VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Agoda Company Pte. Ltd.
Pressemitteilung

agoda.com präsentiert tolle Hotelangebote für Thailands Loy Krathong Lichterfest

agoda.com, Asiens führende Hotelbuchungsseite und Teil der an der Nasdaq notierten Proceline Gruppe (Nasdaq: PCLN), hilft Reisenden beim Auffinden preisgünstiger Hotels für Loy Krathong, Thailands schönstem und romantischstem Fest.
(PM) Singapur, 07.11.2012 - Das auch als Lichterfest bekannte Loy Krathong fällt jeweils auf die Nacht des 12. Vollmondes – dieses Jahr am 28. November – und ist eine jahrhundertealte Tradition, die einen ganz besonderen Platz in den Herzen der Thailänder eingenommen hat. Dem Fest liegt der Wunsch der Einheimischen zugrunde, der Wassergöttin Phra Mae Khongkha für die Bereitstellung eines der menschlichen Grundbedürfnisse – Wasser – zu danken und ihr zu huldigen. Thailand war und ist vorwiegend eine Agrargesellschaft, für die Wasserreichtum seit jeher eine der Grundvoraussetzungen für den Wohlstand und die Fortentwicklung des Landes darstellte. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Menschen sich in der Loy Krathong-Nacht überall im Lande an Flüssen, Seen, Teichen und Kanälen versammeln, um dort ihre Opfergaben an die Wassergöttin darzubringen, so wie sie es seit Jahrhunderten gepflegt haben.

Das Lichterfest ist jedoch nicht nur den Einheimischen vorbehalten. Jeder ist eingeladen, daran teilzunehmen, und kann sich allerorten an kleinen Ständen und in Läden eines der wichtigsten Utensilien für das Fest erwerben: Ein Krathong, ein üblicherweise aus einem Bananenstrunk (seltener auch einem Brotlaib oder Holz) gebasteltes, kleines rundes Floß, das mit Blumen, Räucherstäbchen und einer oder mehreren Kerzen geschmückt ist. Die Idee ist, die Kerzen und Räucherstäbchen zu entzünden, im Stillen ein Gebet aufzusagen, einen Wunsch an die Göttin zu äußern und sodann das Floß auf dem Wasser auszusetzen – Loy, wie die Einheimischen dazu sagen. Der thailändische Begriff „Loy Krathong“ bedeutet demnach so viel wie „das Floß treiben lassen”. Manche Thailänder legen in das Floß noch einige Haarsträhnen oder sogar abgeschnittene Fingernägel hinein. Während man zusieht, wie es sodann langsam aufs Wasser hinaus schwimmt, repräsentiert diese zusätzliche “Opfergabe” das Ablegen des Alten und Willkommenheißen des Neuen.

Ein weiterer Aspekt des Festivals ist das Fliegenlassen großer zylindrischer Heißluftlampions, was als Khom Loy bezeichnet wird und am Nachthimmel ein unglaublich romantisches Schauspiel darstellt. Allerdings ist diese Praktik vor allem eine Tradition in Nordthailand (z. B. in Chiang Mai) und in Bangkok viel weniger üblich. Im Norden jedoch erleuchtet sich der ohnehin schon von Myriaden von Sternen überzogene Himmel mit abertausenden dieser Lampions, die gemächlich dem Horizont entgegen schweben. Das Khom Loy-Ritual ist besonders bei Pärchen von großer Bedeutung, die händchenhaltend beobachten, wie ihr Lampion deren Wünsche für anhaltende gegenseitige Zuneigung und Familienglück den Göttern zuträgt. Nach dem Aussetzen des Krathong und dem Fliegenlassen des Lampions erhellen sich die Gesichter der Festteilnehmer dann natürlich auch noch mit den allerorten ausgetragenen, pompösen Feuerwerken, die mitunter bis zu 30 Minuten anhalten können.

Eine Sache, auf die man beim Erwerb eines Krathong oder eines Heißluftlampions allerdings achten sollte, ist, dass sie aus biologisch abbaubaren Materialien hergestellt sind. In der Vergangenheit waren vor allem die Schwimmkörper der Krathong meistens aus Styropor. Buchstäblich Millionen von ihnen verschmutzten und verstopften dann am Morgen nach dem Fest die Wasserwege, was natürlich dem eigentlichen Grund für das Fest, nämlich der Wassergöttin zu danken, entgegenwirkte. Man sollte es deshalb der Umwelt zuliebe vermeiden, Styropor-Krathongs zu kaufen und sich stattdessen an solche halten, die aus natürlichen Materialien bestehen.

Loy Krathong wird in ganz Thailand gefeiert, doch es existieren (fast wie beim deutschen Karneval/Fasching) Hochburgen, wo das Fest besonders ausgelassen und energiegeladen von statten geht. Zu diesen gehören beispielsweise die antiken siamesischen Hauptstädte Ayutthaya und Sukhothai, wo der Anblick von tausenden dahin dümpelnder Krathongs vor dem imposanten Hintergrund uralter Tempelruinen besonders magisch ist. Doch auch in der heutigen thailändischen Hauptstadt Bangkok finden sich bevorzugte Plätze für das Aussetzen der Flöße, beispielsweise der Lumpini Park, Benchasiri Park, Benjakitti Park, und natürlich entlang beider Ufer des Chao Phraya-Flusses. In der nordthailändischen Stadt Chiang Mai kommen die Menschen am Ufer des Ping zusammen oder – noch romantischer – setzen ihre Krathongs im die Altstadt vollständig umgebenden Stadtgraben aus.

Wenn man sich nicht sicher ist, wo genau man der Wassergöttin huldigen soll, ist es am besten, ganz einfach den Menschenmassen zu folgen, um automatisch an die “richtige” Stelle geführt zu werden. Wer sich vorgenommen hat, das unvergleichliche Loy Krathong-Fest dieses Jahr selbst miterleben zu wollen, sollte sich die Hotelangebote von www.agoda.com einmal näher ansehen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Agoda Company Pte. Ltd.
Herr Martin Schmidt
20 Cecil Street, #1401, Equity Plaza
049705 Singapur
+66-2-6259203
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER AGODA COMPANY PTE., LTD.

Agoda Company Pte Ltd (www.agoda.de) ist ein führender, in Asien ansässiger Online-Hotelreservierungsservice, der auf das Angebot der günstigsten Hotelpreise spezialisiert ist. Agoda.de ist ein Teil der Priceline Gruppe (Nasdaq:PCLN). ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Agoda Company Pte. Ltd.
20 Cecil Street, #1401, Equity Plaza
049705 Singapur
Singapore
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG