VOLLTEXTSUCHE
News, 08.05.2012
Insolvenzen Februar
Zahl der Unternehmensinsolvenzen wieder rückläufig
Nach einem Anstieg im Januar ist die Zahl der Unternehmensinsolvenzen im Februar wieder deutlich binnen Jahresfrist gesunken. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen lag dagegen erstmals seit einem über deinem Dreivierteljahr wieder etwas über dem Niveau des Vorjahresmonats.
Trotz rückläufiger Unternehmensinsolvenzen nahm die Summe der offenen Forderung im Vergleich zum Vorjahr deutlich zu.
Trotz rückläufiger Unternehmensinsolvenzen nahm die Summe der offenen Forderung im Vergleich zum Vorjahr deutlich zu.

Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte, meldeten die deutschen Amtsgerichte im Februar 2.353 Unternehmensinsolvenzen. Das waren 4,5 Prozent weniger als im Februar 2011. Im Januar war die Zahl der Unternehmensinsolvenzen erstmals seit August 2010 in Deutschland wieder leicht um 0,7 Prozent auf Jahressicht gestiegen. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen lag dagegen mit insgesamt 8.172 registrierten Fällen 0,4 Prozent über dem Stand des Vorjahresmonats. Das ist der erste Anstieg binnen Jahresfrist seit Mai 2011 (+9,6%). Inklusive Insolvenzen anderer privater Schuldner (u.a.  Insolvenzen ehemaliger Selbstständiger) und Nachlässen verzeichneten die Amtsgerichte im Februar insgesamt 12.650 Insolvenzen. Das ist ein Rückgang gegenüber Februar 2011 um 0,5 Prozent.

Die voraussichtlichen offenen Forderungen der Gläubiger bezifferten die Gerichte für Februar auf 4,6 Milliarden Euro und damit fast doppelt so hoch wie im Februar 2011 (2,5 Mrd. Euro). „Der Anstieg der Forderungen bei gleichzeitigem Rückgang der Zahl der Unternehmensinsolvenzen  ist darauf zurückzuführen, dass die Gerichte im Februar 2012 mehr Insolvenzen von wirtschaftlich bedeutenden Unternehmen registrierten als im Februar 2011“, so das Statistikamt.

Im Zeitraum Januar bis Februar weist die Statistik bei den Unternehmensinsolvenzen (4.674 Fälle)  einen Rückgang um 2,0 Prozent aus. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen(16.408 Fälle) verringerte sich in diesem Zeitraum  binnen Jahresfirst um 1,1 Prozent. Die Gesamtzahl der Insolvenzen (25 285 Fälle) lag 0,9 Prozent unter dem Niveau der ersten beiden Vorjahresmonate.

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG