VOLLTEXTSUCHE
News, 04.11.2014
Wachstumsmarkt Klimaschutz
Umweltschutz-Branche mittlerweile bedeutsamer als Kunststoffindustrie
Produkten, Technologien und Dienstleistungen rund um den Umweltschutz, allen voran den Klimaschutz, kommt mittlerweile umsatzmäßig in der deutschen Wirtschaft einen größere Bedeutung zu als der Pharma- und Kunstindustrie.
Gemessen am Umsatz wichtigstes Klimaschutz-Segment ist die Windenergie (Bild: Windpark in Norddeutschland).
Gemessen am Umsatz wichtigstes Klimaschutz-Segment ist die Windenergie (Bild: Windpark in Norddeutschland).

Im Jahr 2012 hat die deutsche Wirtschaft mit Produkten, Technologien und Dienstleistungen im Bereich des Umweltschutzes insgesamt rund 61,8 Milliarden Euro Umsatz generiert. Das geht aus einer Erhebung des Statistischen Bundesamtes hervor. Damit setzt die deutsche Umweltschutz-Branche mittlerweile mehr um als die Pharmaindustrie und Kunststoffindustrie: Deutschlands Pharmaunternehmen kamen laut dem vfa (Verband Forschender Arzneimittelhersteller) auf rund 42 Milliarden Euro Umsatz, bei der deutschen Kunststoffindustrie waren es 2012 rund 56,1 Milliarden Euro. Basis der Zahlen zu den Umweltschutz-Umsätzen sind die Umsatzangaben von rund 9.300 Betrieben in Deutschland , die in den Umweltbereichen Klimaschutz, Abfallwirtschaft, Abwasserwirtschaft, Lärmbekämpfung und Luftreinhaltung tätig sind.

Umsatzstärkster Zweig in der Umweltschutz-Branche war mit einem Anteil von 65,1 Prozent am Gesamtumsatz der Klimaschutz. In diesem Umweltschutz-Segment wurden insgesamt im Jahr 2012 von deutschen Unternehmen 40,3 Milliarden Euro umgesetzt. Der Umweltbereich Klimaschutz umfasst neben Waren und Leistungen, die direkt der Verringerung oder Vermeidung von Treibhausgasemissionen dienen, vor allem auch die Herstellung und Installation von Gütern zur Nutzung erneuerbarer Energien sowie zur Steigerung der Energieeffizienz und Energieeinsparung.

Größter Umsatzposten innerhalb des Klimaschutz-Segments war die Windenergie, allen voran die Herstellung und Installation von Windkraftanlagen: Auf sie entfiel mit 9,7 Milliarden Euro knapp ein Viertel des gesamten Klimaschutz-Umsatzes. Den Löwenanteil steuerte die Onshore-Windkraft bei, die Erlöse von rund 8,5 Milliarden Euro generierte, weitere 1,2 Milliarden Euro wurden mit Offshore-Windkraft umgesetzt. Fast die Hälfte des Gesamtumsatzes im Windenergie-Bereich (rund 43 %) erzielten die Betriebe im Export.

Gemessen am Umsatz fast ähnlich bedeutsam waren Güter und Leistungen rund um das Thema Energieeffizienz sowie Solarenergie-Branche mit einem Gesamtumsatz von 9,6 beziehungsweise 9,5 Milliarden Euro. In diesen Klimaschutz-Bereichen kamen jeweils rund ein Drittel vom Gesamtumsatz aus dem Export (Exportquote Energieeffizienz: rund 33 %; Photovoltaik-Branche: rund 31 %).

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG