VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
construktiv GmbH
Pressemitteilung

Täve Schur: „Ich möchte 100 Jahre alt werden“

Radsport-Legende fährt immer noch jeden Sonntag 60 Kilometer ++ Positive Lebensbilanz vor 80. Geburtstag in der kommenden Woche
(PM) Berlin/Heyrothsberge, 16.02.2011 - Die ostdeutsche Radsport-Legende Gustav Adolf Täve Schur wird in der kommenden Woche 80 Jahre alt – und hält sich weiterhin auf dem „Drahtesel“ fit. „Immer sonntags fahre ich um die 60 Kilometer mit dem Rad. Wenn das Wetter schlecht ist, gehe ich in meiner Garage eine Stunde auf die Rolle“, sagt Schur in einem am Mittwoch vorab veröffentlichten Interview der Zeitschrift „Super Illu“. Und er betont: „Über 4000 Kilometer war ich im vergangenen Jahr unterwegs. Ich kann ganz schlecht ruhig sitzen.“ Der Straßenweltmeister der Radsport-Amateure von 1958 und 1959 war neun Mal in Folge „Sportler des Jahres“ der DDR. Noch im Jahr 1989 wurde er zum „DDR-Sportler aller Zeiten“ gewählt. Seinen Geburtstag am 23. Februar will Schur nur im kleinen Kreis feiern und sein größter Wunsch ist: „Ich möchte 100 Jahre alt werden!“ Seine Autobiografie erscheint am kommenden Donnerstag unter dem Titel „Täve“ im Berliner Verlag Neues Leben. Schur lebt mit seiner Frau in Heyrothsberge in Sachsen-Anhalt.

„Ich hatte richtiges Glück im Leben“, sagt Schur weiter in dem „Super Illu“-Interview. Er habe durch seine Erfolge im Radsport einen enormen Bekanntheitsgrad und werde überall von freundlichen Gesichtern empfangen. „Daran hat sich bis heute nichts geändert. Das ist beeindruckend. Es gibt offenbar immer noch Menschen, die mich verehren, mich zum Vorbild nehmen. Das sagt mir, dass ich das richtige Leben gelebt habe. Ich habe nie vergessen, wo ich hergekommen bin. Auch nicht, dass es viele kleine Leute waren, die mitgeholfen haben, dass ich ins Trainingslager fahren konnte und jedes Jahr ein neues Rad bekam“, erklärt der aus einer bitter armen Familie stammende Schur in bewegenden Worten.

Schur war von 1959 bis 1990 Abgeordneter der DDR-Volkskammer und von 1998 bis 2002 Mitglied der PDS-Bundestagsfraktion. „Ich habe immer nach meinen Gewissen entschieden“, erklärt die Sport-Legende, räumt jedoch gleichzeitig ein: „Vielleicht hätte ich mich mal meiner Stimme enthalten sollen. Dann, wenn ich nicht genug Wissen zu dieser oder jener Problematik hatte.“ Aber insgesamt würde er „alles noch mal so tun, wie ich es gemacht habe“, betont Schur.

An den Tod denkt er nur selten, wie er selbst sagt. „Trotzdem beginne ich, mein Leben zu ordnen. Ich gebe Verpflichtungen ab, will mehr Zeit mit meiner Frau, meinen Kindern und Enkeln verbringen. Es ist ein Lernprozess. Ich muss lernen, Zeit für mich zu schaffen“, sagt Täve Schur.
PRESSEKONTAKT
Connection Wolfgang Schmitt PR
Herr Wolfgang Schmitt
Schwanenwik 36
22087 Hamburg
+49-40-221001
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SUPERILLU VERLAG GMBH & CO. KG

SUPERillu ist die meistgelesene Kaufzeitschrift Ostdeutschlands. SUPERillu ist die einzigartige, vertrauenswürdige und kompetente Medienmarke im Osten und präsentiert aktuell den Mix aus Zeitgeschehen, Politik, Ratgeber und Unterhaltung. ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
construktiv GmbH
Invalidenstraße 112
10115 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG