VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Ring Vier Business Media GmbH & Co. KG
Pressemitteilung

Sigmar Gabriel ist laut Branchenumfrage Hoffnungsträger der Energiewende

Exklusiv-Umfrage: 60,9 Prozent Prozent setzen in den Wirtschaftsminister ihre größten Hoffnungen für die Energiewende – auf die Kanzlerin bauen dagegen nur 26,3 Prozent
(PM) Berlin, 07.04.2014 - Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) ist der Hoffnungsträger der Energiewende, wie eine exklusive Umfrage unter Branchenexperten in der April-Ausgabe von BIZZ energy today (EVT Montag, 07.04.2014) zeigt.

60,9 Prozent der Befragten setzen in Gabriel „die größte Hoffnung in Bezug auf die Energiewende“. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kommt mit 26,3 Prozent nur auf Platz drei, hinter Gabriels grünem Staatssekretär Rainer Baake auf Platz zwei mit 27,4 Prozent.

„Gabriel erhält viele Vorschusslorbeeren“, sagt Professor Ulrich Rosar vom Sozialwissenschaftlichen
Institut der Universität Düsseldorf. Rosar leitete die Umfrage unter mehr als 200 ausgewählten Kommunikationsexperten im ersten Quartal dieses Jahres. Die Umfrage wurde von der Kölner Agentur K1 initiiert, in Kooperation mit der Fachgruppe Energie beim Bundesverband deutscher Pressesprecher und BIZZ energy today.

Die Vorstandschefs der großen Energiekonzerne erreichen keinen einzigen der Top-Ten-Plätze.

Nur 5,6 Prozent sehen zum Beispiel im RWE-Vorstandsvorsitzenden Peter Terium einen Hoffnungsträger. EnBW-Boss Frank Mastiaux kommt auf 4,5 Prozent, Tuomo Hatakka (Vattenfall) nur auf 1,7 Prozent. „Die Kommunikation der Unternehmen in Bezug auf die Energiewende ist bislang wenig energisch und wenig professionell“, sagt Professor Rosar.

Den aktuellen Stand der Energiewende bewerten mehr als die Hälfte der befragten Kommunikationsprofis negativ. Für rund zehn Prozent (9,6) der Befragten kann es nicht mehr schlimmer kommen, ihre Einschätzung lautet: „sehr negativ“. 45,5 Prozent sehen den Status quo negativ. 34,8 sind unentschieden. Niemand sieht den aktuellen Stand der Energiewende „sehr positiv“. 10,2 Prozent entschieden sich immerhin für „positiv“.

Die Sozialwissenschaftler der Uni Düsseldorf fragten die Branchenexperten auch, welche Themen in den nächsten Wochen in der Politik wichtig werden.

Spitzenreiter hier ist die Reform des EEG, die für 72,3 Prozent wichtig und für 21,7 Prozent sogar sehr wichtig wird.
Den Klimaschutz dagegen halten nur noch 19,5 Prozent der Befragten für wichtig und 9,8 Prozent für sehr wichtig.
PRESSEKONTAKT
Ring Vier Business Media GmbH & Co. KG
Herr Daniel Zugehör
Ring Vier Business Media GmbH & Co. KG
10405 Berlin
+49-30-762 392 233
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BIZZ ENERGY TODAY

BIZZ energy today ist das unabhängige Wirtschaftsmagazin für die Entscheider der Energiezukunft. Es informiert crossmedial über technologische Entwicklungen, die erfolgreichen Geschäftsmodelle und die politischen Rahmenbedingungen ...
PRESSEFACH
Ring Vier Business Media GmbH & Co. KG
Ring Vier Business Media GmbH & Co. KG
10405 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG