut nach deutlich verschlechterte Lageurteile der Unternehmen. „Die Kapazitäten wurden von den Firmen erheblich weniger ausgelastet als im Vorquartal“, so Sinn. „Dies ist der dritte Rückgang in Folge“, fügte der ifo-Chef ergänzend an. Bezogen auf die weiteren Geschäftsaussichten hellte sich die Stimmung jedoch etwas auf – zum ersten Mal seit einem halben Jahr.

In den beiden Handelsstufen verschlechterte sich das ifo-Geschäftsklima im Oktober ebenfalls. So gab der ifo-Index im Großhandel nach der Erholung im September (+2,1 auf 0,0 Punkte) um 3,3 Punkte nach. Zwar zeigen sich die Großhandelsunternehmen die weitere Geschäftsentwicklung betreffend etwas optimistischer als im September, stufen aber ihr aktuelle Lage deutlich schlechter ein als im Monat zuvor. Im Einzelhandel zeigt sich ein umgekehrtes Bild: Hier drücken trotz deutlich verbesserter Lagebewertungen erheblich pessimistischere Geschäftserwartungen die Stimmung (-1,8 auf -5,9 Punkte). Im Bauhauptgewerbe fiel der ifo-Index im Oktober ebenfalls (-1,8 auf -11,1 Punkte), demnach die Baubetriebe zwar die weiteren Geschäftsaussichten insgesamt ein wenig optimistischer einstufen, ihre aktuelle Lage aber deutlich schlechter bewerten als im letzten Monat.

Besonders stark nach unten ging es mit dem ifo-Indikator im Dienstleistungsgewerbe, wo sich das Geschäftsklima um 5,0 auf 9,1 Punkte verschlechterte. Grund hierfür sind zum einen deutlich verschlechterte Bewertungen zur aktuellen Lage und zum anderen weniger optimistische Geschäftserwartungen der Unternehmen. Sinn zufolge sei die Mehrzahl der Betriebe zwar mit ihrer Lage weiterhin zufrieden. „Jedoch  beurteilen  die  Firmen  ihre  Geschäftsaussichten  erstmals  seit  Juni  2009 mehrheitlich  leicht  pessimistisch“, so der ifo-Chef.

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG