VOLLTEXTSUCHE
News, 09.08.2012
UMTS-Boom
Schnelles mobiles Internet gefragt wie nie
Der UMTS-Boom setzt sich fort: Im vergangenen Jahr hat sich die Zahl der UMTS-Nutzer in Deutschland dem BITKOM zufolge um über ein Drittel erhöht. Zugleich treibt das mobile Internet das per Mobilfunk übertragene Datenvolumen immer stärker in die Höhe.
Immer mehr Deutsche setzen beim mobilen Internet auf Schnelligkeit. So hat sich binnen von drei Jahren die Zahl der UMTS-Nutzer in Deutschland mehr als verdoppelt.
Immer mehr Deutsche setzen beim mobilen Internet auf Schnelligkeit. So hat sich binnen von drei Jahren die Zahl der UMTS-Nutzer in Deutschland mehr als verdoppelt.
Die schnelle Mobilfunkübertragungstechnologie UMTS erfreut sich bei den Deutschen immer größerer Beliebtheit. Wie der Hightech-Branchenverband auf Basis neuester Zahlen der Bundesnetzagentur berichtet, gingen Ende 2011 rund 28,6 Millionen Mobilfunknutzer in Deutschland per UMTS mobil ins Internet. Das waren 7,4 Millionen Deutsche beziehungsweise 35 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Dem Verband nach war das der stärkste absolute Zuwachs seit dem Start von UMTS in Deutschland. Im Jahr 2010 hatte die Zahl der UMTS-Nutzer in Deutschland gegenüber dem Vorjahr lediglich um 2,2 Millionen zugelegt, 2009 um 5,4 Millionen und 2008 um 4,4 Millionen. „Die leistungsfähigen Smartphones und Tablet-PCs verhelfen der UMTS-Technologie zu einem zweiten Frühling. Das mobile Surfen ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen“, so  BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Letzteres belegt auch der rasante Anstieg des in den Mobilfunknetzen übertragenen Datenvolumens. So belief sich das in Deutschland per Mobilfunk übertragene Datenvolumen 2011 auf insgesamt rund 93 Millionen Gigabyte. Das ist ein Zuwachs gegenüber dem Vorjahr um rund 42 Prozent (2010: 65 Mio. Gigabyte).

Während die UMTS-Nutzung bei den Deutschen immer größerer Beliebtheit erfährt, mit dem neuen Standard LTE (Long Term Evolution) bereits die Nachfolgetechnologie für ein noch schnelleres mobiles Internet bereit. Während die typische Bandbreite dem Verband nach derzeit noch pro Nutzer zwischen 5 und 20 Mbit in der Sekunde liege, reiche die Übertragungsrate der Weiterentwicklung LTE-Advanced bereits von 30 bis 180 Mbit. „Filme oder andere datenintensiven Anwendungen werden so spürbar schneller übertragen“, so der BITKOM.

Laut Verband gibt es in Deutschland aktuell rund 115 Millionen abgeschlossene Mobilfunkverträge. Auf die Gesamtbevölkerung in Deutschland umgerechnet sind das rund 1,4 Verträge je Bundesbürger. In der Altersgruppe ab 14 Jahren besäßen 88 Prozent der Deutschen dem Verband zufolge mindestens ein Handy. Wie eine repräsentative BITKOM-Umfrage zudem ergeben hat, beläuft sich der Anteil der Smartphone-Besitzer in Deutschland bereits auf rund eine Drittel der Bevölkerung (34%). Von den unter 30-Jährigen verfügt sogar bereits die Hälfte über einen dieser Touchscreen-basierten mobilen Alleskönner.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG