VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Institut für Kampfkunst & Managementtraining
Pressemitteilung

Systemische Beratung und die ‚Kunst der führenden Hände‘ –Ihr Weg zu Höchstleistung und Lebensqualität

In der Hektik des beruflichen Alltags gehen viele Warnsignale des Körpers unter. Müdigkeit, Verspannung, Rückenschmerzen, grippale Infekte oder Schlafprobleme werden verdrängt.
(PM) München, 07.09.2010 - Erst wenn Du weißt, was Du tust, kannst Du tun, was Du willst.
(Moshe Feldenkrais)
In der Hektik des beruflichen Alltags gehen viele Warnsignale des Körpers und der Seele unter. Müdigkeit, Verspannung, Rückenschmerzen, grippale Infekte oder Schlafprobleme werden verdrängt. Gerade im Management, das von Globalisierung, Termindruck und höchsten Anforderungen immer stärker geprägt ist, können gezielte Coachings helfen, wieder ins Gleichgewicht zu kommen.

Die ‚Kunst der führenden Hände‘ ist eine Kampfkunst für Führungskräfte. Sie integriert systemisches Coaching um über die Entwicklung von Wahrnehmungsfähigkeit, Körpergefühl und Körperkoordination ein Höchstmaß an mentaler und körperlicher Leistungsfähigkeit und Lebensqualität zu erreichen.

Handlungs- und Bewegungsmuster
Der Mensch ist ein Produkt seiner Umwelt, aber genauso seines Denkens, Fühlens und Handelns. Seine Bewegungen sind das Abbild seiner Handlungen. In der Jugend, aber auch später, führen intensive, wiederholte Tätigkeiten wie in Schule, Beruf und Sport, zu Bewegungsmustern und damit unbewusst zu Gewohnheiten der Körperhaltung und des Bewegungsablaufes.
Diese Bewegungsmuster haben einen erheblichen Einfluss auf unser Denken und Fühlen und somit auch auf unsere Entscheidungsfindung und die Art und Weise, wie wir miteinander kommunizieren.

Unausgewogene Lebensweise verbunden mit zunehmendem Alter lassen diese Konditionierungen problematisch werden. Stress, Bewegungsmangel, Reduzierung der Muskelmasse und Knochendichte, verbunden mit falscher oder übermäßiger, einseitiger Kraftanstrengung verursacht neben Herz-Kreislaufproblemen u.a. übermäßigen Verschleiß der Gelenke und Rückenschmerzen. Dies verstärkt noch die heutige Tendenz in unserer Gesellschaft zu mangelnder Bewegung und damit zu Energiedefiziten und Herz-Kreislaufkrankheiten.

Was können wir dagegen tun?

Kraft, Ausdauer oder Koordination
Kraft- und Ausdauertraining sind sinnvoll - ohne Frage. Jedoch führt falsches oder übermäßiges Krafttraining, dem Körpergefühl und körpergerechte Koordination fehlt, zum Gegenteil. Dysbalancen entstehen, Muskeln verhärten und verschleißen den Bewegungsapparat.
Genauso beim Ausdauertraining: Wir sehen so oft z.B. beim Laufen, die Übertreibungen und falschen Laufstile, die jegliche Körperintelligenz vermissen lassen, und mehr zur Schwächung und Verschleiß unseres Körpers und des Immunsystems beitragen, als helfen.

Coaching in der ‚Kunst der führenden Hände‘
Anders bei der Anwendung der ‚Kunst der führenden Hände‘:
Die Verbindung zwischen Kampfkunst und den Werkzeugen der systemischen Beratung erlaubt es dem Klienten den ineffizienten Bewegungsablauf zu erkennen, und persönliche sowie individuelle Alternativen zu finden. Es geht darum, Unterschiede im Bewegungsablauf zu spüren, wobei auch Skalenfragen Anwendung finden. Ebenso wirken paradoxe Fragen hier Wunder: Der Coachee spürt hier verstärkt die Auswirkungen seiner Fehlhaltung.
Diese werden dem Coachee immer klarer vor Augen geführt, der Haltungsschwächen anfangs noch als normal bezeichnet und wahrnimmt. Dass er dadurch aber Dysbalancen im Bewegungsapparat in Kauf nimmt, die zu einem überhöhten Kraft- und Energieverbrauch führen und zu einer übermäßig schnellen Abnutzung von Gelenken, ist ihm zunächst nicht bewusst.
Nachdem die Aufmerksamkeit auf die Haltungsschwäche gelenkt wurde, der neue und effizientere Bewegungsablauf gefunden und bewusst gemacht wurde, kann der Klient den neuen Bewegungsablauf in den Alltag integrieren.

Kampfkunst für den Alltag
Haben Sie von den sogenannten Swingwalkern in Afrika gehört? Dies sind einfache Frauen aus Zambia und Ghana, die jeden Tag lächelnd, elegant und leicht mit einer Last von bis zu 20 % ihres Körpergewichtes eine Strecke von über 10km zurücklegen ohne das sich ihre Atem- und Herzfrequenz verändert. Diese und andere Beispiele belegen den starken Einfluss unseres Körpergefühls und unserer Koordinationsfähigkeit auf die Gesundheit und Leistungsfähigkeit des Menschen.
Gezieltes Training und Coaching für Führungskräfte: Mit einem Minimum an Aufwand, zeitlich und örtlich unabhängig, systematisch aufbauend und mit dem erklärten Ziel, die mentale und körperliche Leistungsfähigkeit zu bewahren.
Durch den Coach bewusst gemachte Bewegungsabläufe vermeiden unnötige Muskelanspannungen, sparen Energie und stärken das Immunsystem. Die eigene Leistungsfähigkeit steigern und erhalten – trotz immer mehr Stress und einem höheren Alter. Dies ist der Anspruch der „Kunst der führenden Hände“, die Fähigkeit, den eigenen Körper zu verstehen und effizient zu steuern. Denn nur so wird man seiner Individualität gerecht und bleibt in vielen Situationen entspannt und gelassen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Institut für Kampfkunst & Managementtraining
Herr Dipl.Ing. Frank Bauche
Angererstr.5
80796 München
+49-89-20189480
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER INSTITUT FÜR KAMPFKUNST & MANAGEMENTTRAINING MÜNCHEN

Frank Bauche, Dipl.-Ing. und Dipl. Coach, ist Gründer und Inhaber des Instituts für Kampfkunst und Managementtraining in München. Mehr als 20 Jahre im Management eines Dax-Unternehmens und die Leitung einer Trainingsabteilung für ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Institut für Kampfkunst & Managementtraining
Angererstr.5
80796 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG