VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Michael Richter - Internationale Marketing- und Vertriebsberatung
Pressemitteilung

Update: Wirksames Marketing kostet Zeit, bringt aber Erfolg

(PM) Seekirch, 24.06.2013 - Marketing heißt in erster Linie: Weltweiter Kontakt zu Marktsegmenten, Vertriebspartnern und potentiellen Kunden, vom ersten Kontakt bis zur Kundenpflege - also bestmögliche Konzentration auf den Kunden. ‚PR und Werbung‘ stellen nur etwa 15 % der Marketingaktivitäten.

Zielgruppen und Potentiale

Insbesondere KMU - kleine und mittelständische Unternehmen -, die internationale Vermarktungschancen nutzen wollen. Ja sogar müssen, denn Deutschland, und europäische Länder reichen nicht, wenn Unternehmen wirklich konjunkturunabhängig werden und wachsen wollen.

Warum

Mit ca. 80 Millionen Einwohnern stellt Deutschland ca. 15 % der europäischen Gesamtbevölkerung bzw. nur einen Bruchteil der Weltbevölkerung.

Ein Überblick über die Exportstärke verschiedener Länder bzw. Exporte pro Einwohner, per 2011, steht hier zur Verfügung >> www.marketing-und-vertrieb-international.com/pdf/Exporte_2011_erste_30_Analyse_Welt_-_Europa.pdf

Dieser Aufstellung ist zu entnehmen, dass Deutschland - und das gilt vorwiegend für KMU - noch großen Nachholbedarf hat , bzw. offensichtlich über viele, noch ungenutzte, Chancen verfügt.

Der vorhandene Weltmarkt – bzw. einige ganz bestimmte Regionen, je nach Industriebereich -, beträgt also ein vielfaches des EU-Marktes und bietet besonders in den aufstrebenden/nachholenden Nationen (wie Indien, China, Russland, Brasilien, aber auch andere asiatische Länder und auch USA) große Möglichkeiten, die zum Wachstum hiesiger Unternehmen - und Erhöhung ihrer Stabilität - beitragen können, ja eigentlich müssen.

Der Weg

Die Vielfalt aller Produkt- und Industriebereiche lässt keinen ‚Königsweg‘ zu, aber in jedem Fall ist eine gründliche Analyse / Kenntnis der Märkte, der Marktsegmente, der dort vorhandenen Anzahl potentieller Kunden, der möglichen Vertriebs- oder Synergiepartner vor Ort, sowie der Mentalitäten, unumgänglich.

Diese Daten ‚müssen‘ anhand von Marktuntersuchungen, ggfs. ergänzt durch Untersuchungen zu finanziellen Hintergründen, Importbestimmungen, usw., beschafft werden und dienen dann als Basis für eigene Zielsetzungen und Aktivitäten.

Wann aktiv werden?

Wer sein Unternehmen zukunftsorientiert aufstellen will, sollte bereits begonnen haben bzw. schnellstens beginnen. Dies gilt auch dann, wenn momentan die Geschäftszahlen erfreulich sind, denn gerade antizyklisches Verhalten bringt Erfolg, denn später - wenn wieder eine rückläufige Tendenz kommt, und sie kommt mit Sicherheit, wenn man sich die Wirtschaftszyklen der Vergangenheit vor Augen hält -, fehlen oft die Mittel, um so etwas zu finanzieren.

Das – empfohlene - Vorgehen

Eine sauber ausgearbeitete Marketingplanung (die nicht nur Kosten für die Werbung erfasst, sondern auch Reisekosten, Messebesuche, und mehr), die die erreichbaren Chancen beziffert und in Planzahlen übersetzt – pro Marktsegment, pro Vertriebsgebiet, pro Vertriebspartner, usw. – ist nach wie vor ein täglich nutzbares Instrument zur Steuerung und Kontrolle aller Marktaktivitäten und der damit verbundenen Kosten.

Selbstverständlich gehört – erneut abhängig vom jeweiligen Produktbereich – die gut geplante Vermarktung über das Internet (hier: besonders die Auffindbarkeit , Beispiel : www.marketing-und-vertrieb-international.com/internet/suchmaschinen-treffer.htm) soziale Netzwerke, industrielle Plattformen, Kataloge, u. v. a. m. unabdingbar dazu.

Selbst wenn – aufgrund der Produkte - keine direkten Verkäufe über das Internet erfolgen können, ist die zielbewusste und –gerichtete Teilnahme dringend erforderlich, denn eine amerikanische Untersuchung hat beispielsweise bereits vor Jahren ergeben, dass fast 60 % der industriellen Einkäufer sich immer erst einen Überblick über das Internet verschaffen, bevor ein Kauf getätigt wird.

Und das von früher bekannte Argument - ‚die meisten kennen uns‘ bzw. ‚man findet uns, wenn man will‘ - kann man heute getrost vergessen, dann dafür ist das weltweite Angebot zu groß.

Das Ergebnis

Das Unternehmen

- stellt sich breiter auf,
- erzielt höhere Umsätze,
- bekommt mehr Kontakte,
- macht einen höheren Gewinn,
- ist rezessionsresistenter und

hat dadurch den finanziellen Spielraum sich mit weiteren Aktivitäten zu befassen – von der Forschung, über die Entwicklung oder Anpassung der eigenen Produkte auf sich ändernde Märkte, und vieles andere mehr.

Mehr unter plus.google.com/100320926318619208428?rel=author = Google+
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Michael Richter - Internationale Marketing- und Vertriebsberatung
Herr Michael Richter
Hauptstrasse 27
88422 Seekirch
+49-7582-933371
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MICHAEL RICHTER - INTERNATIONALE MARKETING- UND VERTRIEBSBERATUNG

Michael Richter - Internationaler Marketing- und Vertriebsberater - befasst sich seit mehr als 35 Jahren mit der strategischen Marketingplanung und Vermarktung der verschiedensten Investitionsgüter und langlebigen Gebrauchsgüter auf allen ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Michael Richter - Internationale Marketing- und Vertriebsberatung
Hauptstrasse 27
88422 Seekirch
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG