VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
MK-Vital UG (haftungsbeschränkt)
Pressemitteilung

Studien zu Ingwer als natürliches Schmerzmittel

(PM) Wuppertal, 21.04.2016 - Die sogenannten Nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAR), u.a. Acetylsalicylsäure, Ibuprofen und Diclofenac, gehören weltweit zu den am häufigsten eingesetzten Arzneimitteln. Diese Mittel hemmen nicht nur das Schmerzempfinden, sondern wirken auch antientzündlich. Die Wirkung beruht auf der Hemmung der Cyclooxygenase (COX-1 und COX-2), Enzyme, welche bei der Bildung der sog. Prostaglandine benötigt werden und somit eine entscheidene Rolle bei Entzündungsreaktionen und Schmerzempfinden spielen. Nebenwirkungen und Risiken, vor allen den Magen-Darm-Trakt betreffend, stellen jedoch ein großes Problem für den Anwender dar.

Auf der Suche nach verträglicheren Alternativen stehen auch einige natürliche Substanzen im Fokus der wissenschaftlichen Forschung, unter anderem Ingwer. Bei in vitro Studien und in Tierversuchen konnte gezeigt werden, dass Bestandteile des Ingwers, die Gingerole und Shogaole, ebenfalls die Cyclooxygenase hemmen.

Auch beim Menschen wurde die Wirkung von Ingwer bei Schmerzen mittlerweile untersucht. Bei einer amerikanischen Doppelblindstudie der Universität Miami (1) hatte Ingwer-Extrakt einen moderaten, jedoch signifikanten Effekt bei der Reduzierung der Symptome. Allerdings traten in der Ingwer-Gruppe mehr Magen-Darm-Probleme als in der Kontrollgruppe auf. In einer iranischen Studie (2) wurde die Wirkung von Ingwer und Ibuprofen bei Patienten mit Knie-Arthrose untersucht. Dabei erwiesen sich Ibuprofen und Ingwer beide als fast genauso effektiv bei der Reduzierung der Symptome. Auch bei Menstruationsbeschwerden hatte Ingwer in einer randomisierten placebokontrollierten Studie (3) einen signifikant positiven Effekt auf Intensität und Dauer der Schmerzen.

Eine Meta-Analyse (4) zum Einsatz von Ingwer als Schmerzmittel kam zu dem Fazit, dass Ingwer-Extrakte klinisch effektiv bei der Schmerzlinderung sind und ein besseres Risiko-Profil als NSARs aufweisen. Die Wirkung war jedoch abhängig von der Dosierung des Ingwers. Das Risiko einer Blutung war allerdings auch bei Ingwer erhöht. Patienten, welche Blutgerinnungshemmer einnehmen bzw. Probleme mit der Blutgerinnung haben, sollten bei der Anwendung von Ingwer deshalb dieselbe Vorsicht walten lassen wie beim Einsatz von klassischen NSARs und Ingwer nur nach Rücksprache mit dem Arzt verwenden.

Weitere Informationen zur Wirkung von Ingwer, u.a. eine umfangreiche aktuelle Studienrecherche, finden Interessierte auf ingwer-kapseln.de
-------------------------------------
Quellenangabe:

(1) Altman RD und Marcussen KC: Effects of a ginger extract on knee pain in patients with osteoarthritis. 2001

(2) Haghighi M et al: Comparing the Effects of ginger (Zingiber officinale) extract and ibuprofen On patients with osteoarthritis. 2005

(3) Rahnama P: Effect of Zingiber officinale R. rhizomes (ginger) on pain relief in primary dysmenorrhea: a placebo randomized trial. 2012

(4) Lakhan SE: Zingiberaceae extracts for pain: a systematic review and meta-analysis. 2015
-------------------------------------
PRESSEKONTAKT
MK-Vital UG (haftungsbeschränkt)
Herr Matthias Keßler
Gräfrather Str. 100
42329 Wuppertal
+49-231 -72970072
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MK-VITAL UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT)

MK-Vital UG (haftungsbeschränkt) entwickelt und vertreibt sinnvolle Nahrungsergänzungsmittel. Eine Produktentwicklung auf Basis aktueller ernährungswissenschaftlicher Erkenntnisse, hohe Dosierungen, transparente Kommunikation und die ...
PRESSEFACH
MK-Vital UG (haftungsbeschränkt)
Gräfrather Str. 100
42329 Wuppertal
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG